Facebook öffnet Live API für Entwickler (f8 2016)

Als eine der Überraschungen der f8 2016 kann wohl die Ankündigung einer Facebook Live API gesehen werden. Über diese Schnittstelle wird es Entwicklern und Partnern von Facebook möglich sein, externe Videoquellen in einen Live-Stream einzubinden. Im Rahmen der f8 Keynote stellte Mark Zuckerberg den Drohnen-Hersteller DJI als Startpartner vor. Dieser ermöglicht es den Nutzern, das Livebild der Drohne direkt auf Facebook zu streamen.

Der interessante Teil dieser Ankündigung ist weniger, dass es diese Schnittstelle gibt und dass Nutzer und Entwickler sie verwenden können, sondern eher die Konsequenz daraus. Wenn die Limitierung auf das Smartphone als einziges Sendemedium aufgehoben wird, werden zum einen erheblich professionellere Streams möglich. Allerdings nicht nur von normalen Nutzern, sondern auch von allen professionellen Anbietern. Zum Beispiel von Fernsehsendern, die große Teile ihrer Streaming-Infrastruktur auslagern und auf einfachem Weg neue Zuschauer in Facebook gewinnen können. Zudem wird es neue kleine Sender geben, die mit einer so geringen Einstiegshürde mit den großen etablierten Sendern konkurrieren können. Hier wird gerade auch die Geschwindigkeit entscheidend sein, mit der die Sender die neuen Möglichkeiten umsetzen können und wollen.

Entsprechend werden wir in den nächsten Wochen jede Menge Produkte sehen, die ebenfalls Live Video Streams für bestimmte Endgeräte anbieten werden. Sei es eine Go-Pro, eine Webcam im Laptop oder eine Überwachungskamera.

Für DJI ist diese Anwendung übrigens keine ganz neue Herausforderung. Bereits seit Mitte 2015 ist es mit DJI-Drohnen schon möglich, Livestreams auf YouTube anzubieten.
dji phantom live api
Update: Für die DJI Phantom wird es im Laufe des Monats ein Software Update geben, mit der aktuelle und zukünftige Eigentümer dieser Drohne die neue Funktion nutzen können.

Wir werden euch in den nächsten Tagen weitere Infos zu diesem und allen anderen f8 2016 Themen nachliefern.

Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens hat Digitale Medien (M.Sc.) an der Hochschule Furtwangen studiert. Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem hat er das Bio-Verzeichnis Biodukte.de und den gleichnamigen Bio Blog gegründet.

Neueste Artikel

OG Tags optimieren – Tipps und Tricks für bessere Webseiten Vorschau auf Facebook

Eine Facebook Page haben inzwischen fast alle Unternehmen. Darauf schöne Posts zu veröffentlichen, ist auch kein großes Problem. Dazu gibt es die umfangreichen Möglichkeiten...

Pods: Digitales Geschwür oder Chance?

Gastbeitrag von Nora Turner Protagonist des heutigen Artikels ist einer Influencerin, deren Kommentare unter bezahlten Posts für Marken...

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

  1. Da wird uns Facebook in Zukunft wohl noch mehr im Leben begleiten und unterhalten, wenn demnächst viele externe Firmen die API von FB nutzen können:)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren