Test: neues Design für Facebook-Seiten mit Story Highlights, ohne Likes …

Das aktuelle Facebook Design für Seiten auf dem Smartphone ist etwas mehr als vier Jahre alt. Updates gab es bisher nur selten und in kleinerem Umfang. Wie TechCrunch berichtet testet Facebook nun mal wieder ein paar größere Änderungen am Design.

The updated design and feature set is meant to make using Pages less complex, something the company understands can be an issue. It also acknowledges the need to simplify the use of Pages now, in particular, with so many people continuing to practice social distancing and choosing to instead connect with their communities online.

Online ist der Test schon eine ganze Weile, er wird jetzt aber auf mehr Seiten erweitert. Laut Facebook ein kleiner %-Bereich. Bei 60 Millionen Unternehmen auf Facebook sind aber auch ein paar Prozent ganz schön viele Seiten.

Wie sieht das neue mobile Design für Facebook-Seiten aus?

So:

Was auf den ersten Blick auffällt:

  • Es sieht modener und aufgeräumter aus.
  • Das Titelbild ist angepasst (bleibt aber im gleichen Verhältnis).
  • Das Profilbild wandert in die Mitte.
  • Call to Actions bleiben gleich.

Was dagegen nicht sofort auffällt sind die größeren Änderungen.

Likes für Facebook-Seiten sind Geschichte

Vor knapp einem Jahr haben wir schon über Tests auf der Desktop- und Mobile-Version berichtet, die den Like Button eliminiert. Auch in diesem Test ist der Like-Button nun ganz offiziell verschwunden, ebenso die Anzahl der Likes einer Seite. Sah damals so aus:

Test aus 2019.

Angezeigt wird „nur“ ein Follow-Button, ebenso die Anzahl an Follower und nicht die Likes. Laut eigener Aussage will Facebook damit die tatsächliche Reichweite verdeutlichen. Über die Jahre haben viele schon Facebook-Seiten geliked und dann Stück für Stück wieder aus dem Newsfeed geschmissen.

Mehr Details zu diesem Thema findet ihr in diesem Beitrag. Wir finden das ja erstmal gar nicht so schlimm und ganz gut.

Mehr Fokus auf Stories, weniger auf Tabs, …

Auch das fällt nicht so direkt auf. Aber die ganzen Informationen die sich in Tabs verstecken werden noch mal unwichtiger. Unwichtig waren sie schon lange und im neuen Design sieht man sie kaum noch.

Stattdessen: großer Fokus auf Stories. Wie auch auf Instagram gibt es dann Story-Highlights, die ziemlich weit oben stehen.

Was wir noch nicht ganz wissen: endet das wohl wieder in einem fehlenden Impressum? So wie beim neuen Desktop-Design? Wir hoffen mal nicht. Wir finden das Thema zwar extrem nervig und unnötig, aber ansprechen muss man es eben doch.

Was gilt es als Unternehmen zu beachten?

Es ist ein Test. Laut TechCrunch wird man als Seite darüber informiert. Ihr könntet also in den nächsten Wochen selbst schauen, ob es euch schon betrifft. Im Gegensatz zum neuen Desktop-Design ist diese Änderung auch tatsächlich relevant, denn eure Kunden werden die Seite mit großer Sicherheit auf dem Smartphone öffnen.

Was ihr jetzt schon tun könnt?
Startet mal mit Facebook-Stories. In den Highlights könnt ihr für die Besucher vieles aufbereiten.

… und natürlich: auch wenn es Likes nicht mehr gibt, sind jetzt Abos nicht viel relevanter. Der Algorithmus bleibt ja bestehen.

blank
Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  1. Danke!
    Kann es sein, dass im Zuge des neuen Designs auch der Seiten-Feed in der Desktopansicht daran glauben musste??
    Hierzu finde ich leider nirgends Infos 🤷🏼‍♀️

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren