Instagram Gewinnspiele – Der ultimative Guide mit Regeln, Tipps und Tools für Unternehmen

Wir sind keine großen Fans von Gewinnspielen auf Facebook oder Instagram,  werden aber immer wieder gefragt, wie man diese umsetzt. In diesem Beitrag wollen wir Anfängern einen kleinen Überblick geben, mit allem was es bei den Gewinnspielen zu beachten gilt. Dabei fangen wir mit den unangenehmen Einschränkungen an, geben euch einen Einblick zu verschiedenen Mechaniken, zeigen euch Stolperfallen auf und stellen ein paar Tools vor.  Unsere „ultimative Guide“- Headline ist schon etwas Clickbait. Dieser Beitrag soll mit eurem Feedback wachsen, eure Fragen könnt ihr einfach als Kommentar zu diesem Beitrag posten. 

Regeln für Gewinnspiele auf Instagram beachten

guidelines

Instagram hat für Gewinnspiele/ Promotions konkrete Vorschriften, die es zu beachten gilt:

Diese sind allerdings auch schnell erklärt:

  • Ihr müsst Instagram von jeglicher Verantwortung freistellen, das heißt ihr braucht einen entsprechenden Disclaimer, das Instagram hier nicht mit euch kooperiert oder Mitveranstalter des Gewinnspiels ist.
  • Im Gewinnspiel dürft ihr nicht dazu aufrufen, das Nutzer sich selbst oder ihre Freunde falsch markieren (z. B. auf einem Foto, auf dem sie nicht zu sehen sind).
  • Ihr seid selbst für Regeln, Bedingungen und Gewinn verantwortlich. Ebenso für die Einhaltung dieser.

Das ist gar nicht so schwierig. Komplizierter machen es die deutschen Gesetze:

Allgemeine Gesetze für Instagram Gewinnspiele beachten

Im Prinzip gelten hier für Facebook und Instagram Gewinnspiele die gleichen rechtlichen Vorgaben. Unser Gastautor Thomas Schwenke hat diese schon mal hier im Blog intensiv beschrieben. Hervorheben sollte man die Teilnahmebedingungen:

Gem. § 4 Nr.5 UWG  sind Sie zur Angabe klarer und verständlicher Teilnahmebedingungen verpflichtet. Dabei müssen folgende Punkte geregelt sein: Wer teilnehmen darf, Beginn und Ende des Gewinnspiels, genaue Beschreibung des Gewinns, usw…

Ebenso hier die Datenschutzbestimmungen:

Zu den Teilnahmebedingungen müssen Sie in jedem Fall Datenschutzhinweise aufnehmen. Sie können beide Bereiche mit einem Text verbinden. Ich empfehle aus Klarstellungsgründen die Benennung in “Teilnahme- und Datenschutzbedingungen”.

In die Datenschutzbedingungen gehören folgende Punkte: Hinweis, dass die Daten nur für das Gewinnspiel verwendet werden. Falls Sie Newsletter-Adressen generieren, müssen Sie auch hierauf hinweisen. Hinweis an die Nutzer, dass Sie ein Recht auf Auskunft über deren Daten, deren Korrektur oder Löschung haben.

Diese Angaben müsst ihr also auch bei einem Instagram Gewinnspiel unterbringen, sofern ihr Rechtssicherheit haben wollt. Details dazu findet ihr in diesem Beitrag:

Wo verlinkt man diese Regeln? Im Prinzip überall wo es geht und Sinn macht. In Beiträgen, mit denen das Gewinnspiel beworben wird. Auf der passenden Microsite dazu oder auch in eurer Instagram Bio. Ihr müsst die Regeln so einfach wie möglich zugänglich machen.

Die richtige Art des Gewinnspiels auswählen

Auch über dieses Thema haben wir schon mal im Blog geschrieben. Vereinfacht lassen sich Instagram Gewinnspiele in folgende Kategorien packen:

  • Kommentieren oder Liken – Die einfachste Lösung
    Ihr ruft eure Nutzer dazu auf, unter einem bestimmten Bild oder mehreren Bildern zu kommentieren oder das Bild zu liken. Alle, die das gemacht haben, nehmen danach an der Verlosung teilt. Ihr könnt es natürlich noch etwas erweitern, indem ihr Kreativität bei den Kommentaren fordert und diese von Hand auswählt. Ihr solltet die Nutzer allerdings nicht dazu aufrufen, deren Freunde zu markieren, denn das fällt unter den nicht erwünschten Punkt der Instagram Richtlinien.
  • Antworten in der Story – die private Lösung
    Ihr könnt in eurer Instagram Story ein Gewinnspiel veranstalten und unter allen etwas verlosen, die euch darauf antworten. Vor- oder Nachteil: nur ihr seht die Teilnehmer. Das heißt es ist sehr privat, allerdings bekommen andere dann eben davon auch nichts mit.

Beispiel-tatonka

  • Teilnahme durch eigenes Instagram Foto – Der Klassiker mit eigenem Hashtag 
    Auch das dürftet ihr kennen. Die Nutzer werden dazu aufgefordert ein eigenes Foto zu einem bestimmten Thema einzustellen und einen eigenen Hashtag zu nutzen. Also wenn wir zum Beispiel unter allen Besuchern unserer Konferenz, welche ein Foto mit dem Hashtag #AFBMC einstellen, ein Freiticket verlosen würden.
  • Kombinationen aus Allem
    Ihr könnt die beiden Varianten kombinieren und so etwas an das Bild mit den meisten Likes oder Kommentaren verlosen. So werden die Teilnehmer motiviert ihr Bild möglichst weit zu verbreiten. Aber vorsichtig, wer möchte kann als Teilnehmer für ein paar Euro sehr viele Instagram-Likes kaufen und so das Ergebnis manipulieren. Je höher der Preis, desto attraktiver wird so ein Vorgehen …
  • Kooperationen & Influencer
    Jede der genannten Versionen könnt ihr natürlich auch mit einem Kooperationspartner oder Influencer kombinieren. Also der Partner verlost etwas und man muss dann …

Das sind die grundsätzlichen Mechaniken, die den meisten Gewinnspielen zu Grunde liegen. Weitere Ansätze findet ihr in unserem Beitrag Instagram Foto Contest – Konzepte und Problemstellungen. Die ganze Magie entsteht natürlich durch die Verpackung des Gewinnspiels. Man kann alles sehr einfach aufziehen oder groß und komplex gestalten.

Details des Instagram Gewinnspiels planen

Wie bereits erwähnt, sind wir nur bedingt Fans von Instagram Gewinnspielen. Vor allem deswegen, weil die meisten Gewinnspiele extrem ziellos wirken und keine wirkliche Existenzberechtigung haben. Sie existieren nur, weil gerade keine andere Idee für den Inhalt da war und man eine Möglichkeit braucht, um Interaktionen bei den Followern auszulösen. Oft macht man Gewinnspiele nur, um mal wieder etwas mehr Interaktionen für den Instagram Feed Algorithmus zu sammeln.

Startet deshalb eurer Gewinnspiel nicht planlos und macht euch Gedanken über:

  • Eure Ziele – Was wollt ihr denn eigentlich mit dem Gewinnspiel erreichen? … und was sind eure KPIs? … Ist euch das Gewinnspiel so viel wert, dass ihr dafür ein Mediabudget einsetzen könnt? … Ist das Mediabudget ohne Gewinnspiel besser umsetzbar? Welche Zahlen messe ich in den Instagram Insights?
  • Eure Zielgruppe – Wen wollt ihr erreichen? … Einfach nur „alle Instagram Nutzer“? … Oder eine spezifische Zielgruppe? … Lässt sich diese Zielgruppe bewerben? … Hat die Zielgruppe ein paar Meinungsführer, mit denen ihr kooperieren könnt?
  • Den Preis – Bitte kein iPhone oder iPad. Nehmt etwas, das für eure Zielgruppe relevant ist und zu eurem Unternehmen passt. Im besten Fall etwas, das nur euren (zukünftigen) Kunden weiterhilft. Je relevanter und exklusiver der Preis, desto weniger muss er wert sein. Oft ist auch etwas das nicht gekauft werden kann, ein toller Preis.
  • Den Zeitraum – Wann soll es los gehen? … Wie lang dauert das Gewinnspiel? Hier spielt der Mechanismus eine große Rolle. Je einfacher, desto kürzer kann das Gewinnspiel sein.
  • Die Promotion – Wie macht ihr euer Gewinnspiel bekannt? … Wie viele Posts plant ihr ein? … Wie sehen diese aus? … Sind dadurch ein paar Follower vielleicht genervt? … Schaltet ihr dafür Werbung? Macht ihr eine Story dazu?
  • Die Werbung – Schaltet ihr Instagram Ads für das Gewinnspiel? Wenn ja, für welche Zielgruppe? Hilft eine Anzeige in den Instagram Stories?
  • Das Instagram Community Management – Kann es sein, dass ihr etwas filtern müsst? Wie geht ihr mit Fake-Accounts um?
  • Microsite – Wie aufwendig ist das Gewinnspiel? Macht ihr abgesehen von den Teilnahmebedingungen eine weitere Microsite? Ist die Aktion Teil einer größeren Kampagne?
  • Den Mehrwert für eure Nutzer – Ist das Ganze überhaupt für eure Zielgruppe relevant, oder lockt ihr damit nur Gewinnspieljäger an? Wenn es gut gemacht ist, kann ein Gewinnspiel auch viel Spaß machen.

Ein paar Probleme und Stolperfallen vermeiden

Ihr solltet euch darüber bewusst sein, dass nur öffentliche Profile an eurem Gewinnspiel teilnehmen können, sofern ein eigenes Bild eingestellt werden soll. Das müsst ihr euren Nutzern auch kommunizieren.

Gerade bei der Auswahl des Hashtags gibt es einige Stolperfallen, die Thomas Schwenke in seinem Blog aufgelistet hat. Wenn ihr den Namen des Gewinners und oder das Foto veröffentlichen wollt, muss der Hashtag sehr originell sein. Nur so hat man die Chance auch nachzuweisen, dass der Nutzer das Foto hochgeladen hat, mit der expliziten Absicht, am Gewinnspiel teilzunehmen. Unser #AFBMC Beispiel oben wäre unter diesem Gesichtspunkt schon wieder schwierig, weil wir nicht unterscheiden könnten, ob es sich um einen Teilnehmer handelt oder nicht. Der Hashtag sollte also aus mehr als nur eurem Unternehmensnamen bestehen, wie im Beispiel von Tatonka.

Wenn ihr ein Gewinnspiel mit einem Partner macht dann achtet darauf, dass ihr in Zukunft gar nicht alle Likes einsehen können. Also die Likes der Partner, die eigenen schon. 

Macht euch schon vor dem Gewinnspiel Gedanken darüber, wie ihr den Gewinner auswählt und ob ihr ein Tool nutzt:

Wählt ein Tool aus, um eure Instagram Gewinnspiele zu verwalten

Bei kleinen Gewinnspielen ist es überhaupt kein Problem auf die Hausmittel von Instagram zu vertrauen. Ihr bekommt ja über die Suche die entsprechenden Inhalte ausgeliefert, wie in diesem Beispiel:

afbmc

Tipp: Nutzt nicht nur einen Hashtag, sondern lasst euch im Beitrag auch verlinken. Dann seht ihr auch direkt, was da draußen passiert.

Ein weiteres „Problem“ ist, dass ihr die Teilnehmer nicht zwingend direkt kontaktieren könnt. Bei manchen wird es klappen (z. B. weil die Kontaktdaten im Profil angegeben wurden), bei manchen aber auch nicht. Am einfachsten ist hier ein „offizieller“ Kommentar unter dem Gewinnerbild oder eine Erwähnung der Person im Kommentar.

Sobald es allerdings viele Bilder werden und ihr weitere Regeln integriert habt, wird die Auswertung eines Instagram Gewinnspiels sehr viel manuelle Arbeit. Diese Arbeit können euch viele Tools abnehmen.

Wir wollen an dieser Stelle für keinen konkreten Anbieter Werbung machen, weshalb wir auf eine genaue Darstellung verzichten. Schaut euch vor eurem Gewinnspiel einfach mal unter anderem diese Anbieter an:

  • Hootsuite.com – hier vor allem die Tools zum Monitoring
  • Wishpond.com – zum Beispiel das Hashtag Contest Tool
  • Gleam.io – mit ihren Produkten für Instagram Contest
  • Woobox.com – bietet Komplettlösungen für Contest an
  • Facelift – hat eine Lösung dafür
  • Tinup – hat eine Lösung für die Ziehung von Gewinnern
  • … Euer Tipp? (Einfach einen Kommentar schreiben. Ohne Link, weil es sonst im Spam landet)

Wichtig: schaut euch an, was es für ein Anbieter ist und nutzt nicht einfach irgendeine App. Vorsichtig vor allem damit, anderen Zugriff auf euer Profil zu geben.

Haben wir etwas vergessen?

Das waren unsere Gedanken zum Thema Gewinnspiele auf Instagram und wie ihr diese als Unternehmen veranstalten könnt. Gerade die Vorgaben durch Instagram, oder die deutschen Gesetze werden noch relativ oft missachtet. Das muss aber jedes Unternehmen für sich selbst entscheiden. Wenn ihr noch weitere Tipps zu diesem Thema habt, hinterlasst uns doch einfach einen Kommentar. 

Passend zu diesem Thema sind übrigens Beiträge bei uns im Blog wie Instagram Foto Contest – Konzepte und Problemstellungen18 einfache Tipps für bessere Gewinnspiele auf FacebookGewinnspiele & Wettbewerbe | rechtliche Stolperfallen oder Rechtliches 1×1: Die neuen Facebookregeln und gesetzlichen Vorgaben für Gewinnspiele auf Facebook.

Bilder: Instagram, Tatonka, Mockdrop.io // Beitrag wurde in 2017 veröffenlticht und mehrfach aktualisiert. Kommentare bleiben erhalten.

Philipp Rothhttp://www.allfacebook.de
Philipp ist Gründer von allfacebook.de und beschäftigt sich seit langem auch beruflich mit Facebook, organisiert Workshops, hält Vorträge und gibt konzeptionellen Input. Er realisiert viele der heute sehr erfolgreichen Auftritte und Applikationen auf Facebook und setzt seinen Fokus auf die Strategie von Unternehmen im Social Web. - Philipproth.com - Über AllFacebook.de

Neueste Artikel

OG Tags optimieren – Tipps und Tricks für bessere Webseiten Vorschau auf Facebook

Eine Facebook Page haben inzwischen fast alle Unternehmen. Darauf schöne Posts zu veröffentlichen, ist auch kein großes Problem. Dazu gibt es die umfangreichen Möglichkeiten...

Pods: Digitales Geschwür oder Chance?

Gastbeitrag von Nora Turner Protagonist des heutigen Artikels ist einer Influencerin, deren Kommentare unter bezahlten Posts für Marken...

Ähnliche Artikel

6 Kommentare

  1. Hi Philipp,
    Danke für die ausführliche Info. Gestolpert bin ich über den Punkt „Im Gewinnspiel dürft Ihr nicht dazu aufrufen, das Nutzer sich selbst oder ihre Freunde falsch markieren (z. B. auf einem Foto auf dem Sie nicht zu sehen sind)“. Das machen doch wahnsinnig viele Unternehmen, oder?! „Tag a friend you want to spend the weekend on xy Island“ oder so was…

    • Hi Karin, naja das es viele machen bedeutet ja nicht, dass es in Ordnung ist. Bisher sind uns relativ wenige Konsequenzen bekannt falls mal die ein oder andere Regel nicht beachtet wurde. Aber auch das soll kein Freifahrtschein sein. Ob und wie es die Gewinnspiele durchführt muss jedes Unternehmen dann für sich selbst entscheiden. Manchmal macht es durchaus Sinn sich nicht zu 100% an jede Regel zu halten, dann muss man sich aber eben auch darüber bewusst sein das da ein gewisses Risiko gibt … im Zweifel haben die meisten eben keinen direkten Ansprechpartner der Ihnen helfen kann falls der Account gesperrt o.ä. wird. Grüße, Philipp

  2. Tolle Zusammenfassung! Danke dafür.
    Schwierig ist halt immer, die Teilnahmebedingungen und Datenschutz zu verlinken, da Instagram keine Links in den Kommentaren/Statusmitteilungen zulässt. :(

  3. Hi Philipp,
    vielen Dank für deinen super hilfreichen und ausführlichen Beitrag. Eine Sache bleibt für mich aber unklar. Wenn ich eines der Tools nutze mit dem ich quasi alle Posts und Stories zu einem Hashtag einfange, sehe ich doch dennoch nur die, die von Personen mit öffentlichen Profilen geteilt wurden oder können das diese Tools umgehen und zeigen mir wirklich alles an? Ansonsten wird es doch schwierig wirklich auszuwerten. Zumindest ist das der Fall, wenn ich nach einem Hashtag suche, dann sehe ich nur die Posts/Storys von Personen mit öffentlichen Profilen.
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Vielen Dank im Voraus und viele Grüße Madeleine

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren