Neue Schnittstelle: Hashtags über die Instagram API suchen.

Neue Schnittstelle: Hashtags über die Instagram API suchen.


Von der Instagram API gibt es mal wieder ein Update: Instagram launcht eine neue (Hashtag) Suche für Unternehmen auf Instagram. Mit der neuen Hashtag-Suche ist es für Unternehmen möglich Inhalte zu spezifischen Hashtags zu finden und dann auch zu analysieren. Gerade für Unternehmen, die ihren eigenen Hashtag monitoren (z.B. #allfacebook) wollen oder eigene Hashtags (z.B. #AFBMC) erfunden haben, ein sehr nützliches Features.

Ganz neu ist das Feature allerdings nicht. In der Vergangenheit konnte man sehr lange Instagram über die API nach Inhalten durchsuchen und über die Schnittstelle anbinden, ABER Instagram hatte die Funktion zum Schutz der Nutzerdaten sehr eingeschränkt. Ein Resultat aus dem Facebook Datenskandal.

Jetzt kommt das Feature in veränderter Form mit neuer Schnittstelle wieder.

Überblick: die Funktionen der Instagram API

Müssen wir gar nicht groß selbst beschreiben. Hier ein Auszug von Instagram selbst: 

  • Hashtag Search [NEW]: Allows businesses to find public photos and videos that have been tagged with a #hashtag relevant to their Business Account.
  • Insights: Help businesses access and analyze valuable metrics about their Instagram business profile to optimize the performance of organic content on Instagram.
  • Mentions: A subset of Instagram Graph API endpoints and Webhooks that allow you to identify public captions, comments, and media in which your Business Account alias has been tagged or @mentioned.
  • Comment Moderation: Enable businesses to more efficiently interact with their audience through comments under their media on Instagram: reply to comments, delete comments, hide/unhide comments, and disable/enable comments on your Business Account’s media object.
  • Business Discovery: Allows you to get basic metadata and metrics for other Instagram Business Accounts.
  • Content Publishing (in Beta): Available through Facebook Marketing Partners and Instagram Partners only. Post an image to Feed with or without a caption.

Positiv & Negativ: die Auswirkungen des Updates für Unternehmen

Nicht alles an den Änderungen ist positiv. Mit der Aktualisierung müssen sich Unternehmen auch auf Einschränkungen einstellen, unter anderem auch, weil nach dem 11. Dezember 2018 einige Features verschwinden. Vieles ist eh schon mit der Änderung vom 31. Juli 2018 verschwunden.

Weniger persönliche Informationen über die API

Es gibt jetzt weniger Informationen über die Nutzer. Zwar liefert die neue Hashtag API noch den Content, aber eben keine Informationen über die Nutzer. Damit schützt Facebook wie gesagt die Privatsphäre der Nutzer und verhindert das massenhafte Auslesen dieser Daten. Wenn man als Unternehmen erstmal den Inhalt hat, kann man sich natürlich wieder auf die Suche nach dem Autor machen.

Und das ist erst der Anfang. Ein Blick auf die Developer Timeline von Instagram verrät, dass noch weitere Informationen eingeschränkt werden.

Suchen auf Instagram ja, aber eingeschränkt

However, we will now be limiting the number of unique hashtags that can be pulled by businesses per-week, content per-request …

Es kann nicht mehr so viel gesucht werden, wie man will. Gerade wenn ihr Instagram über die API nach Hashtags durchforscht. Es gibt jetzt eine Beschränkung von 30 Hashtags pro User innerhalb von einem 7 Tage großen Zeitfenster.

You can query a maximum of 30 unique hashtags on behalf of an Instagram Business User within a rolling, 7 day period. A queried hashtag will count against this limit as soon as it is queried. Subsequent queries on that hashtag within 7 days of the initial query will not count against the limit.

Wer mehr Hashtags durchforsten will, braucht entweder mehr Zeit oder mehr User. Letzteres über Fake Accounts zu machen ist nicht die Lösung, die man wählen sollte.

Keine Zugriff auf Hashtags in einer Story

Ist jetzt keine Änderung, weil es das Feature auch noch nie gab, aber wenn jemand in einer Story ein Hashtag benutzt, taucht dieser Inhalt nicht über die API auf. Nur als User, wenn man sich den Hashtag anschaut oder diesem Hashtag auf Instagram folgt. Ob dies noch nachgezogen wird, wissen wir nicht.

Zugriff auf die API wird schwieriger

Auch dies ist keine Änderung, die sich nur auf dieses Update bezieht. Aber wer Zugriff auf die API haben möchte, muss durch den Review von Instagram.

… aber: eine neue stabile API für die nächsten Jahre

Das hört sich jetzt erstmal alles gar nicht so gut an. Dabei sollten wir Unternehmen uns wirklich über die neue API freuen. Über die neue API und deren neuen Funktionen legt Instagram eine stabile Basis für die nächste Jahre.

With this in mind, our team has been working to create an API which enables appropriate business use-cases, while protecting user privacy and safety.

Übrigens: Instagram arbeitet parallel an einer einer Funktion um Hashtags besser in Posts integrieren zu können und Bildbeschreibungen wieder relevanter zu machen. 

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen