Facebook “Save for Later”-Funktion jetzt überall verfügbar

Facebook “Save for Later”-Funktion jetzt überall verfügbar


Es war der 31. Juli 2012, als wir zum ersten Mal über Facebooks Test einer “Lesezeichen”-Funktion berichtet haben. Jetzt, also über zwei Jahre später, ist es endlich soweit. Facebook hat angekündigt, dass die “Save for Later”-Funktion ab sofort für alle Nutzer zur Verfügung gestellt wird. Bei den allermeisten unserer Leser sollte sie also schon nutzbar sein. Ihr findet den entsprechenden Link bei jedem Newsfeed-Element im Menü rechts oben:

save

Wie das Ganze funktioniert, seht ihr unter anderem in einem kleinen Vimeo-Video:

Sowohl mobil als auch am Rechner hat nun jeder Eintrag im Newsfeed und jede Seite einen Menüpunkt zum speichern. Facebook sortiert die Elemente dann automatisch der richtigen Kategorie zu. Im Moment gibt es:

  • Links
  • Orte
  • Musik
  • Bücher
  • Filme
  • Fernsehsendungen

Entfernt man einen Eintrag von einer der Listen, wandert er automatisch in die Liste “Archiv”. Von dort kann das Element dann wieder “dearchiviert” oder einfach gelöscht werden.

Alle Einträge können direkt aus der Liste der gespeicherten Elemente geteilt werden.

Sowohl am Rechner als auch mobil zeigt eine Zahl hinter dem Menüpunkt “Gespeichert”, ob es noch Elemente gibt, die man kürzlich hinzugefügt hat, die man sich aber danach (durch öffnen der Liste) noch nicht angeschaut hat.

Der besondere Clou: Diese Lesezeichen werden über alle Geräte synchronisiert. Videos, die man zum Beispiel aufgrund des Datenvolumens am Handy nicht schauen möchte, kann man so speichern und später am Computer betrachten. Andersrum kann man sich aber auch eine Art Playlist mit besonders guten Videos anschauen. Ähnliches ist auch für Orte vorstellbar. Einfach am Rechner die Orte speichern, die man bei einer Reise gerne besuchen möchte, und unterwegs dann einfach nachschauen.

Saved Places

Was jetzt noch fehlt, ist ein “Auf Facebook speichern”-Button für das Web. So könnte Facebook die Position als “Betriebssystem des Internets” weiter ausbauen und Nutzer mit einem echten Mehrwert an das Netzwerk binden.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 22. Juli 2014

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Udo

    Das ist doch nichts Neues: Social bookmarking gibt es seit etwa 18 Jahren, seit 1996, also ziemlich genau seit Ausbruch des so called browserwar. Nachdem der aber nun entschieden und die Betriebssystemfrage noch offen ist, schickt sich Facebook nun an unverzichtbare und Plattform-unabhängige Plattform zu werden. Es deutet alles darauf hin das all dies Versuche sind den Niedergang derselben aufzuhalten. Mal sehen ob das noch gelingt.

+ Hinterlasse einen Kommentar