Block everything – So funktionieren die Facebook Blockieroptionen

Die x-te FramVille Anfrage, die wöchentliche Veranstaltungsanfrage von dem Clubbesitzer oder einfach nur der nervige Chef. Es gibt viele Situationen in denen man auf Facebook gerne Nutzer oder direkt ganze Funktionen blockieren würde. Und auch, wenn das mit dem Blick auf den Newsstream und die zur Verfügung stehenden Funktionen nahezu unmöglich scheint, hat Facebook genau dafür doch eine extra Privatsphären Option eingerichtet.

Was sich bei Facebook alles auf einen Schlag blockieren lässt:

  • Leserechte für Personen (Eingeschränkte Liste)
    Nutzer in dieser Liste haben die gleichen Leserechte wie Abonnenten und sehen nur noch öffentliche Statusupdates
  • Nutzer, entweder nach Namen oder E-Mail Adressen
    Nutzer auf dieser Liste haben außer in Spielen keine Interaktionsmöglichkeiten mehr und können keine Freunde sein
  • Anwendungsanfragen von Personen
    Anwendungsanfragen von Nutzern auf dieser Liste werden nicht mehr zugestellte
  • Veranstaltungsanfragen von Personen
    Veranstaltungssanfragen von Nutzern auf dieser Liste werden nicht mehr zugestellte
  • Anwendungen blockieren
    Anwendungen auf dieser Liste können keine Notifications mehr versenden und erhalten auch keinen Zugriff mehr auf Nutzerdaten.

Man merkt schon, die Blockieroptionen sind sehr umfangreich und mächtig.

Und wo findet man das ganze jetzt? Nicht im Newsstream, sondern in den Nutzer Privatsphäre Optionen und der Punkt „Blockierungen verwalten“.

Zusätzlich zu diesen Blockierungsmöglichkeiten, kann man natürlich jede App / Page / Gruppe oder auch Person bei Facebook melden. Das führt nicht sofort dazu dass die Person, Seite oder was auch immer blockiert wird, kann aber langfristig zu deren Löschung führen.

Welche Optionen fehlen euch hier noch? Würdet ihr gerne etwas anderes blockieren?

blank
Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem betreibt er unter https://papierloswerden.de eine Plattform für Menschen, die den Schritt in eine rein digitale Zukunft gehen möchten.

Neueste Artikel

„Hallo Messenger Bots!“ jetzt auch in Instagram

Nachdem Facebook und Instagram den seit langem geplanten Schritt der Verknüpfung ihrer Messenger Dienste Schritt für Schritt voran gehen (wir berichteten), wird...

Offizielle Nutzerzahlen: Instagram in Deutschland und Weltweit

Offizielle Instagram-Nutzerzahlen kennen wir aus dem Börsenbericht von Facebook, in seltenen und unregelmäßigen Abständen gibt es allerdings auch offizielle Aussagen zu den...

Facebook Notes werden zum 31. Oktober eingestellt

Es ist eigentlich keine große Meldung wert, aber einige von euch sind sicherlich betroffen: Ab dem 31. Oktober 2020 stellt Facebook für alle Facebook-Seiten die...

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

  1. Würde gerne eine Seite blockieren, da sie meinem Ex gehört und er mich durch diese doch immer noch sehen kann, oder nicht? Scheinbar geht dies aber nicht.

    (Heute ist der 29.9.2014)

  2. jeder kann in facebook auf bestimmten seiten zugreifen die erotischen oder sogar pornografischen Inhalt haben. Man braucht nicht mehr auf pornografische Seiten zu gehen.. es geht auch durch facebook. Das ist schrecklich!! Wie kann ich meine Kinder davor schützen.
    Leute die eine Seite mit erotischem oder pornografischen Inhalt auf facebook basteln müsste man doch zensurieren. Der erotische Inhalt müsste geblockt werden können!!

  3. ich würde gerne in der FBapp Seiten blockieren, welche zwar meinen Freunden gefallen aber eben mir nicht, ohne gleich die Freunde mitblockieren zu müssen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren