1,2 Millionen Posts mit den neuen Facebook Reaktionen ausgewertet: Emotionale Posts erhalten eine 2-3 mal höhere Reichweite (Infografik)

Vor etwa einem Monat hat Facebook die Reaktionen weltweit gelauncht und die Frage für alle Unternehmen war natürlich: Wie beeinflussen die Reaktionen meine Reichweite? Bekomme ich mehr Reichweite für ein „haha“ oder „love“? 

Über die allgemeinen Aspekte für die organische Reichweite hatten wir ja bereits berichtet und auch über die Auswirkung der Reaktionen auf die organische Reichweite. Das bisherige Credo: Ganz egal, ob es ein WOW, Like, Sad, … ist – es bleibt für Facebook im ersten Schritt eine Interaktion und diese wird nicht unterschiedlich gewichtet. So ist zumindest die offizielle Aussage von Facebook.

Fanpagekarma hat 1.3 Millionen Facebook Posts analysiert und kommt zu einem etwas anderen und interessanterem Ergebnisse:

  • Reaktionen werden zuerst einmal deutlich weniger genutzt als ein gutes altes Like. Der Like-Button an sich wird 20x öfter geklickt
  • Die häufigste Reaktion ist „Love“ mit 45%, danach das „Haha“ mit 23%, usw… – was übrigens genau der Sortierung bei Facebook entspricht.
  • Analysiert man was (neben Likes) die primäre Interaktion ist, emotionen lösen vor allem Liebe und Ärger aus. Bei 28% der Post ist „Love“ die dominante Reaktion, 12% WOW, 17% HAHA, 15% SORRY und 27% ANGER

Und jetzt wird es richtig interessant denn so wirken sich die Reaktionen auf die Reichweite aus: Emotionale Posts erhalten eine 2-3 mal höhere Reichweite als Posts die fast nur Likes erhalten! 

Facebook-Reactions-03

 

Und noch etwas genauer: Im Vergleich zu anderen Posts die fast nur geliket werden sind auch andere KPIs beachtlich:

  • LOVE-Posts werden 5,5 Mal häufiger geteilt
  • SORRY-Posts erhalten 4x mehr Link-Klicks
  • WOW- und HAHA-Videos werden 6-7 Mal so häufig angesehen
  • Bei ANGRY-Posts wird 50% mehr kommentiert

Die Reaktionen wirken also doch, untere anderem aber auch deshalb weil Posts die „Unlikable“ waren jetzt auch Interaktionen erhalten können. Etwas wie Trauermeldungen liken die Nutzer dann eben doch nicht. Genau solche Chancen könnten einen großen Einfluss auf diese Auswirkungen haben, denn noch gibt es keine offizielle Meldung von Facebook das der Newsfeed Algorithmus für Reaktionen angepasst wurde.

Hier die komplette Infografk die von Fanpagekarma (einem Facebook Analysetool-Anbieter) erstellt wurde:

Fanpage_Karma_Facebook_Reactions

 

Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

Happy Birthday – allfacebook.de ist 11 Jahre alt!

Unglaublich aber wahr, elf Jahre gibt es Allfacebook.de (bzw. Facebookmarketing.de) nun schon. Unser Herz schlägt gerade etwas höher! Das sind 4017 Tage,...

Links in Instagram: So geht es auch ohne verifizierten Account

Das größte Manko der Instagram Stories im Moment? Sie sind, was Nutzerinteraktionen angeht, im Moment eine ziemliche Sackgasse. Außer einer Kommentarfunktion und einzelnen...

Pixel Learningphase nutzen mit Microconversions

Gastbeitrag von Samuel Fleck Eines ist sicher: Facebook-Werbeanzeigen haben eine relativ steile Lernkurve. Insbesondere große Kampagnen können einiges...

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren