Draufgeklickt! – Endlich über die „Seiten“-App netzwerken

Über die nur sehr eingeschränkten Möglichkeiten für die Nutzer, Facebook über die Smartphone-App zu nutzen, habe ich bereits geschrieben. Gerade für Betreiber einer Fanseite fiel dieses Problem aber doppelt stark ins Gewicht. Nicht einmal Posts im Namen der Fanseite waren möglich, von Administration oder Statistiken brauchen wir gar nicht anfangen.

Nun aber passiert endlich was am Fansammler-Himmel. Die neue App „Seiten“ (AppStore-Link) sorgt für die einfache Verwaltung der Posts, der Fans und bietet sogar die Möglichkeiten, nicht nur Nachrichten zu beantworten, sondern sich auch über Push-Benachrichtigungen jederzeit über neue Bewegungen der Fans zu informieren. Optisch ist die App an die „normale“ Facebook-App angepasst und rein vom User Interface sehr überzeugend und einfach gestaltet.

Aber noch nicht genug der Wunder: Sogar die viel kritisierte mobile Performance von Facebook ist in der „Seiten“-App zumindest weniger ein Problem, als bei der klassischen Anwendung. Etwas schade ist jedoch, dass Facebook die Apps teilt. Viel mehr würde man sich doch eine App für alles wünschen. Denn: Wenn man auf den Namen eines Fans klickt, wird die App geschlossen, die „Facebook“-App gestartet, der Namen mit mangelnder Performance geladen und man muss zwischen den Apps hin und her switchen.

In Zeiten von Multitasking sicherlich kein großes Problem mehr, dennoch hätte man das besser lösen können. Mit einem einfachen Update der Facebook-App zum Beispiel. Aber wollen wir nicht klagen, wenigstens können alle Seiten-Admins jetzt richtig loslegen. Apropos: Dem Autor kann man auf Facebook auch begegnen. (-;

In seiner wöchentlichen „AllFacebook.de“-Kolumne „Draufgeklickt!“ geht der freie Journalist Tobias Gillen jeden Freitag auf News, Probleme, Konkurrenten und Innovatives aus der Welt des Mark Zuckerberg ein. Im Netz ist er außerdem auf seiner Website, Datenlokal.orG, Twitter und Facebook zu finden!

Tobias Gillenhttp://tobiasgillen.biz
Tobias ist freiberuflicher Medienjournalist aus Köln. Er schreibt auf Papier, ins Netz und für die Ohren über alte, neue und soziale Medien. Zudem ist er Inhaber der Online-Agentur "GILLEN MEDIA" und Blogger auf tobiasgillen.de. Im Netz ist er auf seiner Website, Twitter, Google+ und - wer hätte es gedacht - Facebook zu finden.

Neueste Artikel

OG Tags optimieren – Tipps und Tricks für bessere Webseiten Vorschau auf Facebook

Eine Facebook Page haben inzwischen fast alle Unternehmen. Darauf schöne Posts zu veröffentlichen, ist auch kein großes Problem. Dazu gibt es die umfangreichen Möglichkeiten...

Pods: Digitales Geschwür oder Chance?

Gastbeitrag von Nora Turner Protagonist des heutigen Artikels ist einer Influencerin, deren Kommentare unter bezahlten Posts für Marken...

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren