Facebook Redaktionsplan als kostenlose Trello Vorlage für KMUs

Facebook Redaktionsplan als kostenlose Trello Vorlage für KMUs


Auf einer Facebook Seite dreht sich alles um die Inhalte. Sie bestimmen wie erfolgreich das eigene Unternehmen auf Facebook wird, ganz unabhängig vom eingesetzten Werbebudget. Wer sich mehr Gedanken über die eigenen Inhalte macht, hat meist auch weniger Probleme mit dem Newsfeed Algorithmus. Eines der zentralen Elemente die man als Unternehmen für einen guten Auftritt braucht, ist dabei der Facebook Redaktionsplan und dessen (kostengünstige) Realisierung.

Für viele kleine und mittlere Unternehmen liegt eine Organisation in bereits bekannten und etablierten Tools, wie Excel oder Word, auf der Hand. Schwieriger wird es jedoch, wenn Medien mit integriert werden sollen oder der Zugriff von mehr als einer Person auf mehr als einem Endgerät gewünscht wird. Hier stoßen diese Anwendungen – und ihre „Cloud-Versionen“ – schnell an ihre Grenzen.

Gegen „professionelle Tools“ spricht in diesen Situationen zumeist der Kostenfaktor, der sich bei Anbietern wie 247Grad Connect, Swat.io, SocifyFacelift und Co nicht nur nach der Fanzahl, sondern auch nach der Nutzeranzahl berechnet.

Unser Tool der Wahl ist in diesen Fällen häufig ein simples Trello Board. Wer Trello nicht kennt: Mit diesem Service lassen sich (stark vereinfacht gesagt) To-Do Listen online erstellen. Diese können von mehreren Nutzern bearbeitet werden und bieten einige praktische Zusatzfunktionen auf die wir im Folgenden eingehen werden. Auf jeder einzelnen Trello-Liste werden die einzelnen To-Do Punkte – in unserem Falle Facebook Posts – als „Karten“ abgelegt.

Für den kostenlosen Preis von Trello muss man allerdings auch eine große Einschränkung gegenüber den Profi-Tools hinnehmen: Trello kann keine geplanten Posts automatisch auf Facebook veröffentlichen, denn am Ende handelt es ich doch nur um ein aufgebohrtes To-Do Listen Tool.

So ist unser Trello Readaktions-Board organisiert

Wir haben unser Board, wie oben zu sehen, in fünf Listen aufgeteilt:

  • Ideen: Alles was uns in den Kopf kommt und für unsere Seite passen könnte.
  • Planung: Alle Themen, die es über den Ideenstatus hinaus schaffen oder die wir bereits als Blogbeitrag entwickelt haben.
  • Gepostet: Alles, was wir veröffentlicht haben.
  • Review: Posts die besonders gut oder schlecht liefen.
  • Ablage (optional): Alle geposteten Beiträge älter als einen Monat.

Damit können wir die einzelnen Stufen der Redaktionplanung ziemlich gut abdecken.

Wie sieht eine Post-Karte im Facebook Redaktionsplan aus?

Jeder Post, der auf Facebook veröffentlicht werden soll, wird als Karte angelegt und im Laufe des Redaktionsprozesses angereichert. Der Titel der Karte ist ein Stichwort zur Orientierung. Der Post Text wird als Beschreibung hinterlegt. Wir können Bilder hinzufügen und mögliche To-Do’s für diesen speziellen Post definieren.

Eine einzelne Karte könnte zum Beispiel so aussehen:

Neue_Nutzerzahlen_auf_Redaktionsplan___Trello

Wie unterstützt Trello die Redaktionsplanung?

Trello bietet bereits in der kostenlosen Variante eine Menge Funktionen, die einen Facebook Redaktionsplan perfekt ergänzen und unterstützen:

Labels: Den einzelnen Karten können Labels zugewiesen werden. Im einfachsten Fall können diese Freigaben Prozesse abbilden, oder aber auch Eure verschiedenen Kanäle falls Ihr Twitter, Youtube, Snapchat, Instagram, … ergänzen wollt.

Kalenderansicht: Wenn die Karten mit einer Frist (dem geplanten Post-Datum auf Facebook) versehen werden, können diese auch in einer Kalenderübersicht angeschaut (und verschoben) werden.

Abstimmungen: Zu Karten in der Ideenliste kann über die Abstimmungsfunktion schnell ein erstes Feedback eingeholt werden.

Dateianhänge: Dateien können vom Computer bzw. Smartphone oder aus einem Cloud Laufwerk (Dropbox, Google Drive, etc.) hinzugefügt werden.

Änderungsverfolgung: Trello protokolliert, wer wann welche Karte bearbeitet hat.

Benachrichtigungen: Wenn eine Frist hinterlegt ist, versendet Trello Benachrichtigungen (Mobile, Desktop, e-Mail), damit man das Veröffentlichen eines Beitrags nicht vergisst.

E-Mail Support: Boards haben eine eigene (geheime) Mail Adresse. So können dort eingehende Mails z. B. automatisch als neue Karte unter Ideen abgelegt werden.

To-Do Listen: In jeder Karte können mehrere To-Do Listen hinterlegt werden. So haben alle Team Mitglieder jederzeit die noch offenen Punkte im Blick.

Damit kratzen wir aber nur an der Oberfläche. Sicherlich lassen sich noch viele andere Trello-Funktionen für die Redaktionsplanung nutzen.

Facebook Redaktionsplan in der Kalenderansicht

Facebook Redaktionsplan in der Kalenderansicht

Und andere Kanäle?

Wer weitere Kanäle hat, sei es auf Facebook oder bei Twitter, kann das Konzept in drei Richtungen erweitern. Entweder legt man für jeden Kanal ein neues Board an, bildet die einzelnen Kanäle über Labels ab oder macht für die Kanäle extra Listen im bestehenden Board auf. Das beste Vorgehen dürfte hier sicher von der Anzahl der Kanäle abhängen.

Unser Trello Board als Vorlage

Euch gefällt die Idee ein Trello Board als Social Media Redaktionstool zu nutzen? Dann könnt Ihr mit unseren Ideen entweder ein eigenes, auf Euch maßgeschneidertes Board zusammen bauen, oder Euch erst einmal unser Board kopieren und nach Euren Bedürfnissen anpassen. Voraussetzung: Ihr habt bereits einen Trello Account (den gibt es hier gratis).

Dann folgt einfach dem Link zur allfacebook Redaktionsplan Vorlage und klickt rechts im Menü auf „Board kopieren“.

Redaktionsplan___Trello

Allfacebook Redaktionsplan Vorlage – Hier klicken!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Veröffentlichung 20. Juli 2016

Es gibt 8 Kommentare

Deinen hinzufügen
    • 4
      Philipp Roth

      Da sind wir ehrlich gesagt etwas emotionslos, oben im Beitrag haben wir ja einige genannt. Nur die meisten kostenlosen Tools können wir da leider nur sehr eingeschränkt empfehlen.

  1. 8
    Ulrike

    Auch ich bin inzwischen überzeugt von Trello und habe nach einigem Probieren meinen für mich optimalen Plan erstellt. Besonders schätze ich die möglichen Verbindungen mit anderen Tools. So sammle ich meine Blogideen mit Pocket und lasse sie über IFTTT direkt in ein Board auf Trello schieben. Das ist super praktisch und erspart einiges an (Kopier-)Arbeit.

+ Hinterlasse einen Kommentar