FB5 – Das neue Facebook Seitendesign (am Rechner)


Zur Facebook f8 hat Mark Zuckerberg Anfang des Monats ein komplettes Redesign der Facebook App und der Facebook Desktopansicht angekündigt.

In diesem Rahmen war auch für den Bruchteil einer Sekunde ein Screenshot des neuen Facebook Seitendesigns zu sehen, welches wir euch nicht vorenthalten wollen:

Was ändert sich?

Zunächst einmal wird aus dem bisher dreispaltigen Design mit Seitenmenü, Timeline und Infobereich ein Zweispalter.

Das wird möglich, da das Menü unter das Profilbild wandert und auch das Profilbild kommt aus der Seitenleiste heraus und wird über das Coverphoto gelegt.

Der Facebook Nutzername unter dem Logo verschwindet und wird durch die Seitenkategorie ersetzt.

Das Menü wird in Zukunft nicht mehr alle Menüpunkte anzeigen, sondern einige hinter einem „More“ verstecken. Eigene Tabs, die ihr vielleicht noch verwendet, werden also wohl verschwinden.

Darunter geht es dann in zwei Spalten weiter. Links zuerst einmal mit dem About-Bereich, darunter dürften die Posts sichtbar werden. Rechts dann die Medien der Seite. Vielleicht werden dort auch Bewertungen und Nutzerposts erscheinen.

Auffällig: Trotz der aktuell hohen Bedeutung der Facebook Stories scheinen diese zumindest am Desktop keine prominente Rolle einzunehmen.

Hier dieselbe Seite im aktuellen Design:

Wer schon ein bisschen länger im Facebook Marketing unterwegs ist, wird sich beim aktuellen Screenshot übrigens schnell an das alte Design der Facebook Pages erinnern, welches von 2014 bis 2016 online war. Die Übereinstimmungen sind schon überraschend:

Facebook Pages Redesign 2014

Abgrenzung vom persönlichen Profil

Aber es gibt noch einen weiteren großen Unterschied zu bisherigen Redesigns. Glaubt man den ersten Screens, so wird Facebook erstmals darauf verzichten, das persönliche Profil und die Seiten wirklich eng aneinander anzupassen.

Die Unterschiede:

  • Beim Profil befindet sich das Profilbild mittig statt links.
  • Der Name ist unter dem Profilbild.
  • Der „About-Bereich“ ist links statt rechts angesiedelt. Die Posts sind entsprechend auch auf der anderen Seite.

Und was ist mit Gruppen?

Auch Gruppen werden sich in Zukunft besser gegenüber Seiten und Profilen abgrenzen:

Der About-Bereich ist wie bei Seiten auf der rechten Seite, die Posts links. Zudem scheint mehr Platz für die Menüpunkte zur Verfügung zu stehen.

Bei den Gruppen bleibt Facebook aber zumindest der bisherigen Linie treu und Gruppen haben auch in Zukunft kein eigenes Profilbild.

Ist das sicher, dass es so aussehen wird?

Nein. Zum einen beziehen wir uns hier auf Screenshots aus wenigen Sekunden einer f8 Präsentation. Zum anderen haben wir schon in der Vergangenheit erlebt, dass Redesigns auch schnell mal wieder rückgängig gemacht wurden, wenn die Interaktionsraten und Verweildauern nicht Facebooks Erwartungen entsprachen.

2 Comments

Kommentieren
  1. 1
    Pete

    Ist das ein Schreibfehler oder müsste es heissen: und Gruppen haben auch in Zukunft (ein) eigenes Profilbild. Gruppen brauchen ein Profilbild! Bitte um Aufklärung.

+ Schreibe einen Kommentar