Instagram-Test mit chronologischem Feed

Seit 2016 gibt es auf Instagram den Algorithmus, der dafür sorgt, was an welcher Stelle in eurem Feed erscheint. Er sorgt dafür, dass ihr manche Inhalte im Feed oder den Stories früher seht und andere später. Aber es wird generell nichts verborgen, wer lang genug auf Instagram unterwegs ist, hat irgendwann alle Beiträge gesehen. (Wie der Instagram-Feed-Algorithmus funktioniert, beschreiben wir hier)

Wer daran interessiert ist, immer die neusten Inhalte zu sehen, hat ein kleines Problem. Die Unterscheidung zwischen den relevantesten Beiträgen und den Neusten gibt es nicht. Von Facebook kennen wir diese Unterscheidung schon lange.

Jetzt gibt es für Instagram erste Tests eine Trennung zwischen den beiden Feeds auch hier einzuführen. Im Fundstück von Jane Wong gibt es neben dem normalen Feed eine zweite Ansicht mit den „Latest Posts“. Ein chronologische Ansicht also:

Instagram is working on “Latest Posts” feed for catching up feed posts This sounds like the chronological feed people are asking for. Similar, but not the same 👀

Ganz vergleichbar mit der Funktion auf Facebook ist es dennoch nicht, denn in diesem „versteckt“ sich die Funktion in einem PopUp. Wie immer bei solchen Tests ist es unklar, ob und wann diese Funktion für alle eingeführt wird.

Man kann durch so einen Test zwar davon ausgehen, dass Instagram hier die Bedürfnisse seiner Nutzer im Blick hat, auch mal nur die neusten Inhalte zu sehen. Ihr solltet aber keinesfalls davon ausgehen, dass Instagram den Algorithmus wieder abschaffen möchte.

Wir kennen solche Test schon lange. Auf Instagram wurde zum Beispiel Ende des Jahres 2018 auch mal ein horizontaler Feed getestet, der sich mehr nach Story angefühlt hat. Auf Facebook gab es die unterschiedlichsten Test zum Beispiel mit einem Feed nur für Nachrichten, ein Feed nur für Unternehmen oder auch verschiedene Feeds nach Kategorien – keiner dieser Tests hat bisher seinen Durchbruch gefeiert.

Was bedeutet so ein Test für Unternehmen?

Solange es ein Test bleibt – erstmal gar nichts. Je nach Integration darf man als Unternehmen aber keine großen Hoffnungen auf merklich mehr Reichweite haben. Die Nutzer konsumieren deswegen nicht unbedingt mehr Inhalt und die Reichweite eines chronologischen Feeds ist, entgegen der Erwartung vieler, nicht höher, nur weil „nichts“ ausgefiltert wird. Um bei einem chronologischen Feed merklich an Reichweite zu gewinnen, müssten Unternehmen auch deutlich mehr Beiträge veröffentlichen.

Bei uns ist der Test leider nicht aktiv, wenn ihr ihn sehen könnt, schickt uns doch gerne ein paar Screenshots.

Update 17.02.2020:

Und schon ist das Feature wieder Tod: „Facebook said this Instagram’s “Latest Posts” feature came from their Hackathon, where employees come up with creative ideas, but said they have no plans of moving forward“

Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren