So gehts: Multi-Product-Ads / Carousel Ads im Powereditor erstellen

Inzwischen hat sie wahrscheinlich jeder schon einmal in seinem Newsfeed gesehen: Multi-Product-Ads. Eine Anzeige, in der drei bis fünf (mit Zusatztools auch mal zehn) Produkte angezeigt werden. Facebook hat diese bereits letztes Jahr für Nutzer der Facebook Ads API aktiviert und seit diesem Monat können auch „normale“ Powereditor-Nutzer auf das Anzeigenformat zugreifen.

Wir wollen euch heute (fast) Schritt für Schritt durch die Erstellung einer solchen Anzeige leiten, sodass auch ihr bald von den höheren Klickraten und geringeren Kosten pro Klick bei diesem Anzeigenformat profitieren könnt.

Was wir in diesem Beitrag erreichen wollen, könnt ihr sehr gut oben im Titelbild sehen. Eine Anzeige mit fünf „Produkten“ – in diesem Falle fünf Konferenzsprechern – und einer abschließenden Tafel mit weiteren Infos.

Was wir voraussetzen: Ihr habt den Powereditor schon einmal genutzt und wisst zumindest theoretisch, wie man eine Kampagne, eine Anzeigengruppe und eine Anzeige anlegt. Wenn das nicht der Fall ist, lest ihr euch am besten erst einmal unseren kleinen Leitfaden zu diesem Thema durch. Der Einstieg in den Powereditor lohnt sich wirklich für jeden!

So erstellt ihr die Multi-Product-Ads mit dem Powereditor:

  • Erst einmal Facebook auf „English (US)“ stellen, damit ihr sicher alle benötigten Funktionen seht.
  • Legt eine neue Kampagne an und wählt als Ziel „Click to website“ oder „Website conversion“.
  • Wählt eine für eure geplante Anzeige passende Zielgruppe im Ad-Set aus.
  • Legt im Ad-Set eine neue Anzeige an und wählt die Facebook Page aus, für welche ihr die Anzeige erstellen wollt.
  • Unter „Create Ad“ wechselt ihr zu „Multiple images and links in one ad“ und schreibt euren Teaser für die Anzeige.
    Power_Editor
  • Bereitet zwei bis fünf Produktbilder (600 x 600 Pixel), Produkttitel, Kurzbeschreibungen und URLs vor.
  • Erstellt eure Produkte. Über das kleine „Plus“ könnte ihr zwei weitere Produkte hinzufügen. Es gibt also maximal fünf Produkte.
    Power_Editor
  • Kontrolliert eure Produkte in der Vorschau auf der rechten Seite des Powereditors.
  • Legt die URL und die angezeigte URL für den „See More“-Bereich fest.
  • Facebook kann die Sortierung eurer Produkte für euch nach Klick- und Conversionzahlen optimieren. Wenn ihr das NICHT wollt, müsst ihr die folgende Option deaktivieren:
    Power_Editor
  • Zum Schluss möchten wir euch dringend empfehlen, einen Conversion Pixel und eine Tracking URL anzugeben, damit ihr die Ergebnisse der Anzeige auch außerhalb von Facebook noch einmal kontrollieren könnt.
  • Im letzten Schritt heißt es dann nur noch: Anzeige hochladen und über die Ergebnisse freuen!

Wie bei allen Facebook-Anzeigeformaten ist auch hier das Targeting und der Kontext das erfolgsentscheidende Element. Prädestiniert sind hier die Website Custom Audiences, die zum Beispiel in einem Onlineshop die Zugriffe auf einzelne Kategorien registrieren und die nötigen Zielgruppen erstellen. Hier können die Multi-Product-Ads dann zum Beispiel die Topseller einer Kategorie noch einmal in Anzeigenform aufgreifen. Ohne eine klare Kombination aus Werbemedium und Zielgruppe sehen wir für die Multi-Product-Ads hingegen kaum Erfolgschancen.

Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens hat Digitale Medien (M.Sc.) an der Hochschule Furtwangen studiert. Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem hat er das Bio-Verzeichnis Biodukte.de und den gleichnamigen Bio Blog gegründet.

Neueste Artikel

OG Tags optimieren – Tipps und Tricks für bessere Webseiten Vorschau auf Facebook

Eine Facebook Page haben inzwischen fast alle Unternehmen. Darauf schöne Posts zu veröffentlichen, ist auch kein großes Problem. Dazu gibt es die umfangreichen Möglichkeiten...

Pods: Digitales Geschwür oder Chance?

Gastbeitrag von Nora Turner Protagonist des heutigen Artikels ist einer Influencerin, deren Kommentare unter bezahlten Posts für Marken...

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

  1. Hi,
    sehr schöne Anleitung.
    Aber wo genau sehe ich nachher in der Auswertung, welche der einzelnen Ads wie oft geklickt wurde? Vor zwei Tagen gab es die Anzeige noch unter „See full actions report“ auf Ad Set/Werbeanzeigen-Ebene einzusehen. Nun scheine ich es nicht mehr zu finden (?). Ein temporärer Facebook Bug oder suche ich nicht richtig?
    Danke schon mal ;)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren