Instagram Feature-Update: Avatar-Reactions in Storys sind nun da!

+++

22.07.2022

Avatar-Reactions sind nun da!

Manchmal sind es ja die kleinen Dinge. Emojis waren die Game-Changer der zwischenmenschlichen Beziehungen auf den Social-Plattformen. Wie einfach es wurde, Emotionen mit nur einem Icon zu zeigen. Kein Schreiben, kein Anrufen, einfach ein bunter gelber Emoji-Kopf. Et voila!

Verwundert, bejubelnd, traurig, lachend, beklatschend oder einfach verliebt. Nun kannst du mit deinem persönlichen Avatar auf Instagram-Storys reagieren. Das ist ein guter Anfang. Jedoch jeder, der Bitmojis genutzt hat, ist ein bisschen von der großen Auswahl an Emotionen verwöhnt. Hier darf Meta gerne noch nachziehen und den Katalog erweitern.

Tipp: Als Marke kannst du über deinen Avatar das Community Management persönlicher gestalten. So bekommt dein Unternehmen oder deine Agentur ein Gesicht.

Das könnte dich auch interessieren:

Quelle: Allfacebook

+++

19.07.2022

Test: Ads im Profile Feed

Reels und das persönliche Profil: Zwei Baustellen, an denen Instagram aktuell ordentlich schraubt. Großes Ziel ist es, Creator noch mehr an die Plattform zu binden. Nun arbeitet Instagram wohl gerade an einem neuen Anzeigen-Format im Profil-Feed.

Bisher wurde dieser Feed von der Meta-Plattform mit Werbeanzeigen noch ausgespart. Diese Ad-Form könnte die „In-Stream-Videoanzeigen“ ersetzen, die mit der Umstrukturierung auf Reels weggefallen sind.

Social-Media-Experte Alessandro Paluzzi teilte vor kurzem Screenshots auf Twitter, die Profile Feed-Ads-Einstellungen zeigen. Mit einem Klick können die User*innen Anzeigen im Profil-Feed aktivieren oder deaktivieren. Die Einstellungsoption „Allow profile feed ads“ wurde wohl umbenannt in „Enable revenue sharing“. Vor allem Creator soll die neue Einnahme-Möglichkeit zur Verfügung stehen.

Bisher wurde Traffic direkt auf dem Profile Feed unterschätzt und wenig beachtet. Das könnte sich nun ändern und die Aktivierung der User*innen für Story und Profil-Feed anheizen. Ähnlich wie bei YouTube wäre es in Zukunft umso wichtiger, dass die Follower*innen direkt auf die Profile gehen und ihren Creator aktiv folgen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

+++

12.07.2022

Instagram testet Walkie-Talkie-Funktion

Ist es denn schon Telefonie!? Vielleicht müssen wir erst etwas verlernen, um es dann wieder zu finden. Instagram testet wohl ein Walkie-Talkie-Feature in Indien.

Nach dem Aktivieren des Walkie-Talkie-Modus, können zwei User*innen per Knopfdruck miteinander sprechen, wenn sie gleichzeitig im Chat sind. Manch einer würde sagen, das ist Telefonie.

Quelle: Twitter Salman Memon

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

+++

01.07.2022

Reely!? Jedes Video wird zu einem Reel

Instagram räumt auf. Jedes Video wird wohl nun zu einem Reel, wenn man Geekout-Gründer Matt Navarra glauben darf.

Mit Videos hat sich Meta insgesamt schwer getan. Auf Instagram hat man viel experimentiert mit den unterschiedlichen Video-Formaten und Plattformen über IGTV, Story und Feed-Videos. Aber die Video-Strategie wirkte nicht ausgereift. Daher wäre es eine logische Konsequenz nun alles auf Reels auszurichten und die unterschiedlichen Formate einzustampfen. Mit Verlängerung der Reels-Spieldauer, der Öffnung der Reels API und der Bewerbung von organischen Reels, sind die Grundlagen dafür gelegt.

Der klassische Video-Post ist damit wahrscheinlich Geschichte. Alles ein bisschen übersichtlicher, denken wir. Ein Videoformat, eine Strategie.

Was hältst du von der neuen Ausrichtung bei Instagram?

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

+++

22.06.2022

Engagement-Treiber Emoji-Reactions nun in Storys

Engagement ist die neue Währung. Damit deine Follower*innen auch leicht reagieren können, erweitert Instagram immer wieder die Reaction-Sticker in den Storys und Reels. Ziel ist es, durch die Interaktion zusätzliche Aufmerksamkeit zu schaffen. Daher baut die Meta-Tochter die Reactions weiter aus.

Gelernt und beliebt sind die Umfrage, der Quiz-, Du-bist-dran-Sticker und der Emoji-Slider-Sticker. Neu im Sortiment findest du nun den Quick-Emoji-Sticker. Der Reaction-Sticker ist im Grunde eine abgespeckte Version des beliebten Emoji-Sliders.

Du kannst ein Emoji deiner Wahl aussuchen, welches dann als Sprechblase in deiner Story angezeigt wird. Deine Follower*innen können dann ganz einfach darauf klicken. Mehr aber auch nicht! Wie bei einer Story-Reaction gibt es nur eine einfach Reaktion, keine Gewichtung.

Hinweis: Aktuell kann nur ein Emoji-Sticker eingebaut werden. Daher sind die kreativen Einsatzmöglichkeiten überschaubar.

Welche Sticker nutzt ihr am häufigsten?

Quelle: allfacebook.de

+++

15.06.2022

Instagram-Posts können jetzt angepinnt werden!

Was sind deine drei Top-Posts? Mit dem neuen Update kommt auch das Grid-Editing-Feature. Du kannst nun deine drei Lieblings-Posts und -Reels in deiner Chronik ganz oben anheften.

Nach den ersten Tests im April gibt Instagram die Funktion nun für alle User*innen weltweit frei. Bis zu drei Posts oder Reels können ganz oben unter der BIO angepinnt werden. Die Beiträge werden dann immer zuerst im Instagram-Grid angezeigt, als wären sie gerade erst auf den Account gekommen.

Quelle: Instagram

Als Unternehmen oder Creator können die drei Posts ein schönes „Schaufenster“ sein, um die wichtigste Themen oder aktuellen Events zu promoten.

Wir sind gespannt, ob die Instagram hier noch nachgelegt und das ganze Grid öffnet, um es flexibler gestalten zu können oder ob es das damit erst einmal war. Was wünschst du dir?

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

+++

07.06.2022

Reels werden interaktiver und länger!

Instagram geht voll auf Reels. Daher gibt es ein paar nette neue Funktionen für das Shortvideo-Content-Format. Um mit dem Konkurrenten TikTok Stand zu halten, werden die Reels nicht nur bis zu 30 Sekunden länger, du hast auch die Möglichkeit, Engagement-Sticker wie Umfragen oder Quiz einzufügen. Die neuen Audiofunktionen sollen zwar nicht das Kopieren anregen, aber das Remixen und damit neuen Content auf die Plattform spülen.

On top können Reels nun auch in der „blauen“ Facebook-Welt stattfinden: im Feed, Watch und Gruppen.

Noch einmal für dich zusammengefasst:

  1. Long Reels 90 Sekunden
  2. Interaktive Sticker
  3. Import Audiodateien
  4. Soundeffekte hinzufügen

Den ausführlichen Artikel über die neuen Funktionen findest du hier:

Quelle: Instagram

+++

04.05.2022

Full Screen-Feed für Fotos und Videos

Videos, Videos, Videos. Instagram gibt Vollgas Richtung Bewegtbild. Die Meta-Plattformen hatten die letzten Jahre immer Probleme mitzuhalten, wenn es um Videos ging. Die Konkurrenz-Plattform TikTok hat hier den Druck erhöht und verschärft die Versäumnisse von Meta in den letzen Jahren.

Nun ist es offiziell. Adam Mosseri bestätigt den Test für ein Fullscreen-Instagram-Feed. Das Vollbild soll die User-Experience für Video-Inhalte deutlich verbessern. Diese Maßnahme unterstreicht die Reels-Offensive und stärkt das Video-Thema auf Instagram.

Quelle: Instagram 05/2022

Natürlich betrifft die neue Darstellung auch Fotos. Wer also bisher immer noch nicht fit war in der 9:16 Content-Erstellung, sollte hier seine Hausaufgaben machen. Denn Verticals sind gekommen, um zu bleiben. Gerade auf Instagram wird aktuell alles auf den mobilen Konsum optimiert. Die „Full Screen Experience“ ist nur der nächste Schritt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

+++

15.04.2022

Nur einen…war einmal! Mehr Links in deinem Profil

Stand heute gibt es ein Profil, einen externen Link und fertig!

Nicht überraschend ist Instagram sehr vorsichtig, wenn es um externes Linken geht. Am liebsten solle man doch einfach auf der Plattform selbst bleiben und dort so viel Zeit wie möglich verbringen. Du kannst dich erinnern: ganz zögerlich hat Instagram das Verlinken von externen Seiten in den Storys für alle User*innen freigegeben.

Erst mal nur ein Test mit Potenzial

Natürlich besteht auch die Gefahr, dass die Features zu reinen Promo-Zwecken ausgenutzt werden. Wir sind alle lang genug auf der Plattform, um zu wissen, wie zu viele Links die User Experience kaputt machen. Limitierungen haben ja auch manchmal ihre Vorteile.

Doch nun soll es wohl die ersten Tests für mehr Links im Instagram-Profil geben. Unser Gastautor Daniel Zoll berichtet aktuell auf YouTube über diese kleine, aber sehr nützliche Erweiterung.

Für diese Szenarien können wir uns das neue Feature gut vorstellen:

  • Marken mit einer Haupt-Domain und möglichen Aktionsseiten
  • Creator mit unterschiedlichen Kooperationen
  • Medienunternehmen mit aktuellen Breaking-News und Reportagen
  • Große Brands mit unterschiedlichen Sub-Marken
  • Tourismus-Dienstleister mit mehreren Aktionsangeboten

Wie würdest du die Möglichkeit zu mehr Verlinkungen nutzen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

+++

12.03.2022

Live-Moderation in Story nun möglich!

Ein wirklich hilfreiches Story-Feature! Jede*r, die*der regelmäßig auf Instagram live geht, kennt das Problem: Die Kommentare rauschen rein und man selbst kommt überhaupt nicht mehr hinterher. Überfordert schaut man dann auf den Smartphone-Screen und versucht einzelne Kommentare festzuhalten. Zack sind sie wieder weg! Für die Live-Interaktion und Einbindung der User*innen war für Content Creator, Sportler*innen, Musiker*innen oder große Brands bisher viel Übung mit dem Live-Community-Management gefragt.

Voller Fokus nun auf die Performance vor dem Instagram Live-Screen. Denn nun kannst du die Verwaltung der Kommentare freigeben. Schalte einfach deine*n Live-Moderator*in hinzu. In deinem Namen kann die Person dann für dich kommentieren und die Interaktion steuern.

Wie findest du das neue Feature – ist es für dich und deine Marke oder dein Unternehmen hilfreich?

Twitter: https://twitter.com/mosseri/status/1502357820217331712

+++

17.01.2022

Design schlägt Chronik: „Edit Grid“-Feature auf Instagram

Ästhetik- und Designfans werden sich freuen: Während der Instagram-Feed chronologischer wird, wird die „Chronik“ wohl dagegen ästhetischer. Manche reden gar von einem „Game-Changer“. Verwirrte Instagram-Welt!

Instagram testet wohl gerade eine editierbare Chronik. Vielleicht ist es bald möglich, die Reihenfolge der Posts auf der Meta-Plattform händisch zu ändern. Das wäre ein Ding!

Erst zurück zum chronologischen Feed und dann eine veränderbare Chronik. Laut einem Tweet von Alessandro Paluzzi soll die Reihenfolge der Instagram-Posts beliebig neu sortiert werden können. Damit wäre das klassische Instagram-Erinnerungsalbum passé.

Alte und neue Beiträge umsortieren

Die Screenshots in seinem Tweet zeigen einen Button im Backend unter „Profileinstellungen“. Über „Edit Grid“ kann man wohl das Raster der Posts bearbeiten. Über Drag & Drop ist es dann möglich die unterschiedlichen Beiträge in eine neue Reihenfolge zu bringen.

Spannend! So wie bei Pinterest oder TikTok könntest du dann auch die wichtigsten Insta-Posts in der obersten Zeile lassen und nach Relevanz sortieren.

Sei ehrlich: Wer wollte sein Instagram-Chronik immer schon mal umsortieren? Oder hat heimlich Posts gelöscht nur, weil sie nicht so „schön“ ins Profil passen?

Schreibe gerne in die Kommentare, ob Instagram damit an Authentizität verliert oder ob das ein spannendes neues Feature für dich ist?

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Folgende Artikel könnten dich auch interessieren:

+++

07.01.2022

Der chronologische Feed kommt zurück!

Vielleicht gehörst du zur Fraktion, die nun ein Stoßgebet Richtung Himmel schickt. Denn der Instagram-Feed wird endlich wieder chronologisch!

Drei Feed-Optionen zur Auswahl

Ob das Gefühl der unbeschwerten Zeit mit dem Instagram Feature-Update zurückkommt, wagen wir zu bezweifeln. Klar ist jedoch, dass im ersten Halbjahr 2022 die ersten Tests ausgerollt werden. Instagram-Chef Adam Mosseri kündigt die Feed-Änderung auf Instagram und Twitter an.

Feature-Update Instagram
Quelle: Adam Mosseri Twitter 2022

Es soll drei unterschiedliche Optionen geben:

  • Auf der „Home“-Seite sind weiterhin alle Posts nach Relevanz per Algorithmus geordnet.
  • Der parallele Feed „Favorites“ zeigt gespeicherte Accounts, die chronologisch durchstöbert werden können.
  • Über den dritten Feed „Following“ können die User*innen chronologisch die Posts der Accounts sehen, denen sie aktuell folgen.
Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

+++

Es gibt Neuigkeiten auf Instagram. Das Netzwerk testet laufend neue Features. Manche bleiben, andere verschwinden wieder. Damit du immer aktuell bist, sammeln wir in diesem Artikel die spannendsten neuen Instagram-Funktionen. Die Übersicht ist nur eine Auswahl an interessanten Neuerungen. Schreib uns gerne in die Kommentare, wenn du über das ein oder andere Instagram-Feature mehr erfahren möchtest!

Nicola Kiermeier
Nicola Kiermeierhttp://frauhood.com
Nicola Kiermeier ist dem Ruf der Berge gefolgt, lebt und arbeitet direkt am Wilden Kaiser in Tirol. Seit Dezember 2021 ist sie Chefredakteurin bei Allfacebook.de und kümmert sich um die Programmleitung der AFBMC Konferenzen. Im Netz bekannt als „Frau Hood“ hat die studierte Historikerin mehrere Jahre die Social-Media-Geschicke von SPORT1 mitentwickelt. Parallel ist sie als Beraterin tätig und verhilft ihren Kunden zu neuen Social-Media-Strategien und Kampagnen.

Neueste Artikel

Ähnliche Artikel

9 Kommentare

  1. Die neue Darstellung macht Instagram nur undurchsichtiger und verwirrt. Denn Beiträge sind nun nicht mehr von Reels zu unterscheiden. Die immer größere Menge an sinnloser Werbung trägt mit der neuen Darstellung dazu bei, noch mehr als bisher die Nerven zu belasten. Alle Änderungen die Instagram anstrebt, dienen ausschließlich der weiteren Kommerzialisierung der Plattform und nicht etwa dem Nutzer als solchem.

  2. Danke für die Infos! Ich sehe einen meiner Instagram-Accounts mit Full-Screen-Feed und bin jetzt schon genervt. Ich bräuchte dieses Feature nicht 🤷🏼‍♀️

  3. Habe nun auch festgestellt, dass die Farben der Bilder im Post nicht mehr stimmen, da Instagram offensichtlich die Fotos mit dem Hintergrund teilweise addiert. Zum Beispiel ein helles Grün wird dadurch zu Dunkelgrün. Welch Schrott! Gibt es einen Weg zurück zur alten Darstellung?

  4. Ich bin ein großer Meme-Fan. Jedoch ist es mir nicht mehr möglich diese vollständig zu lesen sofern ein dazugehöriger Text besteht. Oftmals sind diese nämlich so aufgebaut das über und unter dem Bild ein Text steht. Kann man nur leider nicht mehr lesen da die Caption, Kommentar, Weiterleiten und Like- Anzeige davor steht. 🤷🏻‍♀️

  5. Ich finde den Full-Screen-Feed auch schlecht ! Suche seit Tagen, wie ich das revidieren kann. Ist das möglich? Weil bei meinen Freunden sieht es noch so aus wie vorher. Ärgert mich, möchte es gern wie vorher haben. War einfach übersichtlicher. LG

  6. Eine Auswahlmöglichkeit würde ich begrüßen. Es gibt ja Gründe, aus denen man zu Instagram gekommen ist. Ich möchte einen schönen Feed mit Fotos haben und die Captions gut lesen können. Ab und ein Video oder ein Reel ist in Ordnung, aber es gibt Gründe, warum ich bei Instagram und nicht bei Tiktok bin. Bewegtbild ist in Ordnung, z. B. in der Story, aber nur Bewegtbild ist mir zu viel. Ich genieße es, auf gut gemachte Fotos zu gucken und auch den Text zu lesen. Klar, dass Meta daran interessiert ist zu monetarisieren, aber ob durch die Gleichmacherei der Plattformen wirklich mehr Gewinn gemacht wird, sei dahin gestellt. Die gute Mischung der Formate macht es doch aus, um auf einer Plattform zu bleiben und ein Alleinstellungsmerkmal, dass die Plattform besonders macht im Vergleich zu den anderen. Dies wäre z. B. eine Einstellungsmöglichkeit, wie der Feed angezeigt werden soll, ob Full Screen oder weiterhin so wie jetzt.

  7. Eine App für Fotos und Kunst deren Farben im Feed verändert werden ist ein absoluter Bruch und vielleicht schon eine Verletzung des Urheberrechts. Jedenfalls für alle Kunstinteressierten ein absolutes NoGo

  8. Ich finde den neuen Full-Screen-Feed furchtbar und übersichtlich. Braucht kein Mensch. Meine Freunde haben noch die alten Einstellungen und die möchte ich auch zurück. Habe überall gesucht und finde nicht, wie ich es zurückstellen kann. Großer Mist!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren