Instagram: Werbung in Stories buchen

Instagram: Werbung in Stories buchen


Instagram Stories sind inzwischen ein paar Monate alt und über 150 Millionen Menschen nutzen diese täglich. Deutlich mehr als die meisten Experten vermuten, bei denen die Stories nur als langweile Snapchat Kopie abgetan wurden. Im Gegensatz zu anderen Features wartet Facebook in diesem Fall gar nicht so lange ab und startet die Monetarisierung direkt – ab sofort können Unternehmen Anzeigen auch innerhalb der Stories buchen. 

Hier ein paar Rahmenbedingungen:

  • Eine Anzeige kann als Photo oder Video eingebucht werden
  • Sie werden 15 Sekunden lang beim Nutzer angezeigt
  • Die Werbestories erscheinen zwischen den Stories von verschiedenen Nutzern. Das heißt die Stories eines Nutzer kann immer komplett angesehen werden. Die Anzeigen erscheinen  also nur, wenn man mehrere Stories nacheinander schaut
  • Die Anzeigen können aktuell kleine (klickbaren) Links enthalten
  • Nutzer können die Anzeigen skippen, also wie bei anderen Stories auf „weiter klicken“
  • Es gibt natürlich eine Auswertung für Unternehmen. Dort können die Reichweite, Impressions, Antworten und Abbrüche eingesehen werden
  • Natürlich ist das übliche Targeting für Anzeigen auf Instagram verfügbar

Soviel zu den Rahmendaten. Seit März 2017 sind die Anzeigen nach einem eingeschränkten Test für alle verfügbar:

Today, businesses of every size around the world can start running ads in stories through the Marketing API, Power Editor and Ads Manager optimized for reach. By optimizing for reach, you can show your ads to the maximum number of people in your audience and control how often they see your ads. The reach objective for ads in stories will begin rolling out today and will be available globally in the next few weeks.

Beispiel für Werbung in Instagram Stories

Hier ein schönes Beispiel für eine Anzeige innerhalb der Instagram Stories:

Wie ihr seht, gibt es keine großen Unterschiede zu den normalen Instagram Stories. Es ist ein kleines „Sponsored“ sichtbar und es wird keine Veröffentlichungszeit angezeigt, ansonsten das gleiche Format mit der gleichen Optik. Was Unternehmen gefallen dürfte ist, dass die Anzeigen Fullscreen angezeigt werden und damit die volle Aufmerksamkeit des Nutzers haben.

Aus der eigenen Erfahrung wisst ihr allerdings auch, wie schnell eine langweilige Story weggeklickt wird, deshalb gilt es auch hier in den ersten Sekunden zu überzeugen.

Buchung, Abrechnung und weitere Details

Instagram Storie Ads können bei Facebook über die API, den Power Editor und den Ad Manager gebucht werden. Eine Anleitung wie ihr Werbung auf Instagram bucht findet ihr hier:

Eine kleinen Unterschied gibt es zu den anderen Anzeigen, denn aktuell ist das Format nur verfügbar, wenn ihr bei der Buchung Reichweite als Kampagnenziel auswählt. Die Auswertung der Anzeigen ist neben dem Werbemanager auch in der Instagram App verfügbar:

Soviel erst mal an dieser Stelle.

PS: Hier gibt es noch unser cooles Cheat Sheet für Instagram Stories.

(Kleiner Disclaimer: wie immer bei einem Roll-Out kann es ein paar Tage dauern bis ein Feature bei allen verfügbar ist.) 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen