Neue Wege Inhalte auf Facebook zu Teilen und Einzubinden (F8 2016)

Neue Wege Inhalte auf Facebook zu Teilen und Einzubinden (F8 2016)


Die neuen Möglichkeiten zum Teilen von Inhalten wurden in der Keynote auf der F8 zwar erwähnt kamen aber dann doch etwas zu kurz. Es sind zwar scheinbar nur kleine Verbesserungen die Facebook hier veröffentlich, dafür sind es aber gleich eine ganze Menge. Hier sieht man gut, an wie vielen Details Facebook gerade arbeitet.

Teilen von Zitaten auf Facebook

Das ist wohl das prominenteste Beispiel, denn es wurde als einziges auch in der Keynote erwähnt. Über die Integration der „Quote Shares“ wird es möglich auf einfachem Weg Zitate auf Facebook zu Teilen.

Am konkreten Beispiel sieht das dann so aus:

12995531_1534814966820360_1854603585_n

Wenn man Text auf einer Webseite markiert erscheint der „Share Quote“-Button. Und bei Klick dann auch ein der passende Dialog:

12057146_243624319318855_924101338_n

Im Dialog und auf Facebook wird das Zitat dann gesondert aufgeführt und auch als Zitat dargestellt:

12995536_1706424356276960_1728396571_n

Die Option gibt es gibt es für alle Endgeräte und für alle Webseite. Ihr könnt es entweder komplett selbst programmieren und das Zitat einfach an den Facebook Share Dialog übergeben oder den Button von Facebook dafür nutzen. Die erste Variante hat den Vorteil, dass sie auch dem Deutschen Datenschutz genügen dürfte, weil keine Daten an Facebook übertragen werden bis der Share Dialog geöffnet wird.

Teilen von Hashtags

Genau das gleiche gilt auch für Hashtags, nur das es hier keinen eigenen Button von Facebook gibt. Ihr könnt dem Share Dialog einen Hashtag mitgeben und dieser wird dann auch dort dargestellt. Dies kann man nutzen wenn zum Beispiel der Nutzer wirklich den Hashtag an sich Teilen möchte oder natürlich auch wenn man einen Kampagnen-Hashtag direkt übergeben möchte.

Achtung: Sowohl Zitat- und Hashtag-Sharing ist nur über den normalen Facebook Share Dialog verfügbar und nicht über die API. Facebook will explizit, dass Nutzer den Inhalt noch mal sehen bevor er geteilt werden kann.

Optimierte Dialoge zum mobilen Teilen

Wenn man bisher auf einen Share Button auf dem Smartphone geklickt hat, dann hat sich dafür ein neues Tab geöffnet. In der neuen Version des Share Dialogs lässt sich dies deutlich komfortabler lösen, denn nun gibt es die Option den Dialog direkt auf der Webseite zu öffnen. So verlässt der Nutzer die Webseite nicht und muss nach dem Teilen nicht mehr die Tabs wechseln.

Um das bei eurer Webseite zu nutzen braucht man nur ein paar Zeilen mehr Code der Facebook Javascript SDK. Welche? Das findet ihr natürlich in der Doku.

Verbesserungen beim Einbetten von Inhalten

Das Einbetten von Inhalten an sich ist ja nichts Neues. Seit September 2013 kann man auf Facebook jeden öffentlichen Post auch auf seine eigene Webseite einbauen. Alles was man dafür tun ist den entsprechenden Button zu klicken, den Code zu kopieren und diesen in die eigene Webseite einbauen.

Hier hat Facebook direkt mehrere Updates gemacht:

  • Bessere Geschwindigkeit – Laut Facebook laden die eingebetteten Inhalte jetzt doppelt so schnell. Insgesamt sind die geladenen Dateigrößen um etwa 60% gesunken. Das ist sehr wichtig, weil vor allem Google auf schnelle Ladezeiten eurer Seite achtet und Facebook Plugins hier nicht immer gut abschneiden.
  • Integration von Live-Videos – Das war zwar auch zuvor schon möglich aber die Zuschauer sehen jetzt hier auch das es ein Live-Video ist und sie sehen wie viele Personen zusehen.
  • Mehr Optionen – On Top gibt es noch mehr Optionen bei der Integration. Ihr könnt jetzt die Größe des Inhalts und den Typ deutlich besser einstellen.

Einbetten von Kommentaren

Bisher seit ihr gewohnt, dass ihr die Inhalte eines Facebook-Posts auf einer externen Webseite einbinden könnt. Hier geht Facebook nun aber noch einen Schritt weite rund erlaubt euch nur die Kommentare zu einem Post einzubinden. Ganz klassisch könnte eine Zeitung  zum Beispiel die Facebook Kommentare unter einem Link-Post auch bei dem entsprechenden Artikel mit anzeigen. Facebook und die Webseite rücken so noch etwas näher zusammen. Auch hierzu gibt es nähere Infos in der Entwickler-Doku.

Sharing API für verschiedene Endgeräte

12679475_1274100589284564_387411639_n

Wir vermuten mal, dass ihr das nicht so wirklich oft braucht, aber über die „Sharing for Devices“ API lässt sich das Facebook Sharing jetzt auf so ziemlich jedem Endgerät einbauen. Nutzer können dann Inhalte direkt vom TV, Digitalen Bilderrahmen, Kühlschrank, oder oder… auf Facebook Teilen. Das ganze funktioniert über die Verknüpfung mit dem Smartphone der Nutzer an dem nochmals ein kurzer Code eingegeben werden muss, denn viele der Endgeräte bieten ja keinen Möglichkeit zum Login über Facebook. Die Details zur API findet ihr in der Dokumentation.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen