Erste Screenshots: Facebook öffnet WhatsApp für Unternehmen

Erste Screenshots: Facebook öffnet WhatsApp für Unternehmen


Bisher findet Marketing auf WhatsApp im Grau-Bereich statt. Wer genau in den AGB von WhatsApp schaut, wird feststellen, dass Unternehmen hier noch nicht gewollt sind. Es kommt sogar relativ oft vor, dass die Nummern von Unternehmen gesperrt werden.

Dennoch gibt es schon jetzt einige Optionen der Unternehmen WhatsApp nutzen:

  • WhatsApp für besseren Kundenservice – kennt man zum Beispiel auch von kleinen Unternehmen, die ihren Kunden anbieten, Termine via WhatsApp zu machen, Plätze zu reservieren, etwas vorzubestellen, oder oder oder…

WhatsApp Newsletter am Beispiel der Urlaubspiraten

  • Newsletter über WhatsApp – der Klassiker. Hier gibt es einige Anbieter, über die man recht einfache Newsletter realisieren kann. Wenn sich der Kunde einmal anmeldet, bekommt er die News dann nicht mehr über Facebook oder per Mail, sondern direkt in den WhatsApp Posteingang.

Beispiel: Der Saturn Tech-Nick beantwortet eure Technikfragen auch über WhatsApp

  • Beratungen über WhatsApp – in diesem Fall bieten zum Beispiel Tourismusdestinationen eine direkte Beratung über WhatsApp an. Als Kunde muss man nur die passende Nummer nutzen.

Daneben gibt es noch weitere Beispiele. So haben zum Beispiel Lena Alt und Tobias Stich bei der AFBMC ihren Ansatz für die Mediengruppe Oberfranken präsentiert. Es gibt auch schon den ein oder anderen Messenger Bot für WhatsApp, allerdings noch lange nicht im gleichem Umfang wie für den Facebook Messenger. Dazu sind die Optionen zu sehr eingeschränkt. Erst letzte Woche kam Whats App Status dazu.

Wann WhatsApp sich für Unternehmen lohnen könnte, kann man bislang nur spekulieren. Nachdem die letzten Jahre allerdings nichts passiert ist, geht es nun langsam voran. Erst diese Woche sprach WhatsApp CoFounder Brian Acton über zukünftige Business Funktionen, und sogar über einen Launch in Indien:

“We built this for India… and the users can give us feedback on how to make this product better, and then we will take it to Brazil and Indonesia,”

Zum einen wird WhatsApp zum ersten Mal auf der F8 von Facebook präsent sein und zum anderen gibt es jetzt erste ganz deutliche Screenshots, die die neuen Funktionen andeuten:

Viele Unternehmen berichten aktuell schon jetzt davon, dass sie ein Impressum für WhatsApp angeben können. Und so ein Impressum braucht es nicht, wenn man als Unternehmen nicht aktiv sein darf.

Ein passender Ort für die Ankündigung und die neuen Optionen wäre die F8 Konferenz im April, denn dort werden immer große Neuigkeiten für alle Facebook Plattformen vorgestellt. Welche Funktionen es im Detail sein werden, wissen wir allerdings erst dann. Vor allem beim Mantra von WhatsApp:

 “We have this long-standing theme—no ads, no games, and no gimmicks,”

Wie der langfristige Plan von Whatsapp und dem Messenger aussehen kann wurde bei TechCrunch auch schon sehr sehr gut beschrieben. Ein wirklicher Lesetipp: „Facebook on course to be the WeChat of the West, says Gartner

Danke an Benjamin für den Screenshot. 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Eleftherios Hatziioannou

    Für alle Unternehmen, die Messaging nicht über externe Plattformen mit Daten-getriebenem Geschäftsmodell laufen lassen möchten oder dies aufgrund Ihrer Branchenzugehörigkeit nicht dürfen, gibt es ja Gott sei Dank schon längst Alternativen. Nicht jeder Use Case eignet sich dafür über FB Messenger/ WhatsApp abgebildet zu werden. Die Deutsche Bank hat derartige Dienste erst kürzlich komplett von den Diensthandys verbannt und EU-Datenschützer gehen aktuell gemeinsam gegen die Weitergabe von Daten von WhatsApp an Facebook vor. Von daher sollte jeder, der sich jeder, der sich mit dem Thema befasst, unbedingt Beistand in Sachen Rechtssicherheit und Datenschutz holen – nicht dass so ein cooles Thema am Ende noch nach hinten losgeht. Ich hatte dazu schon mal ein paar Gedanken zusammengeschrieben, die dabei helfen können, sich einen Überblick über die Möglichkeiten zu verschaffen: https://smoope.com/de/alle-reden-ueber-whatsapp-und-co-aber-sind-die-populaeren-messenger-der-einzige-schluessel-zum-glueck/

+ Hinterlasse einen Kommentar