Like it?
Share it!

Big DATA

In der vergangen Woche hat Facebook ja die Quartalszahlen für das Quartal 4/2012 vorgestellt. Neben sehr erfreulichen Zahlen auch und besonders zum mobilen Geschäft des Unternehmens gab es aber auch kleinere Anmerkungen und Informationen am Rande, die leider etwas untergegangen sind. Eine dieser Informationen war die Statistik zu den Fake-Nutzern, die derzeit auf Facebook unterwegs sind.

So ist es zumindest im Anhang des Quartalsberichts zu lesen:

For example, there may be individuals who maintain one or more Facebook accounts in violation of our terms of service, despite our efforts to detect and suppress such behavior. We estimate, for example, that “duplicate” accounts (an account that a user maintains in addition to his or herprincipal account) may have represented approximately 5.0% of our worldwide MAUs as of December 31, 2012. We also seek to identify “false” accounts, which we divide into two categories: (1) user-misclassified accounts, where users have created personal profiles for a business, organization, or non-human entity such as a pet (such entities are permitted on Facebook using a Page rather than a personal profile under our terms of service); and (2) undesirable accounts, which represent user profiles that we determine are intended to be used for purposes that violate our terms of service, such as spamming. As of December 31, 2012, for example, we estimate usermisclassified accounts may have represented approximately 1.3% of our worldwide MAUs and undesirable accounts may have represented approximately 0.9% of our worldwide MAUs.

Facebook klassifiziert also drei Gruppen:

  • Doppelte Nutzerkonten (5%)
  • Falsche eingeordnete Konten (1,3%)
  • Spam Accounts (0,9%)

Diese Kategorien wurden so auch schon im September kommuniziert, damals aber noch mit etwas anderen Prozentsätzen. So ist die Zahl der falsch eingeordneten Konten immerhin von 2,4 Prozent auf 1,3 Prozent gesunken. Die Spam Accounts haben von 1,5 Prozent auf 0,9 Prozent abgenommen. Hier scheint Facebook also auf einem sehr guten Weg zu sein. Während der Jagd nach Spammern und falschen Accounts, scheint man aber die doppelt angelegten Accounts leicht aus dem Auge verloren zu haben. Diese stiegen von 4,8% auf 5%. In der Summe macht das 7,2 Prozent aller Accounts, die gegen Facebooks Richtlinien verstoßen.

In absoluten Zahlen:

  • 1.056.000.000 Nutzer
  • 76.032.000 “böse” Nutzeraccounts davon…
  • 52.800.000 doppelte Nutzerkonten
  • 13.728.000 falsch eingeordnete Konten
  • 9.504.000 Spammer

Das bedeutet, auf Facebook gibt es derzeit fast so viele Nutzerkonten, die schon allein durch ihre Existenz gegen Facebooks Richtlinien verstoßen, wie wir Einwohner in Deutschland haben. Auch wenn Facebook hier auf einem guten Weg ist, bis zur Lösung des Fake-User Problems ist es noch ein weiter Weg!

Im September hatten wir bereits darüber berichtet, dass Facebook zudem begonnen hat gekaufte Fans von Fanpages zu entfernen. Auch diese Bereinigung ist noch immer im Gange, wie wir auf einigen Seiten beobachten können.

Image Credits: ImageCredits: blindguard / photocase.com