Neu auf Instagram: AR-Filter reagieren auf Musik & Sounds

Instagram Filter, oder anders gesagt Augmented Reality „AR“-Filter, sind extrem beliebt. Die Funktion ist dabei gar nicht so alt und wird weiter ausgebaut. In der neusten Version gibt es zum ersten Mal Filter, die auch auf Musik reagieren.

Dies wurde heute für Spark-AR, dem Tool hinter all den Filtern, angekündigt:

„Sound is critical to our perception of the world. We think it’s increasingly what separates the good from the great among AR experiences, too. Whether you’re building simple face masks or immersive world effects, Spark AR Studio offers a wide range of sound capabilities to help add depth and dimension to your AR effects, and today we’re adding another with the rollout of music reactive capabilities on Instagram.“ (Quelle: Spark AR)

Ein paar Beispiele:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Solltet ihr euch natürlich am besten mit Sound anschauen. Sonst sind es nur ganz normale Filter ;) – wer es mal live ausprobieren will: Ellie Goulding hat zusammen mit ihrem neuen Song einen passenden Filter veröffentlicht.
[Anmerkung: Link funktioniert nur mobil, weil die Filter nur mobil verfügbar sind. Außerdem nur auf Android, s.u.]

Um einen solchen Filter zu erstellen kann entweder eigene Musik genutzt werden oder man kann die Nutzer einfach einen auswählen lassen. Basis dafür ist die sehr große Musikbibliothek, die ihr schon länger auf Instagram nutzen könnt.

Natürlich kann man auch auf die Geräuschkulisse & Stimme beim Nutzer reagieren und so zum Beispiel die Stimme des Nutzers verändern:

„Voice changer effects are also easy to create by dragging the Microphone from the Scene panel to the Patch Editor, which gives you access to its audio signal output. Audio signal from both the Microphone and the Audio Player can be routed through a variety of audio effect patches, either to change the sound of someone’s voice or to apply live transformations to the audio clips you’re playing in your effect. Any number of audio effect patches can be chained together for more complex audio processing. The resulting output must be connected to the audio input of a Speaker to be audible in your effect.(Quelle: Spark AR)

Wie man am Beispiel von Elli Goulding sieht, bieten die neuen Filter auch für Marken und Unternehmen großes Potential. Passend zum Launch von einem neuen Produkt mit dem dazu gewählten Song. Kampagnen haben ja sowieso oft einen passenden Song. Vielleicht muss es aber nicht mal ein Lied sein. Ihr könnt eigene Sounds hochladen, werdet kreativ!

Verfügbarkeit: in diesem Fall mal Android First, iOS second.

„This feature is available for Android users today and will be coming to iOS soon.“

blank
Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

Offizielle Nutzerzahlen: Instagram in Deutschland und Weltweit

Offizielle Instagram-Nutzerzahlen kennen wir aus dem Börsenbericht von Facebook, in seltenen und unregelmäßigen Abständen gibt es allerdings auch offizielle Aussagen zu den...

Facebook Notes werden zum 31. Oktober eingestellt

Es ist eigentlich keine große Meldung wert, aber einige von euch sind sicherlich betroffen: Ab dem 31. Oktober 2020 stellt Facebook für alle Facebook-Seiten die...

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren