Launch auch in Europa: Smileys, Gefühle und Aktivitäten direkt im Statusupdate veröffentlichen

smiliesundso

Anfang April hatten wir schon über die neuen Emotionen im Newsfeed wie Smileys, Emoticons und Icons berichtet. Damals ging das Feature in den USA online. In den letzten Tagen scheint Facebook die Funktionen auch vermehrt für Nutzer in Europa eingeführt zu haben. Allerdings muss man derzeit wohl noch Facebook auf Englisch (US) nutzen, um die Funktionen zu sehen.

Da es für viele neu ist, wollen wir das Feature wie schon im April noch mal genauer erklären. Mit diesem neuen Feature wird der “Publisher”, also die Box, über die ihr Statusupdates schreiben könnt, um weitere Funktionen ergänzt. Man kann zusätzlich zu einem Statusupdate nun auch Emotionen oder Aktivitäten ergänzen. Ein schönes Beispiel dafür seht ihr oben im Screenshot. Facebook bietet dafür eine ganze Reihe an Smileys, Icons und Aktivitäten an: 

auswahl

Ihr könnt also in Zukunft viel genauer angeben, was ihr aktuell tut und dies auch noch mit der passenden Aktivität und dem aktuellen Gefühlszustand verbinden. In der ersten Version kann man seinen Status wie folgt ergänzen:

  • “feeling”
  • “wachting”
  • “reading”
  • “listening to”
  • “drinking”
  • “eating”

Die Auswahl der Unterpunkte richtet sich dann nach den Inhalten, die im allgemeinen und eigenen OpenGraph vorhanden sind. Etwas einfacher ausgedrückt erhält man also Facebook-Pages, die zum Thema passen. So kann man beispielsweise angeben, dass man gerade unseren AllFacebook.de Blog liest, wie oben im Screenshot, oder dass man gerade ein bestimmtes Album anhört:

Musik

Oder man wählt im Dropdown sein Getränk, seine TV-Sendung, seine Band…

small-bsp

Wie immer wird die Auswahl verfeinert, sobald man anfängt, den passenden Begriff einzutippen. Eine Ausnahme stellen allerdings die “Gefühle” dar, die man beim Posten haben kann. Diese sind nicht an Facebook-Pages gebunden:

feeling

Nachdem man den Post dann noch personalisiert hat, kann dieser dann wie gewohnt veröffentlicht werden. Dabei werden die ausgewählten Gefühle oder Aktivitäten direkt mit angezeigt:

stephan

Soviel also zu den neuen Funktionen. Wie gesagt sind diese keineswegs neu sondern wurden seit April bereits in den USA getestet und sind im Januar zum ersten Mal aufgetaucht. Facebook veröffentlich die neuen Elemente Stück für Stück und testet diese fortlaufend, bevor alle Nutzer damit arbeiten können. Ihr habt die besten Chancen, wenn ihr euer Facebook auf English umstellt. Wann genau die Funktionen für alle Nutzer verfügbar sind, ist wie immer nicht ganz klar.

Weitere Details findet ihr im Beitrag, den wir im April veröffentlicht hatten. 

Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

OG Tags optimieren – Tipps und Tricks für bessere Webseiten Vorschau auf Facebook

Eine Facebook Page haben inzwischen fast alle Unternehmen. Darauf schöne Posts zu veröffentlichen, ist auch kein großes Problem. Dazu gibt es die umfangreichen Möglichkeiten...

Pods: Digitales Geschwür oder Chance?

Gastbeitrag von Nora Turner Protagonist des heutigen Artikels ist einer Influencerin, deren Kommentare unter bezahlten Posts für Marken...

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

  1. Ich habe eine Unternehmensseite von der Firma x…..aber leider kann ich dort keine Smileys zu verschiedenen Posts hinzufügen. Ist das normal?

    Denn auf meiner Privaten Seite geht das

    MFG

    marie

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren