Allfacebook Marketing Conference #AFBMC 2017 in München – Recap

Allfacebook Marketing Conference #AFBMC 2017 in München – Recap


– Rückblick von Johannes Lenz –

Die Allfacebook Marketing Conference 2017, kurz #AFBMC (selbstverständlich Trending Topic auf Twitter), ist vorbei. Hier lest ihr meinen persönlichen Rückblick.

Pünktlich um 9:00 Uhr am Dienstag betraten die #AFBMC Founder Jens und Fipsy mit ihren Moderationskollegen/Innen Steffi Fuchs, Dany Vey, Enrico Hanisch und Jan Firsching die Bühne.

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #Keynote

Volles Haus während der Keynote von Andreas Bersch auf der Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC

Und schon ging es los. Vollgepackt war der große Saal 14b. Selbst an den Wänden drängten sich die Teilnehmer. In seiner Keynote versuchte Andreas Bersch, Geschäftsführer der Agentur Brandpunkt, auszuloten, was die zeitgemäße digitale Markenkommunikation heute und morgen umtreibt.

Influencer Relations schlägt den ROI von Influencer Marketing

Eine, wenn nicht die Beste Aussage der Keynote. Influencer Relations sind nachhaltig und wertvoll für eine Marke, wenn sie sie zu leisten vermag. Allerdings sind diese zeitaufwendig und natürlich auch personalintensiv. Influencer Marketing hingegen, hier verstanden als kampagnenorientiert und situativ, wirkt oft kurzfristig und kann schnell via Marketplaces eingebucht werden.

Die Sexiness der Allfacebook Marketing Conference oder was man drunter trägt

Dann wurde es sexy. Bob Seeger und seine beiden charmanten Kolleginnen trugen in bestem Wiener Schmäh vor, wie sich Palmers, eine Textilmarke, speziell auch im Internet neu erfindet.

Beispielsweise funktioniert Instant Content sehr gut, etwa im Bewegtbildformat. Warum? Das zeigt die nachfolgende Folie recht deutlich.

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #Palmers

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC – Bob Seeger über den Moment, in welchem #Palmers online seine Fans erreicht.

Der umtriebige Bob Seeger erklärte in der Folge, dass man überdies auch Mut zur Lücke beweist, denn die Marke verzichtet gänzlich auf einen Snapchat-Auftritt. Insgesamt ein toller und unterhaltsamer Einstieg nach einer eher trockenen Keynote. Die Slides findet ihr hier.

Tipp: Alle Vorträge und die dazugehörigen Slides findet ihr auf Slideshare.

TUI und die komplex erfolgreiche Kraft der Zahlen

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #TUI

Social Media wirkt umsatzfördernd, so Magnus Hüttenberend, Digital Communications bei der TUI Group, auf der Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #TUI

Sagenhafte 26 Touchpoints haben Nutzer, bevor sie in Deutschland eine Reise buchen. Das heißt, dass vorher kräftig recherchiert wird. Und in dieser Customer Journey versucht die TUI natürlich, Reiseinteressierte für sich zu gewinnen.

Und mittlerweile haben 12% der Online-Buchungen der TUI bereits zuvor einen Social Media Kontakt mit dem Reiseveranstalter. Sicherlich, wir haben jetzt hier keine Vergleichswerte aus dem Wettbewerbsumfeld des Unternehmens, aber letztlich ist das erstmal eine klare Aussage: Social Media wirkt!

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #TUi

Die Learnings von TUI auf der Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC

fanpage karma deckt auf: Facebook Nutzer interessiert primär Deutscher Gangsta-Rap!

Den Übergang zum Mittagessen veredelte dann Stephan Eyl, Co-Gründer von fanpage karma mit seinem Vortrag.

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #Fanpagekarma

Stephan Eyl über die Ergebnisse der größte Facebook Seiten Analyse Deutschlands auf der Allfacebook Marketing Conference 2017 in München.

Stephan hat im Prinzip bestes „Native Advertising“ in seinem Vortrag gemacht, denn es ging ja um eine Analyse aus seinem Tool. Und ein Ergebnis war auch, festzustellen, dass die Top Interessen auf Facebook in Deutschland sich auf Gangsta-Rap und Fussball konzentrieren. Es gibt auch Interessenüberschneidungen … oder eben nicht, hihi :)

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #Fanpagekarma

Interessenüberschneidungen bei Facebook in Deutschland … oder eben nicht ;)

Mit diesen „unglaublichen“ Erkenntnissen ging es in die Mittagspause. Ein spannender Einblick in die Praxis, den der Vormittag beinhaltete.

12 Stunden Livestream: McDonalds und die Herausforderung einer offenen Kommunikation

Im Prinzip soll der rekordverdächtige Livestream für eine neue, weil offene, ehrliche und transparente Kommunikation des Unternehmens beispielhaft sein.

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #McDonalds

McDonalds präsentierte auf der Allfacebook Marketing Conference #AFBMC 2017 in München seinen Ansatz einer neuen Kommunikation.

Natürlich ist das immer so eine Sache, wenn man so etwas postuliert. Im Rahmen des Events hat man dem Vernehmen nach auch mit reichweitenstarken Influencern zusammengearbeitet. Ob dabei eine Beteiligung von Sami Slimani & Co. dazu beiträgt, das Postulat der neuen Kommunikation nachhaltig zu untermauern, ist zumindest diskussionswürdig.

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #McDonalds

McDonalds und die Ergebnisse des 12 stündigen Social Media Livestreams auf der Allfacebook Marketing Conference #AFBMC 2017 in München.

Die Ergebnisse des bundesweit durchgeführten Livestreams, dass heißt, in ziemlich vielen McDonalds Filialen, sprechen für sich. Mit der neuen Philosophie geht man auch zeitgemäßer gegen Fake News vor, denen sich das Unternehmen immer wieder ausgesetzt sieht.

Mercedes-Benz und die Tücken der globalen Social Media Markensteuerung

Der Automobilhersteller ist inzwischen ein alter guter Bekannter auf der #AFBMC Stage. Und doch ist man irgendwie überrascht, zu erfahren, dass es gar nicht so leicht ist, via Social Media ein eindeutiges Markenbild zu präsentieren.

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #MercedesBenz

Mercedes-Benz auf der Allfacebook Marketing Conference 2017 in München.

Mit Hilfe eines Content Publishing Tools, dessen Anforderungen durch den Konzern ziemlich genau aufgezeichnet wurden, sollen Postings wie die obigen in Zukunft vermieden werden.

Im Rahmen der anschließenden Fragerunde wurde noch ein interessantes Detail bekannt. Dabei geht es um die Größe des Social Media Teams dieser Weltmarke.

Im Headquarter sind es exakt 3,5 Mitarbeiter, bei der betreuenden Agentur 25 Mitarbeiter sowie bei Facelift 5 Mitarbeiter, die in die Social Media Aktivitäten der Premiummarke einbezogen werden.

Oldie but Goldie: Allfacebook Marketing Conference Rechtsupdate

Mit Thomas Schwenke stand wie auch schon in den Vorjahren wieder einer der wenigen Anwälte auf der Bühne, die Social Media verstanden haben und um die rechtlichen Grenzen wissen und das Ganze auch noch unterhaltsam präsentieren kann.

Weitere empfehlenswerte Kollegen und Kolleginnen mit unterschiedlichen Schwerpunkten sind Nina DiercksCarsten Ulbricht, Christian Solmecke sowie Udo Vetter.

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #ThomasSchwenke

Rechtsanwalt Thomas Schwenke mit seinem fast schon obligatorischen Rechtsupdate auf der Allfacebook Marketing Conference.

Ein Punkt, der auch im Hinblick auf die ein Tag später stattfindende AllInfluencer Marketing Conference Relevanz besitzt, ist der Hinweis auf Werbung, beispielsweise in Sachen Influencer Marketing.

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #ThomasSchwenke

Rechtsanwalt Thomas Schwenke mit seinem Blick auf den Punkt Werbehinweis auf der Allfacebook Marketing Conference 2017 in München.

Übrigens, wer wird eigentlich in der Regel abgemahnt? Agenturen? Nein, es trifft oftmals die Unternehmen selbst.

Der FC Bayern München auf Snapchat & Instagram

Der Auftritt von Felix Loesner, Head of Social Media beim FC Bayern München, war der mit Abstand beste Beitrag des Tages.

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #FCBayern

Felix Loesner, Head of Social Media beim FC Bayern, präsentiert die strategische Bedeutung von Instagram und Snapchat für den Weltverein.

Der Verein hat inzwischen eine Social Media Reichweite von rund 70 Millionen Fans! Warum der Verein gerade auf Instagram und Snapchat setzt, verdeutlicht das nachfolgende Slide.

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #FCBayern

Felix Loesner, Head of Social Media beim FC Bayern, zeigt die strategische Bedeutung von Instagram und Snapchat für den Weltverein auf.

Zusammengefasst: Die Marke erreicht durch den Einsatz der beiden bekannten Apps eine junge und internationale Zielgruppe. Etwa 700.000 Views erzielt eine Story auf Snapchat bzw. Instagram.

Allfacebook Marketing Conference 2017 in München #AFBMC #FCBayern

Felix Loesner, Head of Social Media beim FC Bayern, zu den bisherigen Erfahrungen auf Instagram und Snapchat.

Interessant waren vor allem auch die Learnings, die Felix gezogen hat, also was gut und vor allem was bisher nicht gut funktioniert hat.

Don’ts sind beispielsweise das Querformat, das Copy & Pasten der Inhalte vom einen zum anderen Kanal (hat man zu Beginn mal gemacht, aber dann gelassen, weil die Fans dies nicht goutierten), die geringe Konvertierung auf Snapchat und Reichweite für Bewerbung von Snapchat-Inhalten auf Facebook oder eine zu lange Bilddauer auf Snapchat.

Der Vortrag war rundum gelungen, weil a) Felix ohne großes „Tamtam“ klar und deutlich vorgetragen hat und b) seine professionelle Arbeit für die Marke und ihren Erfolg spricht.

Sechs Kollegen unterstützen ihn bei der Arbeit. Er wünscht sich durchaus mehr Unterstützung. Aber im Verhältnis zu anderen Unternehmen, Medienhäusern und Verlagen ist das Team schon ziemlich groß.

P.S.: Fällt für die Bayern-Elf ein Tor, muss die Meldung innerhalb von 60 Sekunden über die Social Media Kanäle des Vereins veröffentlicht sein, da sonst die Engagement Rate sinkt.

Instagram mit einem großen Plus vor der 9

Irgendjemand meinte im Anschluss, dass es ja eigentlich nicht wirklich erhellend sei, einen Instagram-Offiziellen einzuladen, denn die Wahrscheinlichkeit, das dieser News dabei habe, sei denkbar gering. Da ist natürlich was dran.

Andererseits ist es immer wieder schön und abwechslungsreich, Heiko Hebig auf der Bühne zu sehen, gerade weil er Instagram einordnet und aufzeigt, dass es beispielsweise irrelevant ist für den Erfolg, ob man, bevor man seine Hashtags in einen Kommentar setzt, noch 4 oder 5 Punkte davor macht. Die einzige Begründung, die er kenne, sei, das es angeblich schöner aussehe.

Wenn es überhaupt eine News im Sinne eine News gab, dann die, dass Instagram für Deutschland womöglich bald neue Nutzerzahlen veröffentlichen könnte, weil die bisher bestätigten 9 Millionen monatlich aktiven Nutzer schon mit einem großen Plus versehen werden müssten.

Aber: alles Spekulation!

Insgesamt war das inhaltlich ein guter und auch runder Abschluss der Konferenz. Denn: nach einer Pause war endlich mal wieder ein Vertreter eines relevanten und führenden Netzwerks vor Ort.

So etwas hat auch strategisches Gewicht für die Veranstaltung. Letztlich toll, das Fipsy und Jens auch so etwas vermögen.

Meine obligatorischen Wünsche für die Oktober-Ausgabe der Konferenz lassen sich in drei Punkte zusammenfassen:

  • Tech: Das Thema Chatbots muss sich, weil es mittlerweile nicht nur von Facebook selbst gepusht wird, sondern auch von anderen Playern, noch deutlicher im Programm widerspiegeln, etwa mit Cases, Strategien o.ä.
  • Sport: Kommt der dritte Bundesligaverein nach Werder Bremen und dem FC Bayern München? Es wäre wirklich wünschenswert.
  • Öffentliche Verwaltung: Beispiele von erfolgreichen Cases aus dem öffentlichen Dienst (oder nahe dran) sind wichtig, um zu zeigen, das auch in diesem Bereich der Gesellschaft Social Media eine immer wichtigere Rolle in der Lebenswirklichkeit der Menschen einnimmt.

So far, danke Fipsy und Jens für eure Power, wieder einmal eine geile Konferenz auf die Beine gestellt zu haben. Ich bin schon auf die Herbstausgabe gespannt!

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen