Instagram Accounts für Unternehmen: Alle Details aus der offiziellen Ankündigung

Instagram hat diese Woche im Blog offiziell neue Unternehmenskonten angekündigt. Damit macht Instagram zum ersten Mal überhaupt einen wirklichen Unterschied zwischen einem privaten Account und dem eines Unternehmens. Genauso, wie es Facebook schon mit privaten Profilen und Facebook Seiten ewig macht. Überraschend kommt diese Ankündigung nicht, die ersten Tests und Details waren schon lange bekannt, erst letzte Woche haben wir im Detail über die Instagram Insights berichtet. Nun kam endlich die offizielle Ankündigung von Instagram. Ein paar Funktionen kann man in den Fokus stellen:

Instagram Accounts für Unternehmen

instagram-unternehmensseite-1

Dabei handelt es sich um eine neue Art Profile, die sich von privaten Profilen unterscheiden:

Business profiles are a free feature for accounts wanting to be recognized as a business on Instagram. With a business profile, businesses can choose how they want their customers to get in touch with them: call, text or email with a tap of the contact button as well as get directions. Business profiles also unlock access to insights and the ability to promote.

Wir Ihr seht sind die Instagram Unternehmensaccounts genauso kostenlosen wie die von Facebook. Sie enhalten außerdem ein paar Funktionen, die normale Accounts nicht haben. Sowohl in der Darstellung nach außen, als auch innerhalb der Optionen.

Klar ist, das Unternehmen einen Call-To-Action zur Kontaktaufnahme erhalten, man nicht mehr die Mailadresse in die Instagram-Bio schreiben muss, wie es derzeit viele tun. Ansonsten fehlen aktuell noch Details über den genauen Funktionsumfang. So viele Einstellungen wie bei den Facebook Seiten erwarten wir im ersten Schritt nicht. Mit ein paar Standard-Features, wie einer Verwaltung von Admins der Accounts, würden wir allerdings schon rechnen, oder es wäre zumindest einer unserer größten Wünsche.

Instagram Insights

instagram-statistiken

Das es diese gibt war schon relativ klar. Wir haben Euch erst letzte Woche ausführlich über den Test und den Umfang der Statistiken für Instagram berichtet. In der Ankündigung von Instagram heißt es:

Insights on Instagram give businesses actionable information about who their followers are and which posts resonate better than others—all from within the mobile app. By learning more about the behavior and demographics of your audience, you can create more relevant and timely content.

Ihr könnt zukünftig sehen, woher Eure Follower kommen, welches Geschlecht sie haben, wie alt sie sind und Ihr seht auch, wann Eure Follower online sind. Für jeden einzelnen Beitrag ist die genaue Reichweite sichtbar, die Impressionen und Interaktionen. Mehr Screenshots und Details findet Ihr hier in diesem Beitrag zum Blog. 

Instagram Werbung für Posts

instagram-beitrag-bewerben

Das letzte große neue Feature ist, dass Ihr Beiträge direkt auf Instagram bewerben könnt:

The ability to promote lets you turn well-performing posts into ads right within the app—helping you connect with even more customers. Simply pick a post you’ve already shared on Instagram and add a button encouraging people to take action. You can select a target audience or allow Instagram to suggest targeting for you. After that, your post will be promoted as an ad for any length of time you choose.

Jetzt sind Anzeigen auf Instagram nichts Neues. Ihr könnt schon länger Instagram Anzeigen schalten und dort sogar recht einfach Eure Facebook Posts bewerben. Neu ist, dass Ihr Anzeigen direkt auf Instagram selbst einstellen könnt. Bisher funktionierte das nur im Anzeigenmanager von Facebook.

Auf den ersten Blick kann man die Funktion mit dem „Boost“-Button auf Facebook vergleichen. Über eine einfache Funktion könnt Ihr Eure Inhalte direkt bewerben. Instagram dürfte die Funktion dabei eher auf Anfänger ausrichten, das heißt, jedem der sich besser mit Facebook Anzeigen auskennt, würden wir diese Funktion nicht empfehlen. Genauso, wie wir der Boost-Funktion auf Facebook nicht wirklich zustimmen. Wer sich gut auskennt, kann seine Anzeigen einfach weiterhin im umfangreichen und genauen Anzeigenmanager von Facebook schalten.

Wann sind die neuen Instagram Unternehmensprofile verfügbar?

Hier haben wir eine schlechte Nachricht für Euch:

Business profiles, insights and the ability to promote will be rolling out in the US, Australia and New Zealand in the coming months, and will be available in all regions globally by the end of the year.

Ein genaues Datum gibt es wie immer nicht, aber allein die Aussage „by the end of the year“ ist für uns schon sehr deprimierend. 

Wir werden auf jeden Fall berichten, sobald Ihr Eure Instagram Accounts auf Unternehmensprofile umstellen könnt.

Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

Webseite bei Facebook verifizieren und Link Vorschau bearbeiten

Seit Mitte 2017 ist es bei Facebook ohne Domain Verifizierung nicht mehr möglich, die Link-Vorschau individuell anzupassen. Weder Überschriften können geändert, noch...

Content für 25 Millionen Instagram Follower #AFBMC

Es ist einer der größten Instagram-Accounts von einem deutschen Unternehmen - der Instagram Account von Mercedes-Benz. 25 Millionen Follower und eine Millionen...

Ähnliche Artikel

8 Kommentare

  1. Gibt es künftig auch eine -offizielle- Möglichkeit für Unternehmen den Account über einen Desktop zu verwalten?

  2. Ist es möglich, wenn zur Zeit die Firma einen ganz normalen Insatgram Account benutzt, diesen auf einen Firmen Account umzuwandeln?

  3. Der Zeitraum der Statistik kann nicht selbst ausgewählt werden, oder? Habe noch den geringen Hoffnungsschimmer, dass das einfach nur bei uns noch nicht funktioniert. Wir analysieren immer monatlich.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren