It’s about TikTok – Feature Update 2022

Gastbeitrag von Daniel Zoll

TikTok ist nicht mehr wegzudenken und genau deshalb solltest du dich immer intensiver mit dieser Plattform auseinandersetzen. In diesem Artikel zeige ich dir ein paar neue Funktionen und erkläre dir welche Funktionen aktuell getestet werden.


Wo gibt’s immer die neuesten Infos zu TikTok?

Wenn du immer die neuesten Informationen aus erster Hand haben willst, dann solltest du auf jeden Fall den TikTok Newsroom checken und auch den For Business- und For Creators-Newsletter abonnieren.

Ausserdem check doch auch mal den neuen TikTok Trendreport HIER ab.

Was geht bei TikTok 2022?

TikTok testet genauso wie Instagram ständig neue Funktionen. Die meisten davon, setzen sich jedoch nicht durch. Deshalb hat sich die App auch nicht „groß“ verändert im letzten Jahr. Hier mal ein paar Dinge die sich wirklich geändert haben:

For You Page:

Auf der TikTok For You Page werden dir Videos anhand deines Nutzungsverhaltens (z.B. Likes, Follows, geschaute Videos…) vorgeschlagen. Oftmals ist man aufgrund des eigenen Verhaltens in Content-Tunneln hängen geblieben und hat sich unzählige „ähnliche“ Videos angesehen. Im Dezember 2021 hat TikTok jetzt eine Änderung am „For You Feed“ veröffentlicht um den Nutzer*innen wieder mehr unterschiedliche Sachen vorzuschlagen.

Mehr Infos dazu findest du HIER.

TikTok-Live Videos:

TikTok pushed immer mehr die Live-Video Aktivitäten. Es gibt einen eigenen Bereich in dem laufende Livevideos angezeigt werden (oben Links in der Ecke findest du ein Livesymbol). Es gibt neue Funktionen wie Live Matches bei denen Accounts gemeinsam Live Streamen können und Wöchentliche Ranglisten bei denen sich Streamer Bonuspreise verdienen können.

Creator bekommen mehr Möglichkeiten Geld mit Livestreams zu verdienen, es gibt einen „Live Events Kalender“ im eigenen Profil und das neu gelaunchte Live Zentrum. Dort findest du Updates und Statistiken zu deinen Livestreams. Neu ist auch die Funktion, dass du deinen Handy-Bildschirm bei TikTok livestreamen kannst und es wurde auch eine Pausenfunktion mit passenden Wartebildschirm veröffentlicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Videogeschenke, Trinkgeld und bezahlte Abos:

Eine Plattform ist nichts ohne ihre Creator*innen. Und genau deshalb sind – ähnlich wie bei Twitter oder auch Instagram – kostenpflichtige Abos auch bei TikTok ein Thema. Wann und wie das kommen wird, steht zur Zeit noch nicht fest. Aber der Kampf um die Gunst der Creator*innen nimmt insgesamt schnell an Fahrt auf. Über die Tips/Trinkgeld-Funktion ist es möglich, Creator*innen außerhalb von Livestreams zusätzlich Trinkgeld zu geben. Das ist schon auf manchen Accounts möglich.

TikTok Trinkgeld – Beispiel Jera Bean
TikTok Trinkgeld – Beispiel Jera Bean

TikTok-Videos in der Caption verlinken:

Es ist jetzt möglich, eigene Videos in der Videounterschrift klickbar zu verlinken. Dadurch kann man Traffic von einem Video auf andere ziehen. Das ist ein tolles Feature zusätzlich zu der Playlist-Funktion, die TikTok schon länger eingeführt hat.

TikTok Video Button – Daniel Zoll

Weitere Dinge im Test:

Laut TikTok Ads Manager kannst du in Deutschland zwischen 16-20 Million Nutzer*innen erreichen (Stand Mitte Februar 2022) und bei der Erweiterung um die Sprache „Deutsch“ 13-16 Millionen. Damit sollte klar sein, dass TikTok nicht mehr irgendein kleines Nischen-Netzwerk ist. Jedes Unternehmen kann TikTok also zielführend für sich nutzen. Sei es als Kanal zum Aufbau der Markenbekanntheit, als Inspirationsquelle für andere Marketingaktivitäten oder Abverkaufskanal.

Ganz wichtig ist also eine klare Zielsetzung und eine sinnvolle Einordnung in den eigenen Marketing-Mix.

Die TikTok Stories
Erstellung der TikTok Stories
Aufnahme von TikTok Stories

* Hinweis: Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag. Es besteht keine bezahlte Kooperation.

Daniel Zoll
Daniel Zollhttp://www.danielzoll.de
Daniel Zoll ist einer der renommiertesten Social-Media & Digital-Experten in Deutschland. Als Digital Content Creative berät er Kunden wie Red Bull, KPMG, Google, Pro7, die Bundespolizei uvm. Er ist Keynote Speaker auf Fachkonferenzen und Dozent an renommierten Kreativschulen.

Neueste Artikel

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren. Kostenlos. Jederzeit kündbar!