Im Test: Instant Articles mit Paywall für Abo-Modelle

Im Test: Instant Articles mit Paywall für Abo-Modelle


Im Juli zum ersten Mal offiziell angesprochen, beginnt Facebook nun mit Abonnements in Instant Articles – das heißt, Medienhäuser können ihre Abo-Modelle (oder anders gesagt: Paywalls) zukünftig auch in Instant Articles auf Facebook umsetzen:

Viele Verlagshäuser haben zu Beginn dieses Jahres Abonnements zur Chefsache erklärt. Wir haben daher mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Partnern zusammengearbeitet, um einen Test zu konzipieren, zu präzisieren und zu entwickeln, der sich für eine Reihe von Premium-News-Modellen eignet. Wir haben von den Herausgebern auch erfahren, dass es für sie wichtig ist, die Kontrolle über die Preisgestaltung, die Angebote und die Abonnentenbeziehungen sowie 100 Prozent des Umsatzes zu haben. Der aktuelle Test ist so konzipiert, dass er all diese Kriterien erfüllt. (…)

In Deutschland sind in diesen Test zum einen die BILD und Der Spiegel involviert. International noch Größen wie die Washington Post, The Telegraph oder auch ein paar Titel von Hearst.

Details Paywalls in Instant Articles

Generell beschränkt sich der aktuelle Test auf die Android Version von Facebook und ist nicht für iOS Nutzer verfügbar. Facebook unterstützt dabei zwei unterschiedliche Paywall-Modelle:

  • Metered-Modelle: Einschränkung ab einer bestimmten Anzahl von gelesenen Artikeln (aktuell 10)
  • Freemium-Modelle: Hier trifft das Medienhaus selbst die Entscheidung, welcher Artikel hinter der Paywall zu lesen ist und welcher nicht.

Dabei funktioniert das Modell eigentlich so wie auch auf der Webseite. Wenn man als Nutzer auf eine Paywall stößt und selbst kein Abo hat, bekommt man die Option eben dieses abzuschließen.

Die eigentliche Abwicklung erfolgt dann auf der Webseite des Anbieters und der komplette Umsatz bleibt beim Anbieter. Das heißt der Anbieter hat auch die komplette Kontrolle über die Preisgestaltung.

Als Nutzer gibt es aktuell keine Abos, die sich nur auf die Instant Articles in Facebook beziehen. Wenn ein Abo abgeschlossen wird, dann gilt dies auch für die jeweiligen Webseiten und Apps. Gleiches gilt natürlich auch umgekehrt. Wenn man bereits ein Abo hat, kann man sich für die Instant Articles verifizieren lassen.

Für Facebook ist dies erst der Anfang:

Wir werden weiterhin in neue Möglichkeiten investieren, die das Abo-Geschäft für Herausgeber und Medien vorantreiben. Dazu gehört die Zusammenarbeit mit Verlagshäusern, um Schwierigkeiten von der Conversion hin zum Abonnement zu beseitigen, aber auch die Nutzung von Daten, um Inhalte und Angebote besser auf potenzielle und bestehende Abonnementen zuzuschneiden sowie die Verbesserung unserer Marketing-Tools, sodass sie die Bedürfnisse der Herausgeber besser widerspiegeln. Wir freuen uns darauf, mit unseren Partnern zusammenzuarbeiten, um dieses wichtige Business-Modell für die Nachrichtenbranche nachhaltig zu unterstützen. (…)

Passende Werbemöglichkeiten für Medienhäuser

Es ist die eine Sache, innerhalb eines Instant Articles auf eine Paywall zu treffen und den Nutzer so zum Abo zu konvertieren. Aber natürlich gibt es auch Optionen für Medienhäuser darüber hinaus, auf die Abo-Modelle aufmerksam zu machen:

Wir testen darüber hinaus weitere Maßnahmen, [..] Dazu gehört auch die Call-to-Action-Einheit (CTA) „Abonnieren“. Diese wird direkt in den Instant Articles erscheinen. Wir werden außerdem einen „Abonnieren“-Button testen, der den „Gefällt mir“-Button rechts oben im Artikel ersetzen wird. (…)

Das heißt die Facebook Seiten erhalten mehr Optionen, die stetig ausgebaut werden.

Paywall auf Facebook testen oder selbst einrichten

Wie oben erwähnt testet Facebook die Funktion mit ausgewählten Medienhäusern. Wann genau die Option für alle verfügbar sein wird ist aktuell noch unklar. In der Regel kann es bei solchen Funktionen eine ganze Weile dauern, da Facebook intensiv die Reaktion der Nutzer auf diese Neuerung beobachtet und auch das Feedback der Partner einsammelt. Zudem dürften die Paywall Modelle in den einzelnen Verlagen so unterschiedlich sein, dass eine schnelle Skalierung über alle Systeme nicht möglich ist.

Wer die Paywall mal live sehen will, muss in den nächsten Wochen mit einem Android Smartphone einmal die BILD oder Spiegel Artikel genauer beobachten. 

Weitere Updates

Bei den Instant Articles ist in den vergangenen Monaten viel passiert. Hier ein paar weitere Artikel bei uns im Blog:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen