Infografik: Überblick über die „Website Custom Audiences“ von Facebook

Website Custom Audiences und Retargeting sind dir noch immer nicht klar? Kein Problem. Wir haben bei esome eine schöne Infografik gefunden, die euch einen guten und kurzen Überblick über das Thema verschafft. Dabei werden unter anderem diese Schritte vorgestellt:

  • Erstellen einer Website Custom Audience mit verschiedenen Parametern, die ihr auf der Webseite festlegen könnt
  • Clustern in verschiedenen Zielgruppen anhand der verschiedenen Parameter
  • Zusätzliches verfeinern der Zielgruppe mit weiteren Eigenschaften, die auf Facebook festgelegt werden können
  • Auswählen und Erstellen der richtigen Werbeformate, sowie deren Platzierung

Hört sich sehr einfach an, ist aber auch nicht viel mehr als ein schneller Überblick. Im Detail steckt dann doch noch etwas mehr Arbeit im Thema WCA, weshalb dies nicht der erste Beitrag zum Thema ist. Einen genaueren Einblick erhaltet ihr zum Beispiel im Whitepaper „Facebook Performance Marketing – Geräteübergreifendes Targeting, Conversion Tracking und Reporting“, welches ihr bei uns downloaden könnt.

Nun aber zur Infografik von esome:

blank
Philipp Rothhttps://www.linkedin.com/in/philipproth/
Philipp war einer der Gründer von AllFacebook.de und hat sich sich 2021 von AllFacebook getrennt. Er ist diesem Blog als Gastautor treu geblieben. Durch über 10 Jahre Erfahrung ist einer der bekanntesten Experten zum Thema Social Media Marketing, berät Unternehmen, organisiert Workshops, hält Vorträge und realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte auf Facebook, Instagram, TikTok, WhatsApp und LinkedIn.

Neueste Artikel

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

  1. Ich frage mich gerade, wo ich Parameter wie „shopping cart value“, „time spent on website“ oder „comments read“ finden soll. Ich kann für eine Custom Audiences „all website visitors“, „people who visited specific web pages“, „visitors by time spent“ und die durch den Pixel getrackten Aktionen auswählen. Und auch durch custom conversions lassen sich Parameter wie die Seitenverweildauer nicht tracken.
    Ist diese Grafik denn auch für Deutschland schon gültig?

    • Das eine heißt vermutlich nur anders in der Grafik „time spent on website“ = „visitors by time spent“. Den Warenwert des Einkaufs kannst du dem Pixel mitgeben, und ansonsten bleiben dir auch die eigenen Events beim Facebook Pixel. Damit kannst du fast alles tracken.

  2. Hi,
    wie kann ich denn die Custom Audience fine tunen nach Interessen? Bei mir habe ich nur die Möglichkeit nach Ländern oder Regionen zu optimieren. Zusätzlich habe ich mir folgende Frage gestellt. Kann ich meine Custom Audience (z.B. Leser eines bestimmten Artikels auf der Website) irgendwie auswerten nach Interessen etc? So als wenn ich eine neue Zielgruppe anlegen würde?
    Danke im Voraus & beste Grüße

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren