Facebook bestätigt „Facebook at Work“ indirekt über internes Übersetzungstool

In den vergangen Wochen habt ihr bestimmt an der ein oder anderen Stelle bereits darüber gelesen, dass Facebook an einer „Facebook at Work„-Plattform arbeitet. Selbst Spiegel Online hatte darüber berichtet. Wir haben uns in der bisherigen Berichterstattung bewusst zurückgehalten, da sich alle Artikel lediglich auf „people familiar with the matter“ bezogen. Also mehr oder weniger glaubwürdigen Gerüchten. Denn wie immer galt: „Facebook declined to comment.“

Deshalb haben wir uns selbst einmal auf die Suche nach Spuren von „Facebook at Work“ innerhalb von Facebook gemacht. Denn welche bessere Quelle könnte es geben, als ein Hinweis von Facebook selbst.

Erste Anlaufstelle war natürlich die Suche nach einer passenden URL, die bereits online sein könnte. Aber weder facebook.com/work noch work.fb.com liefern ein brauchbares Ergebnis. Also weiter zum nächsten möglichen Halt: Die Facebook-Hilfe. Aber auch hier, Fehlanzeige. Es gibt zwar viele Ergebnisse zum Thema „Work“, aber keines, das in Verbindung mit „Facebook at Work“ steht.

Dann ist uns aber das kleine „Facebook Translations“ Tool eingefallen, welches Facebook-Nutzer einsetzen können, um einzelne Textstellen und Passagen innerhalb von Facebook in die eigene Landessprache zu übersetzen. Und dort gibt es auch eine Suche nach Textbausteinen, die noch auf eine Übersetzung warten. Also schnell „at work“ eingegeben und siehe da…

Es gibt Textstellen, die übersetzt werden wollen:

Translations

Demnach wird es „Facebook at Work“ also auf jedem Fall auf dem Rechner geben und als App fürs iPhone. Und auch die spätere URL in der Facebook-Hilfe ist bereits klar: www.facebook.com/help/work. Bisher ist diese für uns aber noch nicht zu erreichen.

Und auch eine weitere Vermutung, die sich im Financial Times-Beitrag zu „Facebook at Work“ findet, kann mit der Übersetzungsfunktion bestätigt werden: Es wird die Möglichkeit geben, Gespräche und Chats innerhalb einer Firma zu führen. Auch hierzu steht die iPhone App zur Verfügung:

Translations

Unter dem in der Übersetzung angegeben Stichwort „Workbook“ haben wir leider keine weiteren Informationen gefunden. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um den internen Projekttitel für „Facebook at Work“.

Somit ist zumindest die Existenz von „Facebook at Work“ durch Facebook selbst indirekt bestätigt. Was genau die neue App können wird, bleibt aber weiter im Verborgenen. Hier kann man nur auf die vielen Gerüchte diverser Medienseiten zurückgreifen:

Wir bleiben auf jedem Fall an dem Thema dran. Und auch ihr habt ja jetzt ein paar Ansatzpunkte, wo ihr nach „Facebook at Work“ innerhalb von Facebook suchen könnt. Wenn ihr etwas findet, würden wir uns natürlich über eine kurze Nachricht freuen.

ImageCredits: Bearbeitet Version von mayrum @ shuttertsock.com

Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens hat Digitale Medien (M.Sc.) an der Hochschule Furtwangen studiert. Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem hat er das Bio-Verzeichnis Biodukte.de und den gleichnamigen Bio Blog gegründet.

Neueste Artikel

Anleitung: WhatsApp Produktkatalog anlegen

Zur Facebook Entwicklerkonferenz Ende April in San Francisco hat WhatsApp angekündigt in den nächsten Monaten einen besonderen Fokus auf Unternehmen zu legen....

Facebook News – Feed nur für Nachrichten

Ein Newsfeed für alles? Dass das funktionieren kann, hat Facebook über die Jahre bewiesen, zumindest teilweise. Der große Newsfeed mit all seinen Inhalten ist...

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  1. Interessanter Artikel. Ich bin gespannt was dabei rauskommt aber eine übersetzungsfunktion würde meiner Meinung nach sehr gut ankommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren