Facebook spendiert jeder Seite eine Messenger Short URL für die direkte Kontaktaufnahme

Facebook spendiert jeder Seite eine Messenger Short URL für die direkte Kontaktaufnahme


Seit der Vorstellung des Messenger 4 Business auf der letzten F8 in San Francisco ist es ruhig geworden um die Funktionen, die Unternehmen zukünftig erhalten, um den Messenger zu nutzen. Lediglich einzelne, wie die BILD, haben Zugriff auf eine nicht öffentliche Schnittstelle, die es ihnen erlaubt, einen eigenen News Service anzubieten. Von einer Shop-Integration, wie im Beispiel von Facebook, träumen die meisten aber noch.

Letzte Woche hat TechCrunch die Gerüchteküche etwas angeheizt. Facebook plant demnach ganz klar Werbung im Messenger und diese Funktion soll schon im nächsten Quartal veröffentlicht werden. TechCrunch beruft sich auf ein internes Dokument, zeigt dieses aber leider nicht. Wirklich konkret werden die Funktionen, über die TechCrunch berichtet, deshalb leider nicht:

The document, obtained by TechCrunch but kept private to protect its verified source, says businesses will be able to send ads as messages to people who previously initiated a chat thread with that company. To prepare, the document recommends that businesses get consumers to start message threads with them now so they’ll be able to send them ads when the feature launches.

Ein neues Detail findet man allerdings in der Meldung von TechCrunch. Facebook hat ohne große Ankündigung jedem Unternehmen eine URL für den Facebook Messenger spendiert:

fb.com/msg/EURE-VANITY-URL 

Beispiel: http://facebook.com/marketingde ist unsere Seite – unsere Messenger URL somit fb.com/msg/marketingde 

Achtung: Funktioniert nicht mit privaten Profilen, sondern aktuell nur mit Seiten.

Update am 24.02.2016Aktuell scheint Facebook diese Funktion wieder deaktiviert zu haben. Wir werden berichten sobald es Neuigkeiten von Facebook zu diesem Thema gibt. 

Kommuniziert man diese URL, wird ein direkter Dialog mit der eigenen Seite gestartet. Im Desktop-Browser öffnet sich direkt Facebook und mobil wird nochmals abgefragt, ob mit App oder Browser:

Messenger Short URL

Die Nutzung dieser URL entscheidet ihr dabei natürlich selbst. Ihr könntet diese zum Beispiel als Alternative zum Kontaktformular anbieten oder einfach in den Kontaktinformationen ergänzen. Man kann dies ja auch recht schön gestalten,  indem man das passende Logo dazu ergänzt:

facebook-messenger-button

Der Einsatz lohnt sich eben immer dann, wenn eure Nutzer/Kunden mit euch in Kontakt treten sollen. Und auch nur dann, wenn der Posteingang bei Facebook ein guter Weg ist, um euch zu erreichen. Wie ihr es gestaltet, bleibt euch überlassen. Unser Beispiel wäre zum Beispiel nicht mit den Facebook Guidelines konform (Die Guidelines zur Nutzung von Facebook Logos findet ihr hier). Es ist aber durchaus möglich, dass Facebook in nächster Zeit den entsprechenden Button einfach noch bereitstellt.

Wenn ihr über eine Integration in die Webseite nachdenkt, könnt ihr aber auch direkt dieses Plugin benutzen:

 

Wie ihr dieses Plugin nutzt, könnt ihr direkt in diesem Artikel nachlesen:

Mehr zum Thema Messenger findet ihr in diesen Beiträgen:

Artikelbild auf Basis von: Hands holding phone / Shutterstock.com 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 2 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Jonathan

    Also bei mir kommt da im Safari Browser auf dem iPhone leider nur eine Fehlermeldung. Sowohl bei eurer Seite als auch bei meinen Seiten…

  2. 2
    Stefan

    Scheint wohl wieder aktiviert worden zu sein. Allerdings funktioniert es nur – soweit ich das sehe – mit verifizierten Facebook Pages.

    Schadeeee…. !

+ Hinterlasse einen Kommentar