Call-To-Actions für Unternehmen auf Instagram – Inklusive Anleitung

Call-To-Actions für Unternehmen auf Instagram – Inklusive Anleitung


Die Profile von Unternehmen auf Instagram sind im Vergleich zu Facebook Seiten immer noch recht einfach gestaltet. Dabei kommen immer wieder neue Features hinzu, wie zuletzt die Änderungen und Aktualisierungen der Bio.

Mit Call-To-Action Buttons hat Instagram ein weiteres Feature angekündigt, dass wir bereits von Facebook kennen:

As more people continue to interact with businesses on Instagram and take action when inspiration strikes, we’re making it easier to turn that discovery into action. Through our action buttons, people can now Reserve, Get Tickets, Start Order or Book through popular, third-party partners without having to leave Instagram.

Die neuen Buttons werden auf dem Profil unterhalb der Bio angezeigt, beim Klick darauf öffnet sich die entsprechend hinterlegte Seite:

Der eigentliche Clou ist hier im Video nur ganz kurz zu sehen: Auf der Kontaktformularseite der Tischreservierung kann der Nutzer seine Informationen automatisch mit den im IG Profil hinterlegten Daten ausfüllen lassen. Also ganz ähnlich wie bei Lead-Formularen auf Facebook. Dadurch dürfte die Qualität der Daten erheblich steigen. In unseren Tests konnten wir diese Auto-Fill Aktion allerdings (noch) nicht aktivieren.

Unterstütze Anbieter

Einen großen Unterschied gibt es zu Facebook, ihr könnt die URL hinter dem CTA nicht frei bestimmen.

Stand 17. Mai 2018 sind die folgenden Dienste mit an Bord:

Acuity Scheduling, Atom Tickets, Booksy, ChowNow, EatStreet, Eventbrite, Fandango, Grubhub, MyTime, OpenTable, Reserve, Restorando, Resy, SevenRooms, StyleSeat, Tock, Yelp 

These partners are available primarily in the US (with a few exceptions). As we expand our actions partners internationally, we expect to have over 25 on Instagram in the coming weeks.

In Deutschland sind davon derzeit wohl nur Eventbrite, Yelp und OpenTable aktiv. Solltet ihr auf deren Dienstleistungen zurückgreifen, könnt ihr gleich loslegen und den CTA einbinden.

Vier Call to Actions verfügbar

Auch hier ein Unterschied zu Facebook, wo es viele Call-To-Actions für eure Seiten gibt. Zum Start sind auf Instagram diese vier verfügbar:

  • Kaufe Tickets – z.B. Kinokarten
  • Bestellung beginnen – z.B. Essen
  • Buchen – z.B. einen Termin
  • Reservieren – z.B. im Restaurant

Jeder der oben gelisteten Dienstleiter ist einem CTA zugeordnet.

Anleitung: Integration des Instagram Call-To-Actions

Um eines direkt vorab zu sagen: Ihr braucht ein Instagram Business Profil – mit einem privaten Profil ist die Funktion nicht verfügbar. Macht aber ja auch Sinn, da die meisten Nutzer der Funktion wohl auch Unternehmen sein werden.

Die Schritte sind schnell durchgeführt:

  1. Instagram öffnen und auf „Profil bearbeiten“ gehen
  2. Dann auf Kontaktoptionen klicken
  3. In diesem Screen „Füge einen Call to Action Button hinzu“ auswählen
  4. Den Dienst anklicken, den ihr gerne nutzen würdet
  5. URL der Detailseite eingeben
  6. Im Profil kontrollieren, ob der Button funktioniert

Der einzige spannende Teil beim Einrichten der Funktion ist tatsächlich die URL. Diese muss tatsächlich aus dem Domainbereich des entsprechenden Anbieters sein. Ihr könnt also zum Beispiel nicht Eventbrite auswählen und dann eine „Xing Events“ URL dahinter klopfen.

Gleichzeitig findet aber auch keine Überprüfung statt, ob Instagram Profil und hinterlegte URL zusammen passen. Ich kann also zum Beispiel jede beliebige Eventbrite URL verwenden. Das ist vielleicht für alle interessant, die mit Kooperationen und Influencern arbeiten.

Button wieder löschen

Der Weg zurück ist relativ einfach. Einfach wieder in die Profil Informationen und dann ganz unten „Call to Action entfernen“ auswählen.

Sobald es größere Updates gibt, werden wir darüber berichten. Wir vermuten nicht, dass Instagram hier eine große Ankündigung macht.

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar