Facebook Analytics App fürs Handy

Facebook Analytics App fürs Handy


Ein Jahr ist es jetzt her, dass Facebook zur Entwicklerkonferenz F8 2017 die Facebook Analytics vorgestellt hat. Ähnlich den Google Analytics soll diese Plattform einen Einblick in die verschiedenen digitalen Kanäle erlauben. Sei es jetzt die Webseite, die eigene App oder aber auch die Facebook Page.

Wir haben euch bereits vor einigen Monaten einen umfangreichen Einblick in die App gegeben und euch gezeigt, wozu man Facebook Analytics nutzen kann.

Jetzt, nur wenige Tage nach der Facebook F8 legt Facebook auch bei Analytics noch einmal eine Schippe drauf und bringt viele der Funktionen auch als App für iOS und Android. Den Direktlink haben wir euch am Ende des Beitrags eingefügt.

Was kann die App?

Ähnlich wie beim Werbeanzeigenmanager kann auch die mobile Version der Analytics nicht den kompletten Funktionsumfang abbilden. Gleichwohl kommt die App vom Start an mit einigen spannenden Auswertungen und Dashboards daher.

Aufgeteilt ist die App in drei Bereiche:

  1. Übersicht (Dieses Dashboard stellt Facebook selbst zusammen)
  2. Berichte (Dieses Dashboard kann der Nutzer frei gestalten)
  3. Insights (Von Facebook erkannte Abweichungen)

Übersicht

Die Metriken in der Übersicht sind abhängig von der Art des Assets, welches man analysieren möchte. So gibt es zum Beispiel bei Apps eine Übersicht über die Plattformen (iOS, Android & andere), bei einem Pixel erfährt man auch aus welchen Quellen die Besucher kamen und bei einer Page zum Beispiel die beliebtesten Beiträge. Auch Eventgruppen, in denen mehrere Assets hinterlegt sind, können mit den mobilen Analytics untersucht werden.

In allen Übersichtsberichten gibt es wichtige Kennzahlen, etwa zur Zahl der aktiven Nutzer und deren Demographie.

Außerdem lassen sich die Auswertungen auf definierte Segmente (Männer, Frauen, etc.) und Zeiträume von bis zu 90 Tagen anschauen.

Berichte

Im Bereich Berichte kann man sich sein eigenes Dashboard zusammen stellen. Dazu stehen wiederum acht Unterkategorien zur Verfügung:

  1. KPIs
  2. Aktive Nutzer
  3. Einnahmen
  4. Bindung
  5. Events
  6. Demographie
  7. Funnel
  8. Kohorten

Alle Punkte haben weitere Unterpunkte und lassen sich so nach den eigenen Wünschen individualisieren. Funnel und Kohorten müssen vorab in der Desktop Version der Analytics definiert werden.

Insights

Der Bereich Insights ist deshalb spannend, weil er Auffälligkeiten in den Statistiken noch einmal in Worten zusammen fasst und eine erste Analyse vorab erledigt. Diese Insights können dann ein Ausgangspunkt für weitere Untersuchungen sein.

„People using Edge using a computer spend 54% less time on your website“ wäre zum Beispiel eine solches Insight. Da könnte man dann recherchieren, ob es mit dem Edge Browser Darstellungsprobleme gibt oder ob diese Anomalie andere Gründe hat.

Für wen ist die App sinnvoll?

Die App ist zuerst einmal für die Personen sinnvoll, die für sich und ihr Unternehmen vorab wichtige KPIs definiert haben und diese im Blick behalten wollen. Dann können die mobilen Insights eine gute Ergänzung zur Desktop Version sein. Das bedeutet aber auch, dass man sich mit der Desktop Ansicht schon einmal auseinander gesetzt haben sollte.

Eine gute Alternative kann die App für alle Geschäftsführer und Marketingleiter darstellen, die keine Lust und Zeit haben, sich regelmäßig mit den Feinheiten und Workflows des Facebook Marketings auseinander zu setzen. Statt (sinnloser) monatlicher Reportings ist es mit dieser App auf einfachem Wege möglich, einen Überblick über die wichtigsten KPIs zu erhalten.

Wo bekomme ich die App?

Hier gehts zum kostenlosen iTunes und Google Play Store Download:

Facebook Analytics
Facebook Analytics
Entwickler: Facebook
Preis: Kostenlos
Facebook Analytics
Facebook Analytics
Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen