Facebook arbeitet an „bezahlten“ Livestreams und Events für Künstler und Kursanbieter

Neben der Ankündigung für Facebook Rooms – einer Video-Gruppenchat-Lösung – am vergangenen Freitag, ist eine weitere Funktion nahezu untergegangen.

Demnach arbeitet das Netzwerk an Lösungen um Künstlern, Kursanbietern und anderen Dienstleistern bezahlte Veranstaltungen und Live-Streams zu ermöglichen.

Gerade in der aktuellen Zeit leiden Künstler und Kunstschaffende darunter, dass sie ihre Werke nicht vor Publikum aufführen können. Zugleich ist das Setup einer bezahlten Live-Streaming-Lösung technisch aufwendig und nicht für jeden möglich.

Facebook schreibt dazu:

You’ll be able to mark Facebook Events as online only and, in the coming weeks, integrate Facebook Live so you can broadcast to your guests. To support creators and small businesses, we plan to add the ability for Pages to charge for access to events with Live videos on Facebook – anything from online performances to classes to professional conferences.

Leider gibt es bisher nicht viel mehr als die oben gezeigten Screenshots. Demnach gibt es die meisten Möglichkeiten, die auch ein normales Event bietet.

Allerdings werden auch einige Punkte fehlen, die man in anderen Plattformen findet. Etwa die Möglichkeit fürs Networking einzelne Teilnehmer miteinander zu vernetzen. Und auch die Live-Kommentare während der Übertragung sind häufig schwer zu moderieren.

Das Positive: Da Facebook hier auf bestehende Funktionen aufsetzt, kann man zumindest beim Stream selbst auf professionelles Equipment setzen, welches direkt mit den Facebook-Servern kommuniziert und muss nicht mit der Webcam des Rechners oder der Handykamera arbeiten. Viel mehr bieten auch die Events jetzt schon den neuen Facebook-Live-Producer.

Wann kommt die Funktion nach Deutschland?

Das könnte jetzt der traurige Moment der Wahrheit sein: Denn tatsächlich handelt es sich bisher nur um eine vage Ankündigung ohne ein konkretes Datum. Zudem hat Facebook aktuell in Deutschland noch kein wirklich funktionierendes Payment-Netzwerk etabliert.

Die Hoffnung bleibt aber, dass mit all den Neuerungen die wir im Moment rund um die Corona-Situation sehen, auch hier wieder Schwung rein kommt und auch Künstler und Dienstleister in Deutschland bald die Möglichkeit zur Nutzung haben.

Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem betreibt er unter https://papierloswerden.de eine Plattform für Menschen, die den Schritt in eine rein digitale Zukunft gehen möchten.

Neueste Artikel

Gruppen als Influencer? Facebook weitet den Brand Collabs Manager aus

Mit dem Brand Collabs Manager möchte Facebook den Markt der Influencer demokratisieren. Mehr Menschen sollen ihre Meinungsführerschaft in einer Zielgruppe nutzen können,...

Anleitung: WhatsApp-Shop mit Produktkatalog anlegen

Zur Facebook Entwicklerkonferenz im Jahr 2019 hat WhatsApp angekündigt in den nächsten Monaten einen besonderen Fokus auf Unternehmen zu legen. Angekündigt wurde...

Kostenlose Musik und Soundeffekte für Facebook / Instagram Stories und Videos 

Es gibt mal wieder etwas kostenloses von Facebook und Instagram. Die Millionen von kostenlosen Bildern, die ihr für Facebook-Anzeigen benutzen könnt, kennt ihr hoffentlich...

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

  1. Hallo, ist bekannt, welche Genehmigung man braucht um einen Live Stream mit Musik (DJ) problemlos übertragen zu dürfen? Ich habe schon häufiger übertragen und werde fast immer wg. Urheberrechtsverletzung einzelner Song rausgeschmissen oder sogar kpl. geblockt, habe aber nirgends die Möglichkeit, einen Stream ggf. vorher anzumelden oder genehmigen zu lassen.
    Wer kann hierbei weiterhelfen?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren