Facebook Carousel Ads mit Overlays für Angebote, Preisnachlässe oder Bestseller

Facebook Carousel Ads mit Overlays für Angebote, Preisnachlässe oder Bestseller


Seit einiger Zeit bietet Facebook für die dynamischen Carousel Ads die Funktion an, diese mit einem Overlay zu verstehen. Also einen kleinen Störer, der über die Bilder in der Carousel Ad gelegt wird und dort einen günstigeren Preis, versandkostenfreie Lieferung, Bestseller oder ähnlich nochmals hervorhebt. Das sieht dann so aus:

Aktuell ist die Funktion allerdings nur für die „dynamic“ Variante der Carousel Ads verfügbar und noch nicht für Carousel Ads, die manuell erstellt werden. Ob und wie Facebook plant diese Funktion auszuweiten, ist uns nicht bekannt. Wer die dynamic Ads auf Facebook nicht kennt, kann sich einmal dieses Tutorial anschauen. 

Vier neue Gestaltungsoptionen

Neben den ganz normalen Vorgaben für Carousel Ads gibt es vier unterschiedliche Gestaltungsoptionen:
  • Overlays – sind kleine Störer auf dem Bild mit Rabatten o.ä.
  • Angebote – hier wird ein Element der Carousel Ad zu einem Facebook Angebot, welches beansprucht werden kann. (Angebote solltet ihr von eurer Seite kennen)
  • Statische Karten – am Anfang oder Ende eurer Carousel Ad wird eine Karte statisch, alle anderen bleiben dynamisch.
  • Frei definierter Text – dynamic Ads haben normalerweise den Produktnamen als Text, dies kann man nun ändern.

Für eine genaue Anleitung könnt ihr einen Blick in die Facebook Hilfe werfen, wir geben euch hier aber nochmals den Überblick über die Optionen:

Overlays in Carousel Ads

Für die so genannten Overlays gibt es wieder verschiedene Optionen. Aktuell lässt sich dies in drei Kategorien einordnen. Ihr könnt als Overlay den Preis definieren und diesen zum Beispiel durchstreichen oder einen %-Rabatt anzeigen. Dann könnt ihr noch kostenlosen Versand gesondert markieren.  Die dritte Optionen sind dann Bestseller („Spitzenprodukte“), welche die meistverkauften Produkte in der Anzeige besonders hervorheben.

Das Design der Overlays wird zwar von Facebook vorgeben, kann aber personalisiert werden:

  • Position und Form – es gibt verschiedene Positionen, die ausgewählt werden können, sowie verschiedene Formen. Bei beidem müsst ihr euch an die Vorschläge von Facebook halten und könnt dies nicht komplett selbst gestalten.
  • Farbe – die Farbe könnt ihr komplett frei wählen.
  • Schriftart – auch bei der Schriftart hat Facebook einige Optionen. Selbst hochladen lässt sich aber aktuell keine. Das heißt, ihr müsst die nehmen, die eurer offiziellen Schriftart am ähnlichsten ist.

Damit lässt sich schon einiges machen. Die Angaben für den Preis und kostenlosen Versand müsst ihr direkt im Feed, den ihr an Facebook übergebt, vornehmen. Beim Bestseller findet Facebook die passenden Produkte über den Facebook Pixel und dann beim Erstellen der Dynamic Ads bei der Option „Show more Catalog information“. Auch hier nochmal der Hinweis auf unser dynamic Ads Tutorial, wenn ihr davon nicht viel verstanden habt.

Angebote innerhalb von Carousel Ads

Mit den Angeboten haben wir uns schon mal im Detail beschäftigt. Neu sind diese also nicht, neu ist allerdings die Kombination mit den Carousel Ads. Dabei kann eine der Kacheln zum Angebot werden:

Im Prinzip ist dies auch sehr einfach. Ihr müsst beim Erstellen der dynamischen Anzeige nur die Option zum Angebot auswählen. Am besten erstellt ihr das entsprechende Angebot schon zuvor. Ihr habt alle Optionen, die auch die anderen Facebook Angebote bieten. 

Statische Karten

Dazu muss man eigentlich kaum etwas sagen. Ihr könnt bei der dynamischen Carousel Anzeige eine Karte als statisch definieren. Das kann sowohl die Erste, als auch die letzte Karte sein.

Dies bietet sich zum Beispiel an, wenn eure dynamische Anzeige Teil einer größeren Kampagne ist und ihr ein bestimmtes Motiv zeigen wollt.

Frei definierter Text in dynamischen Anzeigen

Eigentlich zieht sich die dynamische Anzeige den Text für die Karte automatisch aus eurem Produktkatalog und nimmt dort den Produktnamen. Auch hier gibt es seit einiger Zeit mehr Optionen:

 

Fazit

Ein sehr schönes Update der dynamic Ads von Facebook, dass in der Arbeit mit Produktkatalogen mehr Freiraum offen lässt. Uns gefallen vor allem die Overlays und die statischen Karten. Damit lässt sich schon sehr viel realisieren, was vorher sehr umständlich war.

Wer sich noch gar nicht mit dynamic Ads beschäftigt hat, sollte sich dringend dieses Tutorial anschauen. Die letzten beiden Optionen sind bei statischen Carousel Ads nicht wirklich relevant. Dort ist es ja eh Standard, dass man die Karten komplett frei bestimmt. Das mit den Overlays oder Angeboten wäre aber eine feine Sache.

Die Details zur Realisierung findet ihr wie gesagt in der Facebook Hilfe. 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 1 Kommentar

Deinen hinzufügen
  1. 1
    Thomas Müller

    Hallo AFB,
    Ich kann zwar die Overlays einstellen, sehe auch alle Design-Optionen zur Auswahl, allerdings erhalte ich in der Preview nur die erste Design-Option angezeigt. Hat schon jemand die anderen beiden gesehen (Dreieck und Kreis)?
    Grüße,
    Thomas

+ Hinterlasse einen Kommentar