Facebook Lead Ads: Jetzt auch im Desktop Feed und mit Context Card

Facebook Lead Ads: Jetzt auch im Desktop Feed und mit Context Card


Im Juni 2015 wurden die Facebook Lead Ads vorstellt – ein einfacher Weg, über Anzeigen auf Facebook Nutzerdaten zu erfassen. Über das Format lassen sich zum Beispiel Newsletter-Abonnenten generieren, Bewerber-Daten erfassen, Vorbestellungen aufnehmen und vieles mehr. Den Aufbau des Formulars könnt ihr selbst bestimmen.

Im Januar hat Facebook die Lead Ads aktualisiert und zwei Neuerung vorgestellt:

1. Facebook Leads Ads jetzt auch im Desktop Newsfeed

Bisher gab es die Anzeigen, ähnlich wie Canvas Ads, nur auf mobilen Endgeräten. Das ist jetzt nicht mehr so, ab sofort könnt ihr alle Facebook-Nutzer mit den Anzeigen ansprechen und als Auslieferungsort auch den Desktop Newsfeed auswählen. Am besten ihr schaut, wo für euch die Anzeigen am besten funktionieren. Nach einem Test solltet ihr das im Reporting leicht auswerten können.

2. Context Cards für mehr Informationen vor dem Formular

Bisher bestand eine Lead-Anzeige aus der Anzeige und dem Formular. Das wars. Viel Platz für weitere Inhalte gab es nicht. Dass das nicht sehr optimal ist, hat Facebook erkannt und bietet nun Context Cards an:

A context card is an added (and optional) tile that pops up after someone clicks on a lead ad but before they get to the form, giving businesses a place to offer more details on the information people are signing up for. So if a business is using lead ads to find new email subscribers, they may use a context card to explain what type of content they offer in their emails. Context cards help businesses ensure that the leads they receive are high-quality.
Eine Context Card für Lead Ads ist also ein optionaler zweiter Schritt, den ihr zwischen Anzeige und Formular integrieren könnt. Dort könnt ihr nochmals kurz erklären, warum der Kunde euch die Daten geben soll. Eine Context Card sieht so aus:
context-lead

Wann sind die neuen Features verfügbar?

Generell könnt ihr Anzeigen natürlich schon jetzt anlegen. Wir haben hier für euch ein einfaches Tutorial, das euch zeigt, wie ihr Lead Ads anlegen könnt. Die beiden neuen Funktionen sollten – wie immer – zuerst im Power Editor auftauchen. Beides befindet sich gerade im Rollout. Ein genaues Timing gibt es da leider nicht.

Wenn ihr das Format nutzt, denkt auch daran, dass es für den Einsatz von Leads Ads auf Facebook auch einen rechtlichen Rahmen zu beachten gibt. Denn auch wenn ihr die Daten auf Facebook erfasst, braucht ihr eine Datenschutzerklärung und ggf. einen Double-Opt-In.

Wir selbst haben das Feature aktuell noch nicht, werden aber unser Facebook Leads Ads Tutorial aktualisieren, sobald wir die Context Cards erstellen können.

Und fast vergessen: Ihr könnt jetzt als Anzeige auch das Carousel Format mit den Leads kombinieren.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

+ Es gibt keine Kommentare

Deinen hinzufügen