Facebook testet Verbindung des Messengers mit Instagram

Laut einem Bericht und Screenshots bei TechCrunch arbeitet Facebook an einer Verzahnung des Messengers mit Instagram. Dabei wird es möglich sein, Kontakte direkt aus Instagram auch in den Messenger zu importieren. Folgt ihr also einem Nutzer in Instagram, aber seid nicht im Messenger verbunden bzw. in Facebook befreundet, so kann diese Verbindung übernommen werden.

Wer jetzt bereits in Gedanken an die unbegrenzten Marketingmöglichkeiten die Hände reibt, wird vorerst enttäuscht:

  • Die Funktion steht nur für persönliche Profile zur Verfügung, eignet sich damit also bestenfalls für Influencer Aktionen.
  • Und die Verbindung muss gegenseitig sein. Beide Instagram Nutzer müssen sich also gegenseitig folgen.

Für Facebook stellt die Funktion also keine Erweiterung des Marketing Gedankens her, als viel mehr eine engere Verzahnung der Netzwerke. Das ist schon deshalb erstrebenswert, weil zum Beispiel die JIM Studie zeigt, dass Snapchat als Rivale noch lange nicht verschwunden ist. In besagter Studie kommt das Netzwerk mit dem kleinen Geist bei Jugendlichen weit vor Facebook.

Aber auch aus Datensicht ist es für Facebook spannend zu sehen, wer sich neben Instagram auch im Facebook Messenger verbindet. Möglicherweise werden so sogar einige zusätzliche Facebook Freundschaften geschlossen, wenn man mit einem Instagram Freund nun auch auf Facebook verbunden sein möchte.

Der neue Test ist nur einer von vielen Integrationspunkten. So lassen sich bereits sehr lange Instagram Ads aus dem Facebook Werbeanzeigenmanager schalten. Zudem findet sich in der Facebook App ein direkter Link zum Start von Instagram. Auf der Instagram Seite hingegen werden Accounts von Personen vorgeschlagen, mit denen man bereits auf Facebook verbunden ist, beziehungsweise von Unternehmen deren Fan man ist.

Auch Instagram Stories lassen sich seit einigen Wochen in den Facebook Stories abspielen. Ein Eingeständnis dafür, dass die beliebig häufige Kopie der Snapchat Stories in Instagram, Whatsapp, Facebook und dem Messenger langfristig vielleicht keine so gute Idee war.

Wie gesagt: Vorerst handelt es sich nur um einen Test. Wenn dessen Ergebnisse erfolgreich sind, werden wir wohl bald alle im Messenger die entsprechende Option finden.

Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem betreibt er unter https://papierloswerden.de eine Plattform für Menschen, die den Schritt in eine rein digitale Zukunft gehen möchten.

Neueste Artikel

Facebook Experiments: Facebook Ad Strategien auswerten und verbessern mit dem neuem Tool von Facebook

"Test and Learn" wurde von Facebook im Oktober 2017 zusammen einer Erweiterung der Split-Tests für Facebook Anzeigen als eingeschränkter Test angekündigt und kurze Zeit später...

Facebook Bewertungen und Empfehlungen 2020

Es ist ein Thema mit dem sich jeder Seitenbetreiber früher oder später einmal auseinander setzt: Brauche ich Facebook Bewertungen? Und wie gehe...

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren