Instagram blendet die Likes aus: Global oder Individuell

Seit 2019 lief der Test bei Instagram, jetzt ist es offiziell so weit. Instagram geht den ersten Schritt und erlaubt es Nutzern die Anzahl der Likes bei allen Posts, die sie im Feed sehen, auszublenden.

Darüber hinaus kann der Inhalt-Ersteller (oder „Creator“ wie Instagram ihn nennt) für jeden einzelnen Post (nicht aber für den ganzen Account) entscheiden, ob er Likes und Aufrufzahlen ausblenden möchte.

Die zweite Option kann entweder schon beim Erstellen oder aber auch im Nachhinein gewählt werden. Entscheidet sich ein Creator dazu die Likes auszublenden, sind diese auch nicht mehr über die API oder andere Schnittstellen einsehbar. Dort wird dann „0“ ausgegeben.

Wichtig zu wissen ist: Die Zahl der Likes wird nur in der öffentlichen Darstellung ausgeblendet. In den Insights des jeweiligen Accounts finden sich diese weiterhin und können für Auswertungen genutzt werden.

Quelle: Facebook.com

Was bringt der Paradigmenwechsel?

Zuerst einmal dürfte die neue Option die Möglichkeit bieten sich sowohl als Rezipient wie auch als Ersteller mehr mit den Inhalten als mit den Like-Zahlen zu beschäftigen. So sieht es auch Instagram in der eigenen Ankündigung:

This way, if you like, you can focus on the photos and videos being shared, instead of how many likes posts get. 

Leider konnte sich das Netzwerk nicht dazu durchringen die Like-Anzahl komplett auszublenden. Denn damit hätte man den kompletten Markt der gekauften Likes und Interaktionen ausblenden können. Sehr schade, aber vielleicht kommt das ja auch noch zu einem späterem Zeitpunkt (in 1-2 Jahren).

Darüber hinaus würden wir es sehr begrüßen, wenn die Ersteller selbst sich nun auch damit beschäftigen würden, welche Ziele sie wirklich mit ihrem Instagram Account verfolgen. Denn häufig findet sich das Ziel nicht auf der Plattform selbst, sondern liegt im Unternehmen (mehr Verkäufe etc.). Der Fokus auf die Likes kann in diesen Zusammenhang hinderlich bei der Optimierung der Inhalte sein.

Und nicht zuletzt könnte der Wegfall von Likes als Erfolgsmesser eine ganz neue Generation an Inhalt-Erstellern bringen. Nämlich solche, die bisher Angst davor hatten mit ihren Posts nicht „Like-erfolgreich“ zu sein. Ohne den Druck der Like-Zahl im Hinterkopf könnten ganz neue Erzählformen und Formate entstehen.

Und Facebook?

Die Antwort auf diese Frage ist ganz einfach:

In the next few weeks you will see both of these controls come to Facebook.

Die Like-Zahlen werden also auch da hoffentlich bald keine besondere Rolle mehr spielen.

blank
Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem betreibt er unter https://papierloswerden.de eine Plattform für Menschen, die den Schritt in eine rein digitale Zukunft gehen möchten.

Neueste Artikel

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren