Mehr als nur ein Dislike Button: Die neuen Emotionen erlauben deutlich vielfältigere Interaktionen auf Facebook

Mehr als nur ein Dislike Button: Die neuen Emotionen erlauben deutlich vielfältigere Interaktionen auf Facebook


Update 24. Februar 2016:

Facebook hat den weltweiten Start von Reactions in einem Blogpost bekannt gegeben. Ihr solltet sie schon haben oder in den nächsten Stunden/Tagen auch nutzen können.

Update 28. Januar 2016:

Laut einem Bloomberg Bericht werden die neuen Facebook Reaktionen in den nächsten Wochen ausgerollt. Bisher ist “der neue Like-Button” nur in einigen Ländern verfügbar, dies wird sich bald ändern. Ein genauen Tag für den Launch gibt es allerdings noch nicht.

Beitrag vom 8. Oktober 2015: 

Auf der letzten Facebook Townhall sprach Mark Zuckerberg darüber, dass in Zukunft auf Facebook mehr Emotionen als nur ein “Like” zulassen wird. Für die vielen Pressevertreter war ohne große Recherche klar, dass damit der Dislike-Button kommt. So stand es auch in vielen deutschen Medien. Branchenmagazine und -blogs wie wir – oder TechCrunch – sahen das etwas anders.

Jetzt äußert sich Mark Zuckerberg nochmals explizit und lüftet das Geheimnis über die neuen Post-Interaktionen:

Today we’re launching a test of Reactions — a more expressive Like button.

The Like button has been a part of Facebook for a long time. Billions of Likes are made every day, and Liking things is a simple way to express yourself.

For many years though, people have asked us to add a “dislike” button. Not every moment is a good moment, and sometimes you just want a way to express empathy. These are important moments where you need the power to share more than ever, and a Like might not be the best way to express yourself.

At a recent Townhall Q&A, I shared with our community that we’ve spent a lot of time thinking about the best way to give you better options for expressing yourself, while keeping the experience simple and respectful. Today we’re starting to test this.

Reactions gives you new ways to express love, awe, humor and sadness. It’s not a dislike button, but it does give you the power to easily express sorrow and empathy — in addition to delight and warmth. You’ll be able to express these reactions by long pressing or hovering over the Like button.

We’re starting to test Reactions in Ireland and Spain and will learn from this before we bring the experience to everyone. We hope you like this – or can better express how you’re feeling!

Wie ihr seht, wird es wirklich keinen Dislike-Button geben, sondern vielmehr eine ganze Reihe von neuen Interaktionen, mit welchen man gewisse Gefühle äußern kann. Genau genommen diese:

emoji

Sieht dann auf Facebook so aus:

facebook-emoji-animation-532

Unter dem Post ist dann mehr sichtbar als nur die Anzahl an Likes. Man sieht alle Interaktionen in einer Liste:

emotions2

Bisher testet Facebook die neuen Emojis nur in Spanien und Irland. Wann genau die Optionen nach Deutschland kommen werden, ist derzeit noch völlig unklar. In der Regel vergehen bei solch großen Features schon noch ein paar Monate.

Wenn die neuen Optionen veröffentlicht werden, dann werden diese direkt mit Launch oder kurze Zeit später auch für Seiten verfügbar sein. Eure Fans können zukünftig also auch mehr Emotionen auf euren Seiten ausdrücken. Gar nicht so schlecht, denn nicht für alle Inhalte ist ein Like eben die richtige Reaktion. In den Insights tauchen die passenden Statistiken schon mal auf:

12112213_10153604205261217_8962834954990366719_n

(Screenshot von unserer Leserin Kristin)

Unklar ist derzeit auch noch, ob Facebook dann mittelfristig auch die Plugins anpasst. Also ob es einen neuen Like Button mit mehr Emotionen für Webseiten geben wird. Bei einem kompletten Rollout sollte aber auch dies veröffentlicht werden.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 4 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Jan

    Die Gefühlzustände gibt es ja bei BuzzFeed bereits seit einiger Zeit (außerdem auch bei BILD). Meiner Meinung nach hätte ein Dislike-Button bei Facebook ausgereicht um zum Ausdruck zu bringen, dass einem etwas nicht gefällt. Das Pendant dazu wäre der altbekannte Like-Button gewesen. Diese 2 Buttons reichen meiner Meinung nach vollkommen aus – also entweder JA oder NEIN bzw. GUT oder SCHLECHT.

    Im Übrigen stelle ich mir die Frage was in Zukunft höher anzusehen ist der Love oder der Like-Button. Der Vorteil für den Beitrags-Ersteller ist aber sicher der, und damit kann ich mich anfreunden, dass er ein besseres Feedback über seinen Beitrag erhält. Ich bin mal gespannt wohin sich das alles entwickelt.

  2. 2
    David

    Das sehe ich anders. Muss aber sagen das meine Ansicht subjektiv ist. Da ich seit nun mehr 4 Jahren Online Erotik erstelle und bewerbe muss ich sagen das es sehr gut ist das es keinen dislike button geben wird. Da für unsere Branche das Problem besteht das man von meldewütigen Muttis oder neidischer Konkurrenz sogar jetzt schon viele Steine in den weg gelegt bekommt. Und ich rede jetzt nicht davon das gegen die AGBs von Facebook unsererseits verst0ßen wird.. Im Gegenteil wir zeigen so gut wie keine Haut. sondern nutzen Facebook als Fenster in den alltag um diesen den Fans näher zubringen. linken auf Fsk12 .. etc also echt alles FB konform aber trotzdem hat man andauernt probleme und die würden dadruch extrem ansteigen. Somit kann ich nur sagen super Entscheidung einen richtigen Dislike Button nicht einzuführen. :)

  3. 3
    MichaelK

    Ich würde gerne Wissen, ob man die Funktion auch ausstellen kann.
    Gerade die Onlineauftritte der Zeitungen schrauben die Nutzung deren BuzzFeed teilweise zurück. Es sollte nicht die Möglichkeit geben bei einem Unglück/negativen nachricht das Emoticon “Lachen” anzugeben.
    Dann besser ganz auf Emoticons verzichten.

+ Hinterlasse einen Kommentar