Facebook Bandpages bald mit Musikplayer

Neuer Musikplayer der Facebook Pages für Bands und Musiker
Neuer Musikplayer der Facebook Pages für Bands und Musiker

Manchmal freut man sich auch auf die kleinen Änderungen die man bei Facebook entdeckt. Zusammen mit dem neuen Design ist beim letzten Test von Facebook auch ein nette kleiner Musikplayer für Facebook Pages von Bands und Musiker aufgetaucht. Im Player werden die letzten Songs untereinander angezeigt und wie in Musik-Player üblich direkt hinterinander abgespielt. Die einzelnen Songs können auch direkt gekauft werden. Wir wissen leider derzeit noch nicht, ob die Songs hier direkt in Facebook gekauft werden können oder ob man wie bisher angeben kann, wo der Song erhältlich ist. Angezeigt werden die einzelnen Titel der Songs, der Interpret und das Album. Kurz gesagt die selben Features, wie im bereits von uns im März vorgestellten Musik Player. Wie bei den anderen Updates können wir auch hier nicht genau sagen wann die Änderungen online sind und wie genau der Facebook Musikplayer dann aussehen wird. Bis der neue Player online ist könnt ihr noch den normalen Weg zum posten von Musik auf Facebook Pages nutzen. Wir haben euch hier noch die neue und alte Bandpage von Sting im Vergleich.

Sting auf Facebook - Im neuen Design mit Musikplayer
Sting auf Facebook - Im neuen Design mit Musikplayer

Sting auf Facebook - Im alten Design mit Tabs aber ohne Musikplayer
Sting auf Facebook - Im alten Design mit Tabs aber ohne Musikplayer

Danke übrigens an Jörg für die Screenshots.

blank
Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

Wichtige KPIs und Metriken bei E-Commerce Kampagnen

Gastbeitrag von Khoa Nguyen Damit Kampagnen für E-Commerce Geschäfte effizient gesteuert werden, sind Metriken und Erfolgskriterien bei der Steuerung der Facebook Ads genau unter die...

Auch ohne Hashtags: Instagram-Suche nach Keywords

Wenn ihr bislang auf Instagram die Suche genutzt habt, konntet ihr dort entweder Accounts, Hashtags oder Orte finden. Gerade wenn ihr nach bestimmten Begriffen...

Account-Sicherheit für Admins: Einsehen, wann man sich wo und wie eingeloggt hat

Die Vorstellung, dass jemand Fremdes Zugriff auf den eigenen Account hat? Horror. Manchmal hat man allerdings solche Schreckensmomente. Zum Beispiel wenn man sein Facebook...

Ähnliche Artikel

10 Kommentare

  1. Die Angebote, die zurzeit noch über das gesamte Web verteilt sind (Google, Amazon, iTunes) werden über kurz oder lang alle in Facebook gebündelt angeboten. Mal sehen, wo das noch hinführt.

  2. Der eigene Facebook Account wird vermutlich in Zukunft die Funktion einer Internet ID haben, das bedeutet ihr werdet euch bei allen Shops, Programmen, Messengern usw. mit eurem Facebook Account einloggen können. Bevor das aber möglich sein wird, muss Facebook die Sicherheitsvorkehrungen noch drastisch weiterentwickeln. Ein Verlust / Diebstahl der Facebook Login-Daten wäre sonst fatal!

  3. Klingt ja schonmal gut. Weiß jemand, ob es dann auch möglich sein wird, die via Musicplayer auf der Pinnwand geposteten Tracks auch zu teilen oder bleibt es bei den beiden Möglichkeiten „Gefält mir“ und „Kommentieren“?

  4. Das ist doch die alte Musicplayer-Anwendung – die momentan leider nicht richtig funktioniert… Wäre schon gut, wenn die wieder zum Laufen käme…

  5. funktioniert leider immer noch nicht. mit dem alten seitendesign lief es super, jetzt hab ich auf das neue design umgestellt und jetzt geht der player nicht mehr!

  6. Das Musicplayer App von facebook funktioniert seit den Updates weiterhin nicht und ist damit schrottreif. Da den meisten Usern „Musik“ doch äußerst wichtig ist, ist das meiner Meinung nach schlicht eine ziemlich peinliche Sache für facebook.
    Allen Musikern kann ich nur den Tipp geben, das App zu löschen und umzusteigen.
    Ich nutze jetzt Bandpages von RootMusic für meine Fan-Page: http://www.rootmusic.com/
    Dort gibt es eine kostenlose Basis-Version, die – zumindest für meine Zwecke – vollkommen ausreicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren