Facebook Auto Play Videos bald mit Ton und weitere Neuerungen

Facebook hat gestern einige Neuerungen im Videobereich bekannt gegeben, die auch einen Einfluss auf die Performance eurer Video Kampagnen und Anzeigen haben können. Deshalb wollen wir hier einen kurzen Blick darauf werden.

Auto Play Video mit Ton

Facebook bricht mit einer Tradition und wird in Zukunft auch Auto-Play Videos im Facebook Feed mit Ton Abspielen. Facebook sagt dazu:

As people watch more video on phones, they’ve come to expect sound when the volume on their device is turned on. After testing sound on in News Feed and hearing positive feedback, we’re slowly bringing it to more people. With this update, sound fades in and out as you scroll through videos in News Feed, bringing those videos to life.

Also, der Auto-Play Ton startet, wenn der Smartphone-Ton aktiviert ist und das Video in den sichtbaren Bereich kommt. Dabei wird der Ton eingeblendet, startet also nicht direkt in voller Lautstärke.

Nutzer können den Auto-Play Ton in den Einstellungen der App auch ganz bewusst deaktivieren. Wie ihr Auto-Play generell als Nutzer deaktiviert haben wir euch bereits in einem Beitrag erklärt.

Für die Konzeption eines guten Facebook Videos bedeutet das:

Mehr Platz für Vertical Videos

Videos im Hochformat, dass ist ja schon an sich ein Streitpunkt, da diese Videos der Sehgewohnheit widersprechen. Wir wollen erst gar nicht darüber sprechen, was die meisten Produzenten dazu sagen werden, wenn das Briefing ein Hochformat Video vorgibt.

Trotzdem verschließt sich Facebook diesem Thema nicht. Ganz im Gegenteil. In Zukunft wird Hochformat Videos noch mehr Platz eingeräumt. Sie werden mehr oder weniger „Full-Screen“ dargestellt.

Watch and Scroll

Der ein oder andere hat den Test für diese Funktion vielleicht schon gesehen. Videos in der Facebook App lassen sich verkleinern und laufen dann im „Picture in Picture“ Format weiter, während man als Nutzer weiter im Newsfeed surfen kann. Diese Funktion wird in Kürze allen Nutzern zur Verfügung stehen. Dabei lässt sich das briefmarkengroße Videobild frei auf dem Handybildschirm platzieren. Je Nachdem wo es einem am Besten passt.

Diese Mini-Videos werden, technologiebedingt nur unter Android, auch dann noch sichtbar sein, wenn man nicht meh rin der Facebook App ist. Ähnlich wie damals mit den „Chat-Heads“.

Untertitel sind dann natürlich nicht mehr zu lesen, eure Bilder sollten also alle Information vermitteln, die nötig ist.

Facebook Video App für den Fernseher

Facebook entwickelt derzeit für diverse Streaming Boxen und Smart-TVs eigene Apps, mit denen Nutzer sich Facebook Videos auch am Fernsehen anschauen können. In der Ankündigung spricht Facebook von:

  • Apple TV
  • Amazon Fire TV
  • Samsung Smart TV

Für dieses Systeme soll die App „in Kürze“ verfügbar sein. Eine Unterstützung für Chromecast und Apple AirPlay wurde bereits im Spätsommer 2016 angekündigt.

Dieses Neuerung wird besonders für Publisher längerer Filme interessant sein. Für ein 30 Sekunden Video wird sich kein Nutzer den Stress antun, auf seine Set Top Box zu wechseln.

Wechselspiel mit Facebook Video Ads

Diese Neuerungen passen nahtlos in die letzten Ankündigungen zu Facebook Video Ads. Dort soll es in Zukunft möglich sein, nur für Videos zu zahlen, die mit aktiviertem Ton geschaut wurden. Zudem wird man Video Ads buchen können, bei denen nur für vollständig angesehene Videos Kosten anfallen. Beiden Punkten kommt Facebook mit „Auto Play mit Ton“ und „Watch and Scroll“ entgegen.

Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens hat Digitale Medien (M.Sc.) an der Hochschule Furtwangen studiert. Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem hat er das Bio-Verzeichnis Biodukte.de und den gleichnamigen Bio Blog gegründet.

Neueste Artikel

OG Tags optimieren – Tipps und Tricks für bessere Webseiten Vorschau auf Facebook

Eine Facebook Page haben inzwischen fast alle Unternehmen. Darauf schöne Posts zu veröffentlichen, ist auch kein großes Problem. Dazu gibt es die umfangreichen Möglichkeiten...

Pods: Digitales Geschwür oder Chance?

Gastbeitrag von Nora Turner Protagonist des heutigen Artikels ist einer Influencerin, deren Kommentare unter bezahlten Posts für Marken...

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

  1. Wann ist gestern? Wenn Ihr schreibt, dass Facebook gestern einige Neuerungen bekannt gegeben hat. Wann ist dann gestern. Oder wann ist heute? Wo versteckt ihr die Angabe, von wann der post ist. Ansonsten sehr spannend.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren