Facebook Places Editor mit neuem Design und mobiler Version

Die wenigsten von euch dürften ihn überhaupt kennen, dennoch wollen wir euch heute über ein paar Neuerungen beim Facebook Graph Editor informieren. Wer den Graph Editor nicht kennt: Damit könnt ihr als Nutzer euer Wissen einbringen und Facebook dabei helfen, die Informationen zu Facebook Places (und Medien) zu verbessern. Diese Hilfe kommt dann am Ende allen anderen Nutzern zugute, wenn sie auf eure Änderungen bei der normalen Facebook-Nutzung zurückgreifen.

Hier kommt ihr direkt zum Facebook Places Editor.

Mit eurem Wissen könnt ihr im Places Editor:

  • Duplikate melden
  • Informationen ergänzen (Kategorien, Öffnungszeiten, Webseite etc.)
  • passende Profilbilder festlegen
  • geschlossene Places markieren

Und um diese Bearbeitungen noch leichter zu machen, hat Facebook den Editor nun einem Redesign unterzogen. Eine schöne Darstellung der Orte und Informationen, klarere Anweisungen, größere Marker auf der Karte und eine Geschwindigkeitssteigerung sollen beim Editieren helfen.

Zusätzlich gibt es inzwischen einige Facebook-Gruppen, in denen sich die Redakteure gegenseitig helfen und austauschen. Regelmäßig wird auch der Redakteur des Monats gekürt. Hier lässt Facebook sich also einiges einfallen, um die kostenlosen Helfer bei Laune zu halten:

Places Editor unter iOS
Places Editor unter iOS

Als weiteres Goodie hat Facebook nun auch eine mobile Version des Editors bereitgestellt. Diese ist in der Facebook-Anwendung unter „Apps“ zu finden. Jedoch ist der Funktionsumfang hier stark eingeschränkt. Es können nur Profilbilder festgelegt werden, zusätzlich gibt es eine Statistik über die vergangenen Änderungen.

Der normale Nutzer bekommt von dieser Arbeit im Hintergrund kaum etwas mit. Nur Administratoren werden manchmal darauf hingewiesen, dass es „Vorschläge“ für den eigenen Ort gibt, die bitte überprüft werden sollen. Hierbei handelt es sich dann meistens um Änderungen der Facebook-Places-Redakteure.

 

Jens Wiesehttp://www.jens-wiese.net
Jens berät als Freelancer internationale Unternehmen in Social Media Fragen, entwickelt neue Applikationen, organisiert Workshops und entwirft individuell passende Strategien. Zudem betreibt er unter https://papierloswerden.de eine Plattform für Menschen, die den Schritt in eine rein digitale Zukunft gehen möchten.

Neueste Artikel

Kostenlose Musik und Soundeffekte für Facebook / Instagram Stories und Videos 

Es gibt mal wieder etwas kostenloses von Facebook und Instagram. Die Millionen von kostenlosen Bildern, die ihr für Facebook-Anzeigen benutzen könnt, kennt ihr hoffentlich...

„Hallo Messenger Bots!“ jetzt auch in Instagram

Nachdem Facebook und Instagram den seit langem geplanten Schritt der Verknüpfung ihrer Messenger Dienste Schritt für Schritt voran gehen (wir berichteten), wird...

Offizielle Nutzerzahlen: Instagram in Deutschland und Weltweit

Offizielle Instagram-Nutzerzahlen kennen wir aus dem Börsenbericht von Facebook, in seltenen und unregelmäßigen Abständen gibt es allerdings auch offizielle Aussagen zu den...

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Täglichen Newsletter abonnieren