Facebook Messenger jetzt mit URL, Nutzernamen und Grußnachricht für Unternehmen!

Facebook Messenger jetzt mit URL, Nutzernamen und Grußnachricht für Unternehmen!


Der Facebook Messenger wird zum großen Thema des Jahres 2016. Jetzt legt Facebook sogar noch vor der nächsten F8 Konferenz am Dienstag vor und stellt eine ganze Reihe an neuen Features vor. Facebook möchte, dass Unternehmen zukünftig viel einfacher kontaktiert werden können, über eine Messenger URL, Messenger Nutzernamen und mit dem Service einer neuen Grußnachricht. Ausgerollt werden die neuen Funktionen über die nächsten Wochen.

Wir stellen euch die neuen Funktionen einmal im Detail vor:

1. Der Facebook Messenger Nutzername für eure Facebook Seite

12057255_993514144051606_782868524_n

Jede Facebook Seite erhält in Zukunft einen eigenen Nutzernamen für den Facebook Messenger. Die meisten von euch werden diesen Nutzernamen komplett automatisch erhalten, denn dieser wird aus eurer Vanity-URL generiert. Vor diese URL wird einfach ein @-Zeichen gesetzt.

Ein Beispiel:
Wir haben die Vanity-URL http://facebook.com/marketingde und unser Messenger Nutzernamen wird dann „@marketingde“ sein.

Aus der aktuellen Meldung geht nicht hervor, ob man sich einen davon abweichenden Namen geben kann. Wenn ihr mit dem Namen also nicht zufrieden seid müsst ihr auch eure Vanity-URL ändern. Das ist in der Regel maximal einmal möglich.

Damit eure Kunden in Zukunft den Nutzernamen auch sehen wird dieser direkt unter dem Seitentitel dargestellt. Was mit der Kategorie, die dort bisher dargestellt wird, passiert wissen wir noch nicht. Mobil (in der aktuelle iOS App-Version) wird die Kategorie aber eh nicht an dieser Stelle angezeigt, da wäre also Platz.

2. Direktlinks in den Facebook Messenger

12481743_220453861675538_1119022713_n
Wer unseren Blog liest kennt das Thema schon. Im Februar haben wir euch die URLs für den Messenger schon mal vorgestellt. Über eine URL könnt ihr Nutzer zukünftig direkt auf den Messenger verweisen. Kommuniziert man diese URL, wird ein direkter Dialog mit der eigenen Seite gestartet. Im Desktop-Browser öffnet sich direkt Facebook und mobil wird nochmals abgefragt, ob per App oder Browser kommuniziert werden soll.

Die URL wird dann so aussehen:

  • m.me/username

Um es wieder an unserem Beispiel zu zeigen, wir haben dann also die Messenger URL m.me/marketingde. Nutzen könnt ihr diese überall dort wo es Sinn macht. Auf der Facebook Seite, auf der Webseite oder sogar in Print- und Fernseh-Werbung.

3. Begrüßungsnachricht für Nutzer

12481745_967252169991442_452072590_n

Die automatischen Antworten, die Instant Replies, kennt ihr ja hier schon. Was Facebook nun noch ergänzt ist eine Begrüßungsnachricht für Nutzer, die erscheint bevor der Nutzer überhaupt geschrieben hat. Ihr könnt diese Nachricht nutzen um schon mal einen „freundlichen Ton“ zu schaffen oder auch um schon mal ein paar Grundvoraussetzungen zu übermitteln. Zum Beispiel in dieser Art:  „Hi! Wir freuen uns auf deine Nachricht. Vergiss nicht uns auch die Bestellnummer zu nennen. Eure Shop-XY, Team“

4. Messenger for Business

Im Moment gibt es hier keine neuen Funktionen, wir wollen es aber trotzdem noch einmal erwähnen. Beim „Messenger for Business“ erwarten wir in Zukunft noch mehr Neuigkeiten. Es ist jetzt ein Jahr her, dass Facebook die Funktionen für Unternehmen vorgestellt hat. Erst letzte Woche machte das Beispiel von KLM die Runde. Hier können wir hoffentlich nächste Woche, pünktlich zur f8 Entwickler Konferenz in Kalifornien, ein Update von Facebook erwarten, vielleicht können wir ja dann schon alle die Messenger for Business Funktionen nutzen?
Wenn ihr übrigens jetzt schon einen Chat direkt auf eurer Webseite einbauen wollt könnt ihr das Page Plugin von Facebook nutzen, darin geht das sehr einfach:

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

Es gibt 6 Kommentare

Deinen hinzufügen

+ Hinterlasse einen Kommentar