Warum der Facebook ‚Ads Guide‘ von Facebook die kleine ‚Bibel‘ für jeden Community Manager werden sollte

Warum der Facebook ‚Ads Guide‘ von Facebook die kleine ‚Bibel‘ für jeden Community Manager werden sollte


Die Bild- und Textoptimierung auf Facebook ist und bleibt ein Dauerthema. Es gibt immer wieder neue Infografiken, neue Beiträge und neue Tipps mit den entsprechenden Größen. Auch wir haben diese regelmäßig im Blog. Die eigentliche „Bibel“ für Bildgrößen, Textlängen und Spezifikationen wird dabei meist unterschlagen: Der aktuelle ‚Ads Guide‘ für Facebook-Anzeigen, den wir vor langer Zeit mal vorgestellt hatten. Er ist die vom Community Manager oft unterschätze Mastervorlage für alle Inhalte auf Facebook.

Warum? Weil sich im Newsfeed die Inhalte nicht wirklich von der Werbung unterscheiden. Im Ads Guide macht Facebook feste und verbindliche Vorgaben für Werber, diese gelten allerdings für alle Inhalte von Facebook-Seiten. Zumeist unabhängig davon, ob ihr dafür nun Werbung schaltet oder nicht. Außerdem rücken Media & Redaktion immer näher aneinander. ‚Gute‘ Posts sollte man auch einfach bewerben können.

Wer aktuelle Größen und Vorgaben sucht, sollte sich nicht immer nach einer Infografik richten, sondern eben am aktuellen Ads Guide. Der mag zwar nicht so sexy sein, beinhaltet allerdings die wichtigen Details und hebt diese auch für die verschiedenen Endgeräte hervor. Ein Beispiel:

Bildgröße und Textlänge für Linkposts auf Facebook

Mit Ziel „Clicks to Website“ verbindet Facebook Linkposts. Die Bildgröße hierfür ist 1.200 x 628 Pixel. Ein Bild in dieser Größe könnt ihr auf eurer Webseite hinterlegen oder eben direkt beim Post hochladen. Ihr seht außerdem eine Vorschau für Mobile & Desktop, dort erkennt man auch, wie sich die Anzeige unterscheidet. Mobile ist z. B. die Beschreibung deutlich kürzer.

Man muss nur bei einem aufpassen. Die Vorgaben beziehen sich zum Teil auf Anzeigen in der rechten Seitenleiste, diese kann man natürlich bei normalen Posts (organisch) ignorieren, da diese nicht dort erscheinen werden. Gerade bei der Textlänge macht dies oft einen großen Unterschied. Achtet bei der großen mobilen Nutzung von Facebook allerdings immer darauf, dass eure Posts nicht nur für die Desktop-Version optimiert sind, sondern primär für Smartphones. Einige Werbeformate wie die Facebook Canvas Ads sind inzwischen nur für mobile Endgeräte verfügbar. Für die rechte Seitenleiste müsst ihr hingegen kaum noch optimieren.

Die letzte Version gibt es inzwischen immer online:

https://www.facebook.com/business/ads-guide/

Aus dem März 2014 gibt es sogar noch eine praktische Übersicht dazu. Aber Achtung an manchen Stellen ist diese nicht mehr zu 100% aktuell und sollte wirklich nur als Übersicht dienen. Die Details solltet ihr aus dem Ads Guide nehmen:

Übersicht über alle Facebook Formate

Anmerkung: Dieser Artikel wurde am 02. Oktober 2014 veröffentlicht und am 12. Juli 2016 aktualisiert. 

Es gibt 4 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 3
    Michael

    Toller Artikel, vielen Dank dafür.
    Könntest Du vielleicht mal für mich als puren Anfänger beschreiben, welche Bildgrössen ich für meine Anzeige brauche?
    Wenn ich mehr likes erreichen möchte, lade ich da nur ein Bild 1200×628 hoch, oder für jedes Ziel ein anderes?

    Gruß Michael

    • 4
      Philipp Roth

      Im Ads Guide sind die jeweiligen Bildgrößen für die verschiedenen Anzeigenformate doch eigentlich im Detail beschrieben? Wenn du weißt was du bewerben möchtest schaust du einfach dort rein. Für Likes wählst du dort zum Beispiel „Post Engagement“ und bekommst dann die Anleitung.

+ Hinterlasse einen Kommentar