Infografik: Mehr Interaktionen durch das perfekte Instagram-Foto

Aus der Analyse vergangener Daten kann man ja so einiges herauslesen. Unser liebstes Beispiel bisher: Der Einfluss des Wetters auf die Facebook-Interaktionsrate.

Während man das Wetter nur sehr schwer beeinflussen kann, gibt es bei der Bildgestaltung auf Instagram mehr Einflussmöglichkeiten. Und auch diese sollen nach den Auswertungen von CURALATE die Interaktionsrate mitbestimmen. Analysiert wurden über 8 Millionen Bilder.

Die Fakten in Kürze:

  • Hell ist besser als dunkel
  • Mehr Hintergrund ist besser als wenig
  • Lieber blaue Bilder als rote
  • Eine dominante Farbe ist besser als zu viele Farben
  • Entsättigte Bilder performen besser als „normale“

Alle Ergebnisse inklusive Interaktions-Steigerungsraten findet ihr in dieser Infografik:

Pixel_Perfect_-_What_Makes_a_Perfect_Instagram_Photo

Eines sei aber noch angemerkt: Diese „Tipps“ funktionieren natürlich nur so lange, wie sie nicht jeder anwendet. Denn dann sind die optimierten Bilder ja nichts besonderes mehr. Ständiges Testen und ausprobieren ist deshalb unerlässlich.

blank
Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem betreibt er unter https://papierloswerden.de eine Plattform für Menschen, die den Schritt in eine rein digitale Zukunft gehen möchten.

Neueste Artikel

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren