Instagram bietet Übersetzung für Texte in Stories an

Ohne große Ankündigung hat Instagram mit dem letzten App-Update in Deutschland eine Funktion veröffentlicht, die es den Nutzern erlaubt auch Stories in „fremden“ Sprachen zu verstehen.

Wie das geht? Mit der Übersetzungs-Engine, welche Facebook und Instagram auch bereits seit mehreren Jahren für normale Feed-Posts verwendet. Dort ist euch bestimmt schon einmal der „Übersetzung anzeigen“-Button unter Posts aufgefallen, welche nicht in eurer Sprache verfasst wurden. Die Algorithmen dahinter hat Facebook selbst entwickelt und bietet sie sogar als OpenSource-Lösung für alle Entwickler weltweit an.

Wie sieht das Ganze nun aus?

Erkennt Instagram in einer Story einen Fremdsprachentext, wird oben links, dort wo sonst „Sponsored“ oder „Branded Content“ oder der Titel des Musikstickers eingeblendet wird, ein neuer Button „Übersetzung anzeigen“ mit einer kleinen Sprechblase hinterlegt. Ein Klick darauf pausiert die Story und öffnet von unten eine Ebene mit der Übersetzung. Gibt es mehrere Textfelder, werden diese von oben nach unten übersetzt.

Was muss ich beachten, damit die Übersetzung auch bei meinen Stories funktioniert?

Es gibt im Prinzip nur einen wichtigen Punkt, den ihr beachten müsst:

Nutzt für Texteinblendungen die Instagram-Text-Funktion. Jeglicher Text, den ihr bereits vorab mit anderen Programmen in eure Storyelemente reinschreibt, sei es mit Canva oder Photoshop, wird von Instagram nicht erkannt und entsprechend auch nicht übersetzt.

Ach ja und ihr solltet darauf achten, den Text möglichst fehlerfrei zu schreiben und keine Dialektwörter zu verwenden. Die kann Facebook/Instagram nämlich im Zweifel nicht übersetzen.

Fazit

Mit der neuen Funktion öffnet Instagram die Storys einer noch größeren Zielgruppe, ohne dass ihr als Unternehmen viel an meinem Workflow ändern müsst. Zudem löst sich dadurch gerade auch bei international tätigen Unternehmen die Frage, welche Sprache man denn nun auf Instagram verwenden soll.

Überraschenderweise scheint die Funktion noch nicht für alle Storys zu funktionieren. Bei den meisten sehen wir den Übersetzen-Button bereits. Bei anderen aber noch nicht.

Jens Wiesehttps://tourismusmarketing-digital.de/
Jens hat Allfacebook.de mitgegründet und war dort 12 Jahre lang als Chefredakteur tätig. Jetzt berät er als Freelancer internationale (Tourismus-)Unternehmen in Digitalmarketing-Fragen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien.

Neueste Artikel

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren