Facebook Messenger bekommt AR Integration (F8 2018)

Was kommt raus, wenn man zwei aktuelle Hype-Themen miteinander verbindet? Eine Augmented Reality Erfahrung im Facebook Messenger Bot!

Unter dem Titel „Messenger + AR“ hat David Marcus (VP Messaging Products, Facebook) am Dienstag die neue Integration vorgestellt.

Unternehmen haben damit die Möglichkeit, im Rahmen eines Chats mit dem Nutzer eine AR Produktvorstellung anzubieten. Nimmt der Nutzer diese an – beispielsweise über einen Button im Messenger oder die Eingabe eines „Codewortes“ – öffnet sich die Messenger Kamera mit dem entsprechenden 3D Modell.

Dieses Modell kann dann frei im „Raum“ gedreht werden und auch einfache Animationen aufweisen.

Cases: Kia und Nike

Facebook zeigt auf der F8 ein paar Cases, welche Unternehmen auf den Geschmack bringen sollen.

So kann man sich zum Beispiel einen neuen Kia als 3D Modell in die aktuelle Umwelt projizieren und dann einen Screenshot aufnehmen. Ganz nach dem Motto: „Schau dir an, wie gut dieser Wagen in deiner Einfahrt aussähe – und teile es mit deinen Freunden!“.

Und auch von Nike gibt es ein Beispiel, bei dem man sich einen neuen Sportschuh vorab als 3D Modell anschauen kann. Und auch diese Erfahrung kann man natürlich mit den eigenen Sneaker-Freunden teilen. Hier geht die Integration dann auch noch einen Schritt weiter und man kann den Schuh anschließend direkt in Wunschfarbe und Größe beim Nike-Messenger Bot bestellen.

Ausprobieren? Ausprobieren!

Wer sich die neue Funktion selbst einmal anschauen möchte, kann dies jetzt schon tun:

  1. Messenger öffnen
  2. Nach dem Account SNKRS suchen und Chat starten
  3. Codewort „????“ eingeben
  4. „Unlock Now“ anklicken

Damit bekommt ihr einen ersten Eindruck davon, was möglich ist und könnt euch bereits erste Ideen für eigene Kampagnen überlegen.

Wann werden Unternehmen die Funktion nutzen können?

Die gestrige Ankündigung ist zu allererst einmal ein netter Case, der zeigt was möglich wäre. Von einem breiten Einsatz dürfte die Funktion aber noch sehr weit entfernt sein. Zwar gibt es bereits eine erste (einfache) Entwickler-Dokumentation, aber diese verweist den Entwickler auch ausdrücklich auf eine Waiting-List für die Closed Beta.

Nach unseren Erfahrungen ist mit einer breiten Einführung frühestens in 9-12 Monaten zu rechnen.

Weitere Highlights der F8 2018 in San José findet ihr hier. 

Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens hat Digitale Medien (M.Sc.) an der Hochschule Furtwangen studiert. Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem hat er das Bio-Verzeichnis Biodukte.de und den gleichnamigen Bio Blog gegründet.

Neueste Artikel

Anleitung: WhatsApp Produktkatalog anlegen

Zur Facebook Entwicklerkonferenz Ende April in San Francisco hat WhatsApp angekündigt in den nächsten Monaten einen besonderen Fokus auf Unternehmen zu legen....

Facebook News – Feed nur für Nachrichten

Ein Newsfeed für alles? Dass das funktionieren kann, hat Facebook über die Jahre bewiesen, zumindest teilweise. Der große Newsfeed mit all seinen Inhalten ist...

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren