Facebook für Anfänger: Profil, Seite oder Gruppe: Was ist der Unterschied?

Facebook für Anfänger: Profil, Seite oder Gruppe: Was ist der Unterschied?


– Gastbeitrag von Teresa Hammerl –

Gerade für Facebook-Anfänger ist es nicht immer ganz einfach, den Unterschied zwischen Profil, Page und Gruppe herauszufinden. Deshalb wollen wir uns diesem Thema heute annehmen.

Die Kurzfassung:

Ein Profil habe ich als private Person, mit meinem echten und vollständigen Namen, angelegt. Die Seite nutze ich als Unternehmen, Marke, Organisation oder als eine berühmte Persönlichkeit, versehe sie mit dem dazugehörigen Namen und verwalte sie, indem ich als Administrator von meinem privaten Profil darauf zugreife. Gruppen sind dazu da, um einem Interesse intimer nachzugehen. Eine solche Gruppe kann offen, geschlossen oder geheim sein.

Ein privates Profil kann ich in eine Seite umwandeln. Eine Gruppe hingegen kann ich nicht in eine Seite umwandeln. Eine Seite und ein Profil sind mit der Suche zu finden. Geheime Gruppen sind nicht in der Suche auffindbar, andere schon.

Und im Detail:

Was ist ein Profil?

Screen Shot 2014-03-06 at 00.54.19

Was ist eine Seite?

Screen Shot 2014-03-06 at 00.55.06

  • Eine Seite bietet einem Unternehmen, einer Marke, einer Organisation oder einer berühmten Persönlichkeit die Möglichkeit, etwas zu teilen.
  • Eine Seite wird von einer oder mehreren Personen verwaltet, die ein privates Profil haben. Zusatzinfo: Eine Facebook-Seite kann außerdem mit einem Business Account erstellt werden, der nicht mit einer privaten Person verknüpft ist.
  • Es findet sich ein Profil- und ein Titelbild auf dieser Seite.
  • Eine Seite ist kein eigenes Facebook-Profil. Es kann deshalb nicht sein, dass ich nur eine Seite habe und mich mit dieser auf Facebook einlogge.
  • Ich kann eine Seite liken, also auf „Gefällt mir“ klicken. Ich sehe dann Updates von eben dieser in meinen Neuigkeiten, also in meinem Newsfeed.
  • Auf einer Seite sind meistens – sofern diese ausgefüllt wurden – Kontaktinfos wie z. B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse und eine URL zu finden.
  • Es gibt eine Kurzbeschreibung und man sollte auch ein Impressum vorfinden.
  • Unter dem Titelbild sehe ich Tabs, einer davon sagt mir, wie viele Likes die Seite hat.
  • Bin ich Administrator einer Seite, sehe ich Statistik Tools.
  • Mit einer Seite kann ich unter anderem posten, Events anlegen und Apps hinzufügen.

Was ist eine Gruppe?

Screen Shot 2014-03-06 at 01.01.53

  • Facebook-Gruppen erlauben es, sich mit Menschen – wie beispielsweise der Familie, Kollegen, Teammitgliedern oder anderen Leuten mit gleichen Interessen – zu verbinden.
  • Gruppen sind Bereiche, die es ermöglichen, Updates, Fotos, Videos oder Dokumente zu posten. Des Weiteren kann man anderen Mitgliedern Nachrichten schicken.
  • Man kann aus drei Privatsphäreeinstellungen wählen: offen, geschlossen oder geheim.
  • Ein privates Profil kann eine Gruppe anlegen.
  • Die Gruppe kann ganz oben entweder Fotos der Mitglieder oder, sofern ein solches hochgeladen wurde, ein Titelbild anzeigen. Eine Gruppe hat kein Profilfoto.
  • Eine Gruppe ist etwa zum Netzwerken und zum Austauschen da und jedes Mitglied sieht, welcher Beitrag von wem gesehen wurde.
  • Einer Gruppe kann man beitreten, muss von einem Administrator freigeschaltet werden oder wird, handelt es sich um eine geheime Gruppe, von einem Freund hinzugefügt.
  • Man kann mit einem Profil bis zu 6000 Gruppen beitreten.

Über die Autorin:

fototeresaTeresa Hammerl lebt in Wien und ist im Internet unter @colazionearoma zu finden. Sie ist freie Journalistin für unterschiedliche Print- und Onlinemedien. Hammerl schreibt vor allem über Mode-, Kultur- und Lifestylethemen.
Twitter | Facebook | Webseite

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 4 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 2
    Karsten Meyer

    Ein wichtiges Merkmal einer „Seite“ ist, dass auch Benutzer die Inhalte sehen können, die gar nicht bei Facebook sind! Beiträge in Profilen oder Gruppen können nur Menschen sehen, die in Facebook angemeldet sind.
    Das wäre für mich ein Grund, lieber auf einer (eigenen) Seite zu schreiben als in meinem privaten Profil.
    Die Frage bleibt: Kann man mit dem Profil Dinge tun, die eine Seite nicht tun kann? Soweit ich weiß, kann eine Seite nicht Mitglied einer Gruppe werden.

  2. 3
    Christian Hahn

    Klasse geschrieben Teresa. Kurz, prägnant und inhaltsreich, so mag ich das. ;-)
    Mit der Gründung meines Ingenieurbüros befasse ich mich auch mit dem Bereich Soziale-Medien. Dein Artikel hat mir weiter geholfen. Dankeschön

  3. 4
    Barbara

    Guten Tag,
    wir, eine der vielen aktuellen Flüchtlingsinitiativen, suchen noch nach der richtigen Kommunikationsform. Wir wollen einen Ort haben, an dem wir informieren, aber weitestgehend nicht diskutieren. Er soll für viele Leute zugängig sein, die einfach wissen wollen, was aktuell passiert. Bislang haben wir eine geschlossene Gruppe, die natürlich beständig wächst. Das hat den Vorteil, dass Beiträge freigeschaltet werden können und wir in etwa sehen können, wer sich da rumtreibt. Wir haben eifach nicht die Ressourcen, ständig zu kontrollieren und zu moderieren. Aber die Leute sind irritiert, wenn wir Diskussionsbeiträge nicht freischalten. Wir überlegen, ob wir nicht in eine Seite wechseln sollen, dann ist ganz klar, dass wir „nur“ öffentlich informieren. Aber gibt es dort auch eine Möglichkeit, Beiträge frei zu schalten, bzw. zurück zu halten? Wir wollen für uns, die wirklich Aktiven, die sich untereinander kennen, noch eine weitere geschlossene Gruppe einrichten, wo eben auch mal Sachen richtig besprochen werden können.
    Danke für eine Antwort und viele Grüße
    Barbara

+ Hinterlasse einen Kommentar