Facebook berechnet die organische Reichweite zukünftig anders

Facebook berechnet die organische Reichweite zukünftig anders


Achtung, nicht erschrecken, wenn ihr das nächste Mal auf eure organische Reichweite schaut: Wie Facebook angekündigt hat, ändert sich zukünftig die Art und Weise, wie die organische Reichweite von Facebook Seiten berechnet wird:

Businesses use the reach metric in Page Insights to see how many people their posts reach. For Pages, we’ve historically calculated reach based on how many times a post was delivered in News Feed. And for paid ads, we use a stricter definition that only counts reach once apost enters a person’s screen.

We previously announced this change, and starting Monday, we will update how we measure organic reach of Pages to be more consistent with the way we calculate reach for ads. This is a change in the way that we measure reach, not a change in News Feed distribution, and other engagement metrics will remain the same. This will provide Page owners with a more precise measurement of their audience and offer a more consistent measurement methodology across both our paid and organic reach reporting. Since this is stricter reporting, some Pages may see lower reach figures than before.

Was bedeutet das für euch?
Eigentlich gar nichts. Ihr müsst nur euer Reporting anpassen.

Alles was Facebook hier tut ist die Berechnung der organische Reichweite an die Berechnung der bezahlten Reichweite anzugleichen. Die Regeln für die organische Reichweite waren bisher etwas lockerer, so wurde die Reichweite schon berechnet, wenn ein Post geladen, aber ggf. noch nicht gesehen wurde. Bei eurer bezahlten Reichweite ist dies nicht, es wird nur gezählt, wenn der Post auch wirklich ins Sichtfeld kommt. Genau dieser Fakt wird jetzt aufgehoben.

Als Ergebnis wird die Zahl allerdings geringer ausfallen als bisher, auch wenn sich an der real ausgelieferten Reichweite nichts ändert. Facebook wird die Änderung ab heute, Montag den 12. Februar implementieren. 

Da dass so mitten im Monat für aktuelle Reportings etwas blöd ist, hat sich Facebook natürlich etwas einfallen lassen. Wenn ihr wollt, könnt ihr die nächsten Monate beide Zahlen vergleichen:

We know some marketers may rely on the previous metric for their own reporting, so over the next few months we will continue to provide the old reach metric alongside the new one in the Page Insights overview section and in the Page Insights API and export.

Wie Facebook sagt, müsst ihr nur die Zahlen exportieren:


Insgesamt also kein Grund zur Panik, kein Grund für große Schlagzeilen oder ähnliches. Nur eine Anpassung, die ihr einmal gut kommunizieren müsst.

Insgesamt ist es sehr wichtig, die verschiedenen Reichweiten-Zahlen von Facebook zu verstehen und zu wissen wie diese zustande kommen. Wir haben einen guten Beitrag, der die Grundlagen der Facebook Reichweite erklärt, unter anderen mit folgenden Themen:

  • Was kann die Facebook Reach / Reichweite aussagen?
  • Unterschied von Seitenreichweite oder Postreichweite
  • Warum die Reichweite in kontinuierlichen Zeitabständen gemessen werden muss
  • Die Unterschiede Organische, virale, bezahlte und unbezahlte Reichweite erklärt

(Noch nicht aktualisiert)

Weitere Informationen findet ihr im Beitrag von Facebook.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen