Test: Ein Facebook-Feed ohne Like-Zähler (Update)

Auf Instagram ist es längst offiziell: der Instagram Feed ohne die Darstellung der Likes kommt. Aktuell ist er schon in 7 Ländern online und weitere sollen folgen. Einige finden es super, andere ganz ganz ganz ganz schlimm. Wir gehören eher zur Kategorie 1. Warum haben wir hier schon mal ziemlich genau beschrieben. Damals haben wir noch davon geträumt, dass wir auch ein Facebook ohne Like-Zähler sehen, und tada: Facebook testest einen Newsfeed in dem die Anzahl an Likes nicht mehr dargestellt wird.

Nachdem wir Anfang September über den Test berichtet haben wurde dies nun von Facebook bestätigt.

“We are running a limited test where like, reaction, and video view counts are made private across Facebook” a Facebook spokesperson tells me. “We will gather feedback to understand whether this change will improve people’s experiences.” If the test improves people’s sense of well-being without tanking user engagement, it could expand to more countries or even roll out to everyone, but no further tests are currently scheduled.

TechCrunch

Gefunden hat den Test „Jan Wong“, die immer wieder aktuelle Tests innerhalb von Facebook und Instagram aufspürt, indem sie sich den Quellcode der App anschaut. Anfang September sind erste Screenshots aufgetaucht.

In diesem Test werden keine Likes mehr im Feed angezeigt.

Das ganze passt dann auch noch sehr gut zu dem Test über den wir erst vor ein paar Wochen berichtet hatten. Hier hat Facebook das „Gefällt mir“ für Facebook-Seiten abgeschafft, ein Unternehmen kann dann nur noch abonniert werden.

Die mobile Version. Auf der rechten Seite ist der Test.

Wir können uns also schon mal an einige Umstellungen in der nächsten Zeit gewöhnen. Für Unternehmen bedeuten beide Umstellungen aber ehrlich gar nicht so viel, denn ihr könnt natürlich weiterhin einsehen wie viele Personen eurer Seite folgen und wie viele Personen mit einem Beitrag interagiert haben. In den Insights könnt ihr auch weiterhin einsehen, welche Interaktionen ausgeführt wurden.

Es ist vielmehr eine klares Statement von Facebook:

… die Jagd nach Likes kommt nun endlich wirklich zum Ende. Und das ist gut so.

Es ist unklar wie groß der Test ist, in welchen Märkten hier gerade getestet wird und wann so eine Änderung tatsächlich umgesetzt wird.

Noch bleibt also eh alles wie immer. Wir halten euch auf dem Laufenden!

(Anmerkung: Beitrag wurde zuerst am 03. September veröffentlicht und inzwischen aktualisiert. Kommentare bleiben erhalten.)

Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

Anleitung: WhatsApp Produktkatalog anlegen

Zur Facebook Entwicklerkonferenz Ende April in San Francisco hat WhatsApp angekündigt in den nächsten Monaten einen besonderen Fokus auf Unternehmen zu legen....

Facebook News – Feed nur für Nachrichten

Ein Newsfeed für alles? Dass das funktionieren kann, hat Facebook über die Jahre bewiesen, zumindest teilweise. Der große Newsfeed mit all seinen Inhalten ist...

Tell Visual Stories that Sell with Instagram Ads @AFBMC

Storytelling, Storytelling, Storytelling! Jeder redet davon, aber nur die wenigsten verstehen wirklich Stories zu erzählen. Geschweige denn diese auch visuell ansprechend zu...

Ähnliche Artikel

6 Kommentare

  1. ☺️ Bestimmt hat das insgesamt einen positiven Effekt. Vor allem die Berichterstattung der Medien über aufgeblasene Scheindiskussionen und Virales könnte abnehmen. Allerdings ist da vor allem Twitter verantwortlich und denen dürfte der Schritt wohl besonders schwer fallen. (Die Trends haben zudem ja einen ähnlichen Effekt) Ob Facebook und Instagram das durchhalten bleibt fraglich für mich. Schließlich führen solche Berichterstattungen auch dazu, dass die Leute meinen, sie müssten diese Dienste nutzen um sich am Puls der Zeit zu bewegen.

  2. Ich bin da kein Profi, aber vielleicht könnt ihr mir ja auf die Sprünge helfen: Warum hört die Like-Jagd auf, wenn die Likes im Newsfeed nicht mehr angezeigt werden? Die Auswirkungen von Likes auf den Algorithmus dürfte doch weiterhin hoch sein, vielleicht sogar noch etwas höher, da der menschliche Faktor (höhere Klickrate durch Social Proof) reduziert wird. Oder habe ich da einen Denkfehler?

    • Weil zum Beispiel der Vergleich aufhört und die Profilierung. Likes sind für den Algorithmus generell nicht mehr Wert als die anderen Interaktionen die Facebook anbietet.

  3. Ich glaube nicht, dass die Jagd nach Likes damit beendet ist.
    Wenn die Insights immer noch da sind, sind das ja schließlich die Zahlen, die ein Social Media Manager seinem Chef oder Kunden präsentiert. Dabei ist es unerheblich, ob das auch öffentlich einsehbar ist.
    Es kann helfen bei toxischem Verhalten. Nach dem Motto „guck mal wie toll ich bin“. Aber es wird nichts im Geschäftsbereich ändern.

  4. Ich bin auf die Auswirkungen im Bereich Influencer-Marketing gespannt. Wenn sich nun Fake-Follower gekauft werden, ist für die Unternehmen noch weniger einsehbar, ob die Relation zwischen Followeranzahl und Likes Sinn macht (100k Follower aber nur 167 Likes auf das letzte Bild waren ja bisher ein guter Indikator). Unternehmen/Agenturen, die sich also nicht im Voraus Insights einfordern, haben es nun also wesentlich schwerer. Was meint ihr? LG Chiara

    • Aktuell ist da noch nicht klar ob die Zahl „nur“ in der Darstellung verschwindet oder auch in den Insights. Aktuell ist die Zahl der Interaktionen für diverse Toolanbieter auch dann über die Facebook Schnittstelle verfügbar wenn man die Zahl nicht sieht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren