WhatsApp startet offiziellen Business Dienst (Update)

WhatsApp startet offiziellen Business Dienst (Update)


Ob es eine Lösung von WhatsApp für Unternehmen geben würde, war schon lange nicht mehr die Frage. Eher das „Wann“ stand in den Sternen. Bis zu einem Blogbeitrag im WhatsApp Blog Mitte Januar.

Wir zitieren einmal die wichtigste Stelle:

Menschen auf der ganzen Welt benutzen WhatsApp, um mit kleinen Unternehmen, die ihnen wichtig sind, zu kommunizieren – von Online-Bekleidungsunternehmen in Indien bis zu Autoteilehändlern in Brasilien. WhatsApp wurde jedoch für Menschen entwickelt und wir möchten den Gebrauch für Unternehmen verbessern: Indem wir es beispielsweise einfacher machen, Kunden zu antworten, Kunden- von Privatnachrichten trennen und eine offizielle Präsenz für Unternehmen schaffen.

Soweit hört sich das ja alles schon mal ganz gut an. Noch besser wird es, wenn wir ins Detail gehen:

  • Erweitertes Profil: Unternehmen können ihr WhatsApp Profil um sinnvolle Informationen wie etwa E-Mail und Geschäftsadresse erweitern.
  • Account-Typ: Nutzer sehen auf einen Blick, dass es sich um einen Unternehmensaccount handelt. Diese werden nach und nach auch durch WhatsApp verifiziert werden.
  • Nachrichten Tools: Unternehmen können einfache Schnell- und Auto-Antworten aufsetzen. Also etwa Abwesenheitsmeldungen oder Antworten auf wiederkehrende Fragen.
  • Statistiken: Unternehmen werden sehen können, ob und in welchem Umfang Nachrichten geöffnet und gelesen werden.

Vorerst nicht die Rede ist hier von Programmierschnittstellen oder gar Bot-Systemen, wie sie sich derzeit im Facebook Messenger großer Beliebtheit erfreuen.

Auch eine eigene „WhatsApp for Business“ Landingpage zeigt die Möglichkeiten der neuen Lösung noch einmal auf.

Android Nutzer können „WhatsApp for Business“ ab sofort im Google Play Store herunterladen:

WhatsApp Business
WhatsApp Business
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Zu gut um wahr zu sein. Wo ist also der Haken an der Sache?

Da gibt es so einige:

WhatsApp for Business ist zuerst erst einmal nur in vier Ländern verfügbar. Das sind Indonesien, Italien, Mexiko und Amerika. Sicherlich, es gibt immer Mittel und Wege diese Sperre zu umgehen, dann solltet ihr jedoch bei Problemen nicht auf Hilfe durch WhatsApp hoffen. Also hier heißt es für Unternehmen in Deutschland erst einmal abwarten bis es zu einem größeren, vielleicht auch weltweiten Roll-Out der Funktion kommt. (Update: 26.01.18 – Die App ist jetzt auch im deutschen Goople Play Store verfügbar)

WhatsApp for Business ist zunächst einmal nur für Android Geräte verfügbar. Das ist jetzt kein so großes Ding, zuerst einmal schließt Facebook damit aber iOS Nutzer aus. Da die Codebasis sich jedoch nicht groß von der normalen iOS App unterscheiden dürfte, wird eine Umsetzung für das iPhone wohl recht bald kommen. Wahrscheinlich noch, bevor wir überhaupt einen Roll-Out in Deutschland sehen.

WhatsApp for Business ist für KMUs konzipiert. Die Idee ist zunächst einmal, dass die App am Smartphone genutzt wird. Quasi nebenher im Tagesgeschäft. So dass der Friseur oder Blumenladen, oder auch das Café an der Ecke kein Problem hat die Kommunikation mit dem Kunden aus dem Handgelenk zu erledigen. Für ein größeres Unternehmen ist das aber ein No-Go. Es lassen sich weder an einer Handytastatur effektiv Dutzende Anfragen beantworten, noch können Workflows und Teamarbeiten abgebildet werden, wenn es nur ein einziges WhatsApp-Telefon gibt.

Fazit

Bevor „WhatsApp for Business“ wirklich für den Einsatz in deutschen Unternehmen geeignet ist, wird noch einige Zeit vergehen. So sind nicht nur technische, sondern auch organisatorische Hürden zu nehmen. Wir bleiben bei dem Thema trotzdem für euch am Ball und werden euch auch hier auf dem Blog weiter informieren.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Veröffentlichung 26. Januar 2018

Es gibt 4 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 3
    Karin von Rommelsbacher GmbH

    Super. Danke für die Übersicht. Wir sind gespannt, wie es mit dem Thema weitergeht. Wir könnten uns nämlich gut vorstellen, künftig Whatsapp als Ergänzung für unseren Kundenservice einzusetzen.

  2. 4
    Patrick

    Seit heute ist der Whatsapp Business Messenger – zumindest für die Betatester – auch in Deutschland verfügbar. Ich konnte es schon installieren. Viele Grüße Patrick

+ Hinterlasse einen Kommentar