3 Millionen Nutzer in der Schweiz – Aktuelle Facebook Nutzerzahlen für November 2012

3 Millionen Nutzer in der Schweiz – Aktuelle Facebook Nutzerzahlen für November 2012


 

Erstmals sind in der Schweiz mehr als 3 Millionen Nutzer auf Facebook aktiv. Im letzten Monat pendelte der Wert mit kleinen Abweichungen kurz über den 3 Millionen aktiven Nutzern. Über das letzte halbe Jahr hinweg stieg die Anzahl der Nutzer damit um 4,1% an.

Bei den einzelnen Städten in der Schweiz ergibt sich folgende Verteilung: 

  • Zürich: 790.000
  • Genf: 220.000
  • Basel: 95.000
  • Bern: 125.000
  • Lausanne: 174.000

Schon in den letzten Monaten haben wir allerdings die ausgegeben Zahl für Zürich etwas bezweifelt. Ob Facebook hier gerade Probleme mit der Datenerfassung hat oder ob wirklich so viel mehr Menschen in Zurück aktiv waren (z.B. Urlauber) könnten wir allerdings an dieser Stelle nur vermuten. Im letzten Monat sind die Nutzerzahlen für alle fünf Städte etwas zurück gegangen. Die Zahlen sind allerdings nur Schätzungen und sollten nicht mit den Einwohnerzahlen verglichen werden (weitere Details siehe unten!). Bei der Demographie gibt es wenig neues:

Aktuelle Nutzerzahlen erhaltet ihr jederzeit hier im Blog. 

(Da immer die gleichen Fragen auftauchen, eine kurze Erklärung zur Datenerfassung: Es handelt sich hier um Zahlen, die mit dem Facebook Anzeigen Tool erfasst werden. Möchte man eine Werbeanzeige bei Facebook schalten, kann man die Adressaten bestimmen und so eine Schätzung erhalten, wie viele Personen der Zielgruppe entsprechen. Die Zielgruppe muss dabei nicht mit den Einwohnerzahlen übereinstimmen, deswegen sollten diese nicht verglichen werden. Alle Zahlen beziehen sich auf aktive Facebook Nutzer. Ein aktiver Facebook Nutzer ist ein Nutzer, der sich innerhalb der letzten 30 Tage mindestens einmal eingeloggt hat. Wenn sich ein Nutzer innerhalb von 30 Tagen an mehreren Orten auf Facebook einloggt, kann er im Anzeigen Tool an mehreren Orten als Nutzer auftauchen, wird aber nur einmal als aktiver Nutzer gezählt. Besonders in stark besiedelten Gebieten kann es zu großen Abweichungen mit der Einwohnerzahl kommen – z.B. durch Pendler etc.. Da es sich hier offensichtlich um keine wissenschaftliche Datenerfassung handelt, empfehlen wir stark die Werte, wie auch von Facebook selbst kommuniziert, wirklich nur als Schätzung zu betrachten.) 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen