Alle Instagram-Apps und wozu du sie brauchst

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass es von Instagram selbst mehr als nur eine App gibt? Ja, tatsächlich hält der Apple-App-Store (in Deutschland) ganze 6 Apps bereit, die von Instagram herausgegeben werden. Für Android sind es immerhin 5.

Wir haben für dich einmal alle Apps installiert und sagen dir, ob du davon wirklich etwas brauchst.

Instagram

Damit sind wir schnell fertig. Instagram ist die App von Instagram, die du wirklich brauchst. Als Eierlegendewollmilchsau umfasst sie den Feed, Stories, Reels, Guides …

Aber wahrscheinlich hast du die Instgram-App eh schon installiert.

Instagram im Apple-App-Store / auf Google Play

IGTV: Instagram Videos

Ja, du hast richtig gelesen: Es gibt eine IGTV-App. Und bei der ersten Nutzung tritt dann eine noch größere Verwunderung ein, denn die IGTV-App funktioniert ähnlich wie TikTok. Du swipest also von unten nach oben um zum nächsten für dich ausgewählten Videoinhalt zu kommen und du siehst auch Videos von Accounts, denen du gar nicht folgst. Ziemlich cool.

Natürlich kannst du mit der IGTV-App auch IGTVs hochladen. Hier gibt es aber keinen Vorteil gegenüber der regulären App. Im Gegenteil, es fehlt sogar die Möglichkeit Branded-Content-Partner zu verlinken.

IGTV im Apple-App-Store / auf Google Play

Boomerang from Instagram

Warum gibt es diese App eigentlich? Das einzige was du damit machen kannst, ist ein Boomerang aufzunehmen, also ein Kurzvideo, das immer wieder vor und zurück abgespielt wird. Anschließend kannst du es auf Instagram oder Facebook teilen. Fertig.

Boomerangs sind allerdings auch Teil der normalen Instagram-App und du kannst sie dort bei der Erstellung von Stories aufrufen.

Also, kein Grund die App zu installieren.

Boomerang im Apple-App-Store / auf Google Play

Layout

Diese App bedient tatsächlich ein bestehendes Bedürfnis nach einer App, mit der sich mehrere Bilder einfach kombinieren lassen. Du wählst als Nutzer also 2-9 Fotos aus und „Layouts“ baut daraus eine Art Collage.

Dabei wählst du aus, wie die Bilder angeordnet werden, wie viel Platz sie jeweils einnehmen und ob du einen weißen Rand zwischen den Bildern willst oder nicht.

Mit der „Fotobox“-Funktion kannst du zudem mit dem Handy vier Bilder direkt nacheinander aufnehmen und diese ebenfalls zusammenstellen lassen.

Das Ergebnis kannst du dann auf dem Handy speichern oder gleich auf Facebook oder Instagram teilen.

Unsere Empfehlung: Installieren.

Layout im Apple-App-Store / auf Google Play

Hyperlapse von Instagram

Hyperlapse ist wie Layout ebenfalls eine App, die dir hilft eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen. Nämlich die Erstellung von Zeitraffervideos. Klar, dass können auch andere Apps, ja sogar die iPhone-Kamera kann das. Aber Hyperlapse setzt noch einen darauf und erlaubt einerseits die Geschwindigkeit des Zeitraffers zu verändern und andererseits stabilisiert die App die Videos auch noch.

Tatsächlich gibt es Hyperlapse nur für iOS. Android Nutzer gehen hier leer aus.

Hyperlapse im Apple-App-Store

Threads

Die letzte App in unserer Vorstellung ist Threads. Im Business-Kontext kannst du damit recht wenig anfangen, denn es ist eine Instagram-Story-App für enge Freunde.

Du kannst also eine Story erstellen und ausschließlich mit einem kleinen Personenkreis teilen oder aber per Instagram Direct an einzelne Kontakte versenden.

Zudem kannst du natürlich auch Stories konsumieren. Kleine Besonderheit: Die Sortierung ist chronologisch und werbefrei. Zudem werden nur Stories von Personen gezeigt, die dir ebenfalls folgen.

Threads im Apple-App-Store / auf Google Play

Fazit

Instagram kann mehr als man gemeinhin mit dem Blick auf die normale App im Kopf hat. Besonders die IGTV-App war für uns eine Überraschung. Hyperlapse und Layout sind zudem zwei Apps, die im Erstellungsprozess für Bilder, Stories und Reals ganz praktisch sind.

Am besten erkundest du die Apps aber einmal selbst.

Jens Wiesehttps://tourismusmarketing-digital.de/
Jens hat Allfacebook.de mitgegründet und war dort 12 Jahre lang als Chefredakteur tätig. Jetzt berät er als Freelancer internationale (Tourismus-)Unternehmen in Digitalmarketing-Fragen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien.

Neueste Artikel

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  1. Aktuell versuche ich eine Verbindung zwischen meinem Instagram Account und meiner Facebook-Seite herzustellen. Eigentlich funktioniert das ja ganz einfach, jedoch bekomme ich immer von Facebook eine Fehlermeldung, wenn ich auf „Verbindung überprüfen“ klicke („Verbindung fehlgeschlagen“). Ich habe bereits versucht mit einem anderen Account eine Verbindung herzustellen, jedoch erfolglos. Wenn ich versuche die Verbindung über Instagram zu bestätigen, kommt ebenfalls eine Fehlermeldung. Entweder „Es gab ein Problem bei der Bearbeitung dieser Anfrage“, oder „Du hast die Höchstanzahl an Unternehmen, die du gleichzeitig erstellen kannst, erreicht“.
    Gibt es hierfür irgendeine Lösung? Ich bin nun seit 3 Tagen am rumprobieren aber leider funktioniert nichts.

    Grüße
    Leon Reis

  2. Einige der Apps kannte ich schon und habe sie auch installiert. Aber gerade wenn man viel mit Photoshop und Co. arbeitet, ist die tatsächliche Instagram App mehr als ausreichend. Man kann dort seine Fotos, Stories etc. hochladen und die Inhalte der Freunde sehen. Aber generell eigentlich schon eine gute Idee von Instagram verschiedene Apps herauszubringen :)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren