Neues Tool für Werber: Facebook Audience Insights

Neues Tool für Werber: Facebook Audience Insights


Wer ist überhaupt meine Zielgruppe und wen erreichen meine Facebook-Meldungen und -Anzeigen im Detail? Diese Fragen möchte Facebook für die eigenen Werbekunden mit einem neuen Tool beantworten und hat gestern Facebook Audience Insights vorgestellt.

Das Tool darf man sich als das genaue Gegenteil des Anzeigentargetings vorstellen. Anstatt zu definieren, wen eine Werbebotschaft erreichen soll, erfährt man im Detail, wen man in der Vergangenheit erreicht hat. Untersuchen kann man damit: alle Facebook-Nutzer, Fans einer Seite oder Teilnehmer eines Events und Custom Audiences, die man zuvor zum Beispiel über eine E-Mail-Adressliste oder ein Webseiten-Tracking-Pixel erzeugt hat.

Laut Facebook gibt es Informationen zu:

  • Demografie (Alter, Geschlecht, Beziehungsstatus, etc.)
  • Page Likes – Von welchen anderen Seiten sind die Nutzer bereits Fans
  • Location und Sprache
  • Facebook-Nutzung: Wie oft besuchen die untersuchten Nutzer Facebook und mit welchen Endgeräten
  • Kaufaktivität: Was und wie hat der Nutzer in der Vergangenheit gekauft (online, offline, Heavy Buyer, etc.)

Wir wollen an dieser Stelle besonders darauf hinweisen, dass alle Daten anonymisiert und gruppiert zur Verfügung stehen. Es werden also niemals Daten weitergegeben, die einen Rückschluss auf einzelne Nutzer erlauben könnten. Eine Auswertung könnte also so aussehen:

Nutzer, die an Event „Berlin Marathon“ teilgenommen haben, sind im Schnitt x Jahre alt, sprechen zu x Prozent deutsch, haben keinen Partner und sind außerdem Fan von München Marathon, Adidas und Asics.

Wer schon sehr lange auf Facebook wirbt, wird sich noch daran erinnern, dass man früher mal in den normalen Insights der Facebook-Anzeigen eine entsprechende Auswertung im Excel-Format ziehen konnte. Diese war im Gegensatz zum neuen Ansatz aber deutlich primitiver und hatte auch keine schöne grafische Aufbereitung:

Bildquelle: Facebook

Bildquelle: Facebook

Mit diesen Daten können dann in der Zukunft Facebook-Targeting-Parameter von Anzeigen verfeinert werden. Auch in die Gestaltung von Visuals und Anzeigentexten kann man diese Infos einfließen lassen.

Laut Facebook wird das Tool zuerst amerikanischen Werbern zur Verfügung stehen und erst in den kommenden Monaten weltweit zugänglich gemacht. Wir werden an dieser Stelle natürlich berichten, sobald man die Audience Insights auch in Deutschland nutzen kann.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone
Kategorien
Veröffentlichung 9. Mai 2014

Es gibt 9 Kommentare

Deinen hinzufügen
  1. 1
    manuela

    hallo zusammen
    ich habe eine frage:
    gibt es eine möglichkeit, dass wenn sich jemand bei mir in meinem laden mit places eincheckt, dass ich dann sehen kann wer bei mir war?
    im adminbereicht wird ja nur die totale anzahl von check in’s angezeigt.
    danke fürs feedback.
    manuela

  2. 4
    Nils

    Schade, gestern hatte ich eine Meldung in meinem Ad Manager, ob ich Audience Insights ausprobieren wolle. Hatte aber nur ganz kurz Zeit rein zu schauen. Heute finde ich die Funktion nicht mehr. Wenn Sie wieder kommt, melde ich mich…

    • 6
      Gesa

      Ist Audience Insights denn nun schon für den Deutschen Markt zu haben? Ich finde es nirgendwo bei meinem Ad Manager.

+ Hinterlasse einen Kommentar