Vertikale Videos werden nun auch auf Facebook gesellschaftstauglich

Smartphones sind das meistbenutzte Endgerät bei Facebook und der Newsfeed ein eher „vertikales“ Medium, deshalb war es schon abzusehen, dass Facebook vertikale Videos nun endlich komplett gesellschaftstauglich macht. Genau diese Videos bei denen man sich vor ein paar Jahren noch gedacht hat: „Der hält sein Smartphone nicht horizontal zum Videos machen, so ein Amateur!“. Jene Videos, die dann immer mit einem großen schwarzen Balken links und rechts zu sehen sind und waren.

Damit ist auf Facebook jetzt Schluss. Diese Woche hat Facebook über Marketingland angekündigt, dass ab sofort vertikale Videos ausgerollt werden. 

“We know that people enjoy more immersive experiences on Facebook, so we’re starting to display a larger portion of each vertical video in News Feed on mobile,” the spokesperson said in an email.

Auf Snapchat und Instagram kennt man dieses Format natürlich schon länger, mit Facebook wird es nun eben zum kompletten Mainstream.

Laut Marketingland wird Facebook die neuen vertikalen Videos direkt über alle Formate hinweg unterstützen. Also sowohl in normalen Videos, als in Livestreams und natürlich auch in Anzeigen im Newsfeed. Den Ads Guide hat Facebook allerdings noch nicht aktualisiert, hier empfiehlt Facebook noch das quadratische Format. Für Anzeigen würden wir dies auch noch ein paar Wochen (ggf. Monate) empfehlen. Zumindest so lange, bis Facebook die vertikalen Videos bei allen Nutzer ausgerollt hat, dass kann bekanntlich ja etwas dauern. Hinzu kommt, dass noch nicht bekannt ist, wann Instagram bei den Anzeigen nachziehen wird. Hier sind bisher auch nur Videos bis zu einem 1:1-Format möglich.

Sobald das Format überall verfügbar ist, empfehlen wir es natürlich für eure Kampagne, denn eine Auswirkung ist recht logisch: Vertikale Videos nehmen deutlich mehr Platz im mobilen Newsfeed ein. Und mehr Platz bedeutet hier auch mehr Aufmerksamkeit für euch.

Bild: Midiaresearch.com

Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

OG Tags optimieren – Tipps und Tricks für bessere Webseiten Vorschau auf Facebook

Eine Facebook Page haben inzwischen fast alle Unternehmen. Darauf schöne Posts zu veröffentlichen, ist auch kein großes Problem. Dazu gibt es die umfangreichen Möglichkeiten...

Pods: Digitales Geschwür oder Chance?

Gastbeitrag von Nora Turner Protagonist des heutigen Artikels ist einer Influencerin, deren Kommentare unter bezahlten Posts für Marken...

Ähnliche Artikel

4 Kommentare

  1. Ich finde das geht gar nicht. Statt zu besserer Qualität im Web beizutragen, wird das Gegenteil gemacht. Ich hatte jetzt darauf gehofft zu lesen, dass Facebook in Zukunft vertikale Videos verbieten möchte, also man gar nicht die Möglichkeit hätte, solche Videos hochzuladen. Bzw. frage ich mich auch bei den SmartPhone Herstellern wieso es technisch überhaupt zugelassen ist, vertikal zu filmen. Hält man das Handy vertikal, müsste die Videofunktion deaktiviert werden. Meine Meinung :-) Aber naja. Der YT Link von Dominik sagt es. Seh ich auch so :)

  2. Ist mir vor einigen Tagen auch aufgefallen, dass Video plötzlich den ganzen Bildschirm einnehmen. Habe auch ein Problem mit meiner Fanseite http://facebook.com/daniel.hoeger.caballero wenn ich dort mit einem anderen Account (per Smartphone) auf Videos oder Fotos klicke, dann wird nichts angezeigt (sind aber haufenweise Videos und Fotos auf meiner Fanseite hochgeladen). Habe Facebook schon mehrfach geschrieben aber leider keine Antwort.

    Weiß eventuell jemand von euch woran das liegt, gibt es da eine Einstellung die man ändern muss oder ist das wirklich ein Fehler von Facebook?

    Gruß,
    Daniel

  3. Ich persönlich finde, dass das der richtige Weg ist. Klar kann man Nutzer dazu „zwingen“ horizontal zu filmen, aber es ist nun mal bequemer – einfach vom Handling des Smartphones her, die sind nun mal vertikal aufgebaut – vertikal zu filmen. Insofern ist die Entscheidung, das Format besser zu unterstützen, richtig. Aber das sind nur meine 2 Cent zu dem Thema :-)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren